'._('einklappen').'
 

Tadschikistan

Steckbrief

Land

Tadschikistan

Geo­lo­gie

Der Bergbau produziert verschiedenste Minerale, wie Bauxit, Antimon-, Arsen-, Bor-, Blei-, Zink-, Quecksilber-, Molybdän-, Silber-, Strontium-, Zinn-, Uran- und Wolfram-Verbindungen, Cölestin, Kohle, Bausteine, Flußspat, Salz, Gold, Erdgas, Erdöl, Halbedel- wie Dekorsteine.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=4589
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 280)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Heliodor
Aufrufe (Bild: 1102716447): 904
Heliodor

Heliodor (Goldberyll), x ca. 2 x 2 x 1,5 cm Fundort: Tadschikistan (genauerer Fundort nicht bekannt)

Sammlung: berthold
Copyright: berthold
Beitrag: Mineralienatlas 2004-12-10

Gesteine (Anzahl: 16)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Baratov, R.B. et al. (1969). The age differentiation of the magmatic complexes in Tadjikistan. Izv. AN Tadj. SSR, otd. phys. mat. i geol. chim. nauk, 1969: 4(34): 69-82.
  • Baratov, R.B., Afinogenova, L.N., and Litvinenko, K.I. (1970). Endogeneous mineralization of Central Tadjikistan and Pauira. Zakonomemosti razmeshcheniya polesnykh iskopaeykh, M. Nauka, 1970, t.9: 162-171.
  • Pekov, I. (1998). Minerals First discovered on the territory of the former Soviet Union 369 S. Ocean Pictures, Moscow.
  • US Geol. Survey. Minerals Yearbook 2008.

Einordnung