'._('einklappen').'
 

Sublimation

Als Sublimation bezeichnet man den Übergang eines Stoffes vom festen in den gasförmigen Aggregatzustand. Eine solche Phasenumwandlung ist nur bei Temperaturen und Drücken unterhalb des Tripelpunkts möglich. Unter diesen Bedingungen kann keine flüssige Phase mehr existieren; der Festkörper steht mit dem Gas im Gleichgewicht.

Den umgekehrten Pozess, den Übergang vom gasförmigen in den festen Aggregatzustand, bezeichnet man als Resublimation. Der Übergang vom gasförmigen in den flüssigen Zustand wird Kondensation genannt.


Einordnung