'._('einklappen').'
 

Mina Rosalía

Steckbrief

Land

Spanien

Re­gi­on

Andalusien (Andalucía) / Córdoba, Provinz / Valle del Guadiato, Comarca / Fuente Obejuna / Mina Rosalía

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Eine Flussspatmine in der Dehesa de San Bartolomé, 3,5 km ESE von Fuenteovejuna an der Sierra de los Santos. Die Mineralisierung erfolgt in kalkhaltigem Schiefer. Die Arbeiten sind 150 Meter lang und 10 Meter tief. Koonzession auf Eisen, Abbau von Fluorit.

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (aufgelassen/alt)

GPS-Ko­or­di­na­ten

Mina Rosalía, Mina Rosalía 2



Mina Rosalía

WGS 84: 
Lat.: 38,253751° N, 
Long: 5,351983° W
WGS 84: 
Lat.: 38° 15' 13,504" N,
   Long: 5° 21' 7,139" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Mina Rosalía 2

WGS 84: 
Lat.: 38,251215° N, 
Long: 5,343483° W
WGS 84: 
Lat.: 38° 15' 4,374" N,
   Long: 5° 20' 36,539" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=49972
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Rosalía, Fuente Obejuna, Valle del Guadiato, Comarca, Córdoba, Andalusien, ES
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 4)

Untergeordnete Seiten

Externe Datenbanken

min­dat.org

https://www.mindat.org/loc-28555.html

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Referenzen

  • Calvo, M. (2006) Minerales y Minas de España. Vol. III. Halogenuros. Museo de Ciencias Naturales de Álava. 267 pp.
  • Calvo Rebollar, Miguel. (2014). Minerales y Minas de España. Vol. VI. Sulfatos (Seleniatos, Teluratos), Cromatos, Molibdatos y Wolframatos. Escuela Técnica Superior de Ingenieros de Minas de Madrid. Fundación Gómez Pardo. 653 págs.

Weblinks