'._('einklappen').'
 

Aussig (Usti nad Labem)

Steckbrief

Land

Tschechien

Re­gi­on

Usti, Region (Ústecký kraj) / Aussig (Usti nad Labem), Bezirk / Aussig (Usti nad Labem)

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Die Altstadt von Aussig liegt am linken Elbufer an der Einmündung des Flüsschens Bílina (dt. Biela). Aussig (Usti nad Labem) ist Zentrum des nordböhmischen Industrie- und Ballungsgebietes, Verkehrsknotenpunkt sowie Sitz des Bezirks Ustí nad Labem und des Ustecky kraj. Die Stadt hat 93.859 Einwohner.

GPS-Ko­or­di­na­ten

50° 39′ 33″ N, 14° 2′ 30″ O. Ortsmitte



Ortsmitte

WGS 84: 
Lat.: 50,66371691° N, 
Long: 14,03348923° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 39' 49,381" N,
   Long: 14° 2' 0,561" E
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=6742
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Aussig (Ústí nad Labem) - Blick von der Ferdinandshöhe (Větruše) elbabwärts
Aufrufe (Bild: 1557059695): 233
Aussig (Ústí nad Labem) - Blick von der Ferdinandshöhe (Větruše) elbabwärts

Linkselbisch der Bahnhof, dahinter der Marienberg (Mariánský vrch/Mariánská skála). Rechtselbisch im Mittelgrund der Ortsteil Schreckenstein (Střekov) mit dem Steinberg (Kamenný vrch). Im Hintergru...

Copyright: nwsachse
Beitrag: nwsachse 2019-05-05
Blick vom Schreckenstein Elbe aufwärts
Aufrufe (Bild: 1218815154): 1406
Blick vom Schreckenstein Elbe aufwärts

Aussig, Böhmen, Tschechien. 8/2008

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2008-08-15

Ausführliche Beschreibung

In der Umgebung wurden knapp sechzig Bergwerke eröffnet. Aussig wurde dank der 1827 entdeckten Kohlevorkommen und der 1851 eröffneten Eisenbahnlinie Dresden - Prag zur Industriestadt. Aussig war Stammsitz des Aussiger Vereins, eines bedeutenden Chemie-, Metallurgie- und Bergbaukonzerns.

Museum:

Das Museum zu Ústí (Aussig) gehört zu den ältesten in NW-Böhmen. Es entstand 1876 als Kunstgewerbe-Museum. International berühmt wurde es später durch seine Sammlung von Mineralien und Gesteinen aus dem Böhmischen Mittelgebirge. Die heutige Dauerausstellung dokumentiert die Geschichte von Aussig von der Urzeit bis zum 20. Jahrhundert, einschließlich eines bedeutenden Ereignisses – der Schlacht bei Chlumec 1813.

Mineralien (Anzahl: 36)

Mineralbilder (1 Bilder gesamt)

Natrolith, Apophyllit-KF
Aufrufe (Bild: 1325743405): 803
Natrolith, Apophyllit-KF

Größe: 15,8 x 7,2 cm; Fundort: Aussig, Usti, Region, Tschechien

Sammlung: Jefferis Collection, Carnegie Museum of Natural History
Copyright: Rock Currier
Beitrag: slugslayer 2012-01-05
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 4)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Einordnung