'._('einklappen').'
 

La Aljorra Quarries

Steckbrief

Land

Spanien

Re­gi­on

Murcia / Sierra de Cartagena / La Aljorra / La Aljorra Quarries

GPS-Ko­or­di­na­ten

La Aljorra Quarries

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Steinbrüche.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=27754
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Lamproit-Ausbiss ca. 1,5km westlich von La Aljorra. Die Intrusion ist 600 m lang und 350 m breit und hat eingedrungen kalkhaltige Schiefer, deformiert und gebrochen durch das Eindringen. In Analogie mit anderen Lamproiten in diesem Bereich, ist die Intruion von neogenem Alter (Pellicer, 1973).

Die innere Zone der Intrusion besteht aus einem kompakten Gestein, mit Olivin Einsprenglingen, die eine Größe von einigen Millimetern erreichen können aber in der Regel stark zu Serpentin alterten.

Gemäß Pellicer (1973), hat Olivin einen verringerten Gehalt an Forsterit was eine ziemlich entwickelte Intrusion anzeigt. In dem kompakten Fels, gibt es auch Einsprenglinge von Diopsid, Sanidin und Phlogopit. An der Grenze der Intrusion wird er Lamproit um Hohlräumen bereichert. Die Hohlräume können m Länge erreichen und können verschiedenste Mineralien enthalten.

Mineralien (Anzahl: 13)

Mineralbilder (8 Bilder gesamt)

Pseudobrookit
Aufrufe (Bild: 1428780412): 112
Pseudobrookit

Bildbreite: 1,8 mm, Fundort: Canteras de la Aljorra, La Aljorra, Campo de Cartagena, Murcia, Spanien

Copyright: Frédéric Hède (Gluon)
Beitrag: Hg 2015-04-11
Warwickit
Aufrufe (Bild: 1428315521): 259
Warwickit (SNr: A033010)

Langtafelige hellrotbraun durchscheinende Kristalle mit dunklem Pseudobrookit, BB = 3,8 mm, Fundort: Cerro de la Cabezuela, la Aljorra Quarries, Cartagena, Murcia, Spanien.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2015-04-06
Warwickit mit Pseudobrookit und Magnetit
Aufrufe (Bild: 1427380202): 338
Warwickit mit Pseudobrookit und Magnetit

Bildbreite: 1,8 mm; Fundort: Canteras de la Aljorra, La Aljorra, Campo de Cartagena, Murcia, Spanien

Copyright: Frédéric Hède (Gluon)
Beitrag: Hg 2015-03-26

Gesteine (Anzahl: 3)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Anderson, A.T., Boyd, F.R., Bunch, T.E., Cameron, E.N., El Goresy, A., Finger, L.W. (1970): Armalcolite: A new mineral from the Apollo 11 samples. Geoch. Cosmoch. Acta Suppl., Vol.1. Proc. Apollo 11 Lunar Science Conf., 55-63.
  • Bowles, J.F.W. (1988). Definition and range of composition of naturally occurring minerals with the pseudobrookite structure. Amer. Min., 73, 1377-1383.
  • Brigatti, M.F., Contini, S., Capedri, S. & Poppi, L. (1993): Crystal chemistry and cation ordering in pseudobrookite and armalcolite from Spanish lamproites. Eur. J. Min., 5, 73-84.
  • Contini, S., Venturelli, G., Toscani, L., Capedri, S. & Barbieri, M. (1993): Cr-Zr-armalcolite-bearing lamproítes of Cancarix, SE Spain. Min. Mag., 57, 203-216.
  • Pellicer, M.J. (1973): Estudio petrológico y geoquímico de un Nuevo yacimiento de rocas lamproíticas situado en las proximidades de Aljorra (Murica). Estud. Geol., 29, 99-106.
  • Calvo Sevillano, G., Viñals, J., Calvo Rebollar, M. (2009): Minerales de las Vesículas de las Rocas Lamproíticas del afloramiento de La Aljorra (Murcia). Macla (11), 43-44.

Weblinks:

Einordnung