'._('einklappen').'
 

Montseny

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Spanien / Katalonien (Cataluña) / Girona, Provinz / Osona, Comarca / Viladrau, Gemeinde / Montseny

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=47573
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Montseny, Viladrau, Gemeinde, Osona, Comarca, Girona, Katalonien, ES
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Montseny ist ein Gebirgszug N von Barcelona. Über die A7 zur Stadt Sant Celoni, danach ca. 7 km bergauf bis zur Gemarkung Montseny d'Amunt. Nahe des Berghofes Can Puig, ca. 1 km zu Fuß, erreicht man einen aufgelassenen Untertage-Abbau, wo noch die Verladerampe steht. Hier wurde Fluorit und Baryt abgebaut, welcher in E-W und NW-SE streichenden Gängen vorkam. Die Gänge sind vertikal. Das Gestein ist Granit. Obwohl der Stolleneingang nur leicht zugeschüttet ist, kann man hier in die ehemaligen Schächte eindringen. Es steht noch genügend Fluorit an. Das vor dem Stollenmundloch liegende Material enthält relativ viel gelben Fluorit in Kristallen bis 2 cm; zusätzlich kann man Baryt, Chalkopyrit, Goethit, Pyrolusit, Calcit, Malachit und Quarz finden. (Situation Herbst 2003) Achtung: Im Inneren der Stollen gibt es nicht wenige, meist sehr giftige Schlangen, die auch bei warmem Wetter mal nach draußen kommen.

Mineralien (Anzahl: 14)

Gesteine (Anzahl: 6)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellangaben