'._('einklappen').'
 

La Palma

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Spanien / Kanarische Inseln / La Palma

GPS-Ko­or­di­na­ten

La Palma (Stratovulkan)

La Palma (Ausbruch 2021)



La Palma (Stratovulkan)

WGS 84: 
Lat.: 28,57° N, 
Long: 17,83° W
WGS 84: 
Lat.: 28° 34' 12" N,
   Long: 17° 49' 48" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

La Palma (Ausbruch 2021)

WGS 84: 
Lat.: 28,61301398° N, 
Long: 17,86648702° W
WGS 84: 
Lat.: 28° 36' 46,85" N,
   Long: 17° 51' 59,353" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=1241
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

La Palma, Kanarische Inseln, ES
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (32 Bilder gesamt)

La Palma, Ausbruch 2021
Aufrufe (Bild: 1638804313): 38
La Palma, Ausbruch 2021

Lavastrom Stand 05.12.2021

Copyright: Copernicus Emergency Management Service (© 2021 European Union), EMSR546
Beitrag: oliverOliver 2021-12-06
La Palma Ausbruch 09/2021 Entwicklung
Aufrufe (Bild: 1638215197): 122
La Palma Ausbruch 09/2021 Entwicklung

Situation 29.November 2021

Copyright: Copernicus Emergency Management Service (© 2021 European Union), EMSR546
Beitrag: Lynx 2021-11-29
La Palma Ausbruch 09/2021 Entwicklung
Aufrufe (Bild: 1638214625): 99
La Palma Ausbruch 09/2021 Entwicklung

Lavastrom 28/29. November 2021, Daten von Copernicus den Luftbilddaten überlagert. Zudem sind die neuen Ausbruchsstellen eingetragen. Bild und Daten via https://info.igme.es/visor/?Configuracion=En~...

Copyright: CC BY 4.0 scne.es and Copernicus
Beitrag: Lynx 2021-11-29

Ausführliche Beschreibung

Fundsituation

Beim Minerale sammeln auf La Palma sollte man seine Erwartungen nicht zu hoch ansetzen. Kristallisierte Mineralien gibt es (außer Augit) nur an sehr wenigen Stellen.

Als erstes wäre der untere Bereich des Barrancos de las Angustias zu erwähnen. Bitte nicht im Nationalpark (Caldera de Taburiente) sammeln. Dort ist das Sammeln verboten zumal man an die seltenen Drusen ohne schweres Werkzeug so und so nicht herankommt. Im Schotter nahe Puerto de Tazacorte (Hafen) findet man genügend Material. Der Schotter wird dort sogar abgebaut: Calcit, Quarz, Pyrit, Skolezit, Analcim, Epidot, Hornblende, Pektolith u. a. kommen hier kristallisiert vor. Auch im oberen Teil des Barranco de las Angustias (etwas unterhalb des Parkplatzes von dem man aus in die Caldera wandern kann) sollte man an der östlichen Wand der Schlucht suchen.

Als Einschluss im Süden der Insel nahe Playa Nueva (kleiner Kiesstrand) in der Basaltlava, die vom Teneguia herunterkommt: Olivin, Sanidin, Hauyn, Titanit (Zirkon?), Augit ist immer in Sanidineinschlüssen zu finden - leider sind diese Mineralien nicht so sehr häufig und man muß schon etwas suchen. Es liegt aber viel sanidinfündiges Material herum. Die Olivinknollen sind kleiner, seltener und nicht so schön grün gefärbt wie z. B. auf Lanzarote (blaß grau-grün).

An vielen Stellen, wo etwas ältere Basalte anstehen, findet man schwarze Augit/Hornblendeknollen und etwas Obsidian (z. Bsp. bei Los Cancajos nahe Santa Cruz und Mazo). Scharfkantige Augitkristalle (ähnlich der von Teneriffa siehe Lapisartikel von B. Ternes) kann man hin und wieder beim Wandern auflesen.

Der quartäre Krater unmittelbar südlich von Santa Cruz (Palagonit) enthält kleine Drusen mit Calcit. Hier liegen am Strand genügend Blöcke mit Palagonitlava herum (braun mit kleinen weißen Mikrodrusen).

Spanien - Kanarische Inseln - La Palma (Ausbruch 2021) - Stratovulkane - letzte Aktivität 9/2021


Beim letzten Besuch im Februar 2010 wurden außerdem, in den Schwemmblöcke im untere Bereich des Barrancos de las Angustias bis zum Strand, noch folgende Mineralien gefunden: Thomsonit, Aragonit, Natrolith, Gonnardit, Siderit, Phillipsit.

Mineralien (Anzahl: 30)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlBaCCaFFeHKMgMnNaOSSiSrTi
'Apophyllit-Gruppe'r
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias, optische Bestimmung.
(Kanarische Inseln/La Palma)
BM
'Chabasit-Serie'r
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias, nicht sicher , nur optische Bestimmung.
(Kanarische Inseln/La Palma)
BM
Gipsr
Lithothek der Münchner Micromounter
(Kanarische Inseln/La Palma/Barranco de Las Angustias/Puerto Tazacorte)

Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias
(Kanarische Inseln/La Palma)
2 BM
Gismondin-Car
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias
(Kanarische Inseln/La Palma)
M
Mesolith ?r
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias, nicht sicher , nur optische Bestimmung.
(Kanarische Inseln/La Palma)
BM
Montmorillonitr
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias, nicht sicher , nur optische Bestimmung.
(Kanarische Inseln/La Palma)
M
Natrolithr
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias
(Kanarische Inseln/La Palma)
M
Nephelinr
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias, nicht sicher , nur optische Bestimmung.
(Kanarische Inseln/La Palma)
M
Nontronitr
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias, nicht sicher , nur optische Bestimmung.
(Kanarische Inseln/La Palma)
M
Romanèchitr
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias, nicht sicher , nur optische Bestimmung.
(Kanarische Inseln/La Palma)
BM
Todorokitr
Manfred Früchtl, Schwemmblöcke des Barrancos de las Angustias
(Kanarische Inseln/La Palma)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 04. Dec 2021 - 15:47:34

Mineralbilder (19 Bilder gesamt)

Romanechit ?
Aufrufe (Bild: 1409169864): 2776
Romanechit ?

Korallenförmiges tiefschwarzes Kristallaggregat, BB = 1 mm, Fundort: Puerto de Tazacorte, Barrancos de las Angustias, Insel La Palma, Kanarische Inseln, Spanien.

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2014-08-27
Mehr   MF 
Mesolith ?
Aufrufe (Bild: 1348592548): 1773
Mesolith ?

Faserige weiße Kristalle, nur optisch Bestimmt, BB=8mm, Fund 2012, Fundort: Barrancos de las Angustias, Puerto, La Palma, Kanarische Inseln, Spanien.

Sammlung: Manfred Früchtl
Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2012-09-25
Mehr   MF 
Augit
Aufrufe (Bild: 1108724075): 4604
Augit

Schwarzer Augit Einzelkristall; 7mm Durchmesser; Fundort: Roche de la Muchachos / La Palma / Kanaren

Sammlung: Wegwerfit
Copyright: Wegwerfit
Beitrag: Mineralienatlas 2005-02-18
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 04. Dec 2021 - 15:47:34

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 05. Dec 2021 - 12:55:12

Externe Verweise (Links)

Website Rainer Olzem und Timm Reisinger

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellangaben

  • Beschreibung und Bilder von 2003 : Conny3
  • eingepflegt durch geomueller
  • Alle Mineralien auf meinen Bildern sind nur optisch Bestimmt, Manfred Früchtl

im Forum

Literatur:

  • P. Rothe, Kanarische Inseln, Sammlung Geologischer Führer 81, S. 192-206, 1996

Einordnung