'._('einklappen').'
 

Lagerstätte Marquesado-Alquife

Steckbrief

Land

Spanien

Re­gi­on

Andalusien (Andalucía) / Granada, Provinz / Alquife / Marquesado-Alquife-Lagerstätte

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Liegt zwischen Granada und Almeria.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Bergbau von römischer Zeit bis 1997. Pingen, Schächte, Stollen, Tagebaue. Planung auf Neueröffnung.

Geo­lo­gie

Kontaktmetasomatisches Eisenerz in Paläokarst.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=27795
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Minas del Marquesado stellten eines der wichtigsten Eisenerz-Vorkommen in Westeuropa und das wichtigste Eisenerzvorkommen auf der Iberischen Halbinsel dar. Wobei bis zu 4 Mio. t Eisenerz pro Jahr abgebaut wurden.

Mineralien (Anzahl: 4)

Gesteine (Anzahl: 6)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Maillot, R. (1971). Contribution à l'étude géologique du gisement de fer du Marquesado (Espagne). Min. Depos. Vol.6, Nr.4, S.380-91.
  • Wagenplast, P. (1998). Geologische Wanderungen in Andalusien: Die Lagerstätten der Sierra Nevada und der benachbarten Bergketten, Provinzen Granada und Almeria. Aufschluss, Jg.49, H.5, S.303-14.

Weblinks:

Einordnung