'._('einklappen').'
 

Isergebirge (Jizerske Hory)

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

Tschechien / Reichenberg, Region (Liberecký kraj) / Isergebirge

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Das Isergebirge (poln. Góry Izerskie, tschech. Jizerské hory) ist ein Teil der Sudeten und bildet die Verbindung zwischen dem in Deutschland gelegenen Zittauer Gebirge und dem Riesengebirge. Das Isergebirge selber gehört zu Polen und Tschechien und ist Quellgebiet von Iser, Queis und Lausitzer Neiße.

Geo­lo­gie

Granodiorit, Granit. Seltener Basalt.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=8280
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Isergebirge, Reichenberg, CZ
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Fluss Iser
Aufrufe (Bild: 1466765651): 289
Fluss Iser

Isergebirge, Reichenberg, Region (Liberecký kraj); Tschechien. 6.2016.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2016-06-24

Mineralien (Anzahl: 9)

Gesteine (Anzahl: 6)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Walther Dressler: Die Schlesischen Gebirge Bd.1, Riesen- und Isergebirge, Bober-Katzbach-Gebirge, Landeshuter Bergland, Storm Reiseführer; Berlin 1931.
  • Bernhard Pollmann: Riesengebirge mit Isergebirge, Rother Wanderführer; München 1996, ISBN 3-7633-4222-2
  • WikiPedia:Isergebirge
  • http://www.rundum.cz/ger/25.html

Einordnung