'._('einklappen').'
 

Cerro Minado

Steckbrief

Land

Spanien

Re­gi­on

Andalusien (Andalucía) / Almería, Provinz / Huercal-Overa / Cerro Minado (Mina Cuesta Alta)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Autobahnausfahrt A7 Ausfahrt Huercal-Overa dann Richtung Huercal-Overa ca. 500 m bevor die Serpentinen beginnen rechts in den unscheinbaren Feldweg. Dort sofort parken, da meist mit Kette abgesperrt. Von dort ca. 600 Meter leicht bergauf (10 Min.) zu Fuß bis rechts ein weg in den vorderen Teil des Bruches einmündet.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebaue, Schächte, Stollen, Halden. (alte Phönizische und römische Bauten, aufgelassen)

Geo­lo­gie

Kupfer und Cobalt-Mine

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

keine bekannt

Letz­ter Be­such

2009 Stefan

GPS-Ko­or­di­na­ten

Huercal-Overa/Cerro Minado (N 37° 22' 20,64" W 1° 57' 13,35")



Huercal-Overa/Cerro Minado

WGS 84: 
Lat.: 37,3724° N, 
Long: 1,95370833° W
WGS 84: 
Lat.: 37° 22' 20,64" N,
   Long: 1° 57' 13,35" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=1760
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Cerro Minada - Landschaftsblick
Aufrufe (Bild: 1192390197): 1053
Cerro Minada - Landschaftsblick

So schön kann Mineralien suchen sein. Landschaftseindruck - Blick ins Tal vom Steinbruch.

Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2007-10-14
Cerro Minada - Stollenmundloch
Aufrufe (Bild: 1192389923): 996
Cerro Minada - Stollenmundloch

Blick auf das Mundloch eines der kleinen Stollen.

Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2007-10-14
Cerro Minado - Abraum
Aufrufe (Bild: 1192389743): 1089
Cerro Minado - Abraum

Der Abraum bei der fundträchtigen Zone. Jede Menge Erythrin ...

Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2007-10-14

Ausführliche Beschreibung

Im Vorderen Teil des Bruches sind zahlreiche kleinere Stollen angelegt. Eine Begehung ist zwecklos, da sie weder tief sind und zudem das Material sehr instabil wirkt. Auf der Halde vor dem "Mundloch" rechter Hand oben, reichlich Fundmöglichkeit für Erythrin, Azurit, Malachit, Olivenit etc. kann ebenfalls gefunden werden. Die Fundaussichten für Erythrin sind ausgezeichnet, da im Abraum bereits massenhaft Stücke herum liegen (Stand Okt. 2007).

Auf der Rückseite der Bergkuppe liegen alte Höhlen, die scheinbar noch bewohnt sind.

Wenn man der Straße weiter in den Hauptbruch folgt, kann abenfalls rechter Hand auf höhe des Wegs Erythrin und weitere Mineralien gefunden werden. Die Häufigkeit ist hier aber geringer. Eine ausführliche Begehung des Hauptbruches (Teilweise wieder spärlich bewachsen), wurde nicht durchgeführt, weitere Fundmöglichkeiten sind daher nicht ausgeschlossen.

Vergesst bei einem Besuch bitte nicht den wunderschönen Ausblick zu genießen.

Mineralien (Anzahl: 94)

Mineralbilder (30 Bilder gesamt)

Erythrin
Aufrufe (Bild: 1282725975): 1741, Wertung: 9.33
Erythrin

Bildbreite: 1 mm; Fundort: Cerro Minado, Huercal-Overa, Almería (Almeria), Andalusien (Andalucía), Spanien

Copyright: Jean-Marc Johannet
Beitrag: Hg 2010-08-25
Gerhardtit
Aufrufe (Bild: 1282897912): 1726
Gerhardtit

Bildbreite: 2,5 mm; Fundort: Cerro Minado, Huercal-Overa, Almería (Almeria), Andalusien (Andalucía), Spanien

Copyright: Jean-Marc Johannet
Beitrag: Hg 2010-08-27
Erythrin
Aufrufe (Bild: 1282726062): 3333, Wertung: 9
Erythrin

Bildbreite: 3 mm; Fundort: Cerro Minado, Huercal-Overa, Almería (Almeria), Andalusien (Andalucía), Spanien

Copyright: Jean-Marc Johannet
Beitrag: Hg 2010-08-25

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Gröbner, J. & Periz, M.A.F. (2003). Die Mineralien der Kupfer-Kobalt-Lagerstätte Molvizar und Cerro Minado in Andalusien, Spanien. Min.-Welt, Jg.14, Nr.3, S.44-53.
  • Vinals, J., Calvo, M. & Martí, J. (2004). Parnauita, Paratacamita y otros Minerales Secundarios de Cerro Minado Almeria. Rev. Min., Vol.2, Nr.5, S.47-49.
  • Gröbner, J. & Fernandez Periz, M. (2006). Molvizar y Cerro Minado - (Minerals of the Copper-Cobalt Deposits Molvizar and Cerro Minado in Andalusia (Spain)). Rev. Min. (Mineral Up), Vol.3, Nr.1, S.48-56.
  • Schnorrer, G., C. Tetzer, G., Koch, H.-P. & Reißner, R. (2007). Portugal und Spanien - Mineralfunde während einer Exkursion der VFMG-Gruppe 2003. Aufschluss, Jg.58, Nr.3, S.131-42.
  • Gröbner, J. & Kolitsch, U. (2009). Zinkolivenit: Neue Fundstellen in Europa. Lapis, Jg.34, Nr.3, S.35-37.
  • VIÑALS, J., FAVREAU, G., and EYTIER C. & J.-R. (2010): Bobkingite, capgaronnite, juanitaite, gerhardtite, reevesite and other rare minerals from Cerro Minado, Huercal-Overa (Almería). Mineral Up, 4, 3, 6-23. Versions simultaneously publ. in Catalan (Mineralogistes de Catalunya); in Spanish version (Rev. Miner.).
  • BERTRAN-OLLER, O., BUIREU-CABELLO, F., FEBRER-MORLÀ, M., ENRIQUE-GISBERT, P., and MELGAREJO, J.C. (2012) : Mineralogía del Depósito de Cuesta Alta, Cerro Minado, Huércal-Overa, Almería. Macla, 16, 246-247.
  • FAVREAU, G., EYTIER, C., EYTIER, J.R., and ESCANILLA, N. (2013): Cerro Minado, Huércal-Overa (Almería). Cahier des Microm., 121, 3-122.

Weblinks:

Einordnung