'._('einklappen').'
 

Cornwall

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

UK / England / Cornwall Co.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Historischer Zinnbergbau zuerst durch Seifen, dann in Schürfen und Stollen; dto. auch Kupferbergbau. Schiefergruben.

Geo­lo­gie

Cornwall besteht hauptsächlich aus Granite und Schiefer des Paläozoikums wobei tonige Schiefer aus dem Devon den Hauptteil bilden. Durch die Verschiebung verschiedener Gesteine während der variskischen Gebirgsbildung entstanden breite Brekzienzonen. Ablagerungen und sumpfige Gebiete führten im Unterkarbon zu Bildung kleineren Kohlevorkommen. Mit der kaledonischen Gebirgsbildung vor 300 Mio. Jahren setzten Prozesse ein die ganz Mitteleuropa veränderten. Diese Gebirgsbildung wurde von vulkanischen Aktivitäten begleitet.In dieser geologischen Veränderung und Assoziation verschiedener Gesteine folgten magmatisch-hydrothermale Bildungen innerhalb der Gesteinsspalten die eine bedeutende Mineralisation zu Tage brachten. Nach der Hebung Corwalls mit seinen Granitkuppen folgte auch wieder eine Absenkung mit Meeresüberflutung. Die erneute Hebung zu Beginn des Tertiärs folgten Verwitterungen des Granits die zu einer teilweisen Kaolinisierung führten. Das heutige Landschaft von Cornwall durch die Eiszeiten mit den Wechsel von Warmzeiten als derzeit letzte geologische Periode geprägt.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=2638
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Cornwall Co., England, UK
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (2 Bilder gesamt)

Landschaft bei Landsend
Aufrufe (Bild: 1274378770): 2795
Landschaft bei Landsend

Cornwall, St,Just, SW England, UK. 1996.

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2010-05-20
Landschaft bei Lands End
Aufrufe (Bild: 1261030252): 2807
Landschaft bei Lands End

Schroffe Cliffs. Äußerster W von Cornwall; 10/1991

Copyright: Doc Diether
Beitrag: Doc Diether 2009-12-17

Ausführliche Beschreibung

Geschichte Cornwalls
Die erste Gewinnung von Zinn wurde bereits in der Bronzezeit aus Seifenlagerstätten vorgenommen welche durch Funde von Werkzeugen aus dieser Zeit belegt wurden. 1000 Jahre vor Chr. nutzten Griechen und Römer über viele 100 Jahre die britischen Zinnerzvorkommen aber eine „bergbaulichen Aktivität“ setzte vermutlich erst 250 – 410 v. Chr. durch die Römer ein. Durch die Briten erfolgte im 13. Jh. ein Abbau auf Blei und Silbererze. Ein reger Kupferbergbau hatte seine Blütezeit von der Mitte des 16. Jh. bis Mitte des 17.Jh. und mit einigen Unterbrechungen bis 1820. Nach der Stagnation von 1840 – 1850 erfolgten die ersten großen Auswanderungen zu den Erzminen in Australien. Ein weiterer Abbau in den 60er Jahren des 19. Jh. konnte an die Förderquoten der früheren Jahre nicht mehr anknüpfen. Der Wechsel der Geschichte durch Kriege und Billigförderungen aus dem Ausland führte zu einem starken Rückgang der aktiven Erzgruben so dass seit 1930 nur noch ein sporadischer Bergbau betrieben wurde. Erst 1965 begann eine systematische Wiederaufnahme der ehemaligen Gruben und die Halden in Cornwall wurden nochmals aufgearbeitet. Am Ende des 20. Jahrhunderts wurde eine Rekultivierung des alten Bergbaus abgeschlossen. Somit dürften für den Mineraliensammler Zugänge nur noch aus alten Sammlungsbeständen bzw. Auflösungen möglich sein.

Mineralien (Anzahl: 566)

Mineralbilder (42 Bilder gesamt)

Olivenit   sog."Wood-Copper"
Aufrufe (Bild: 1406908980): 2198
Olivenit sog."Wood-Copper"

Fundort Cornwall/England;Größe 2,5x3,5 cm mit passender Schachtel dazu (vmtl.aus der Kleinstufensammlung der Charlotte Bauersachs (1809-18??)

Sammlung: Haubi
Copyright: Haubi
Beitrag: Haubi 2014-08-01
Mehr   MF 
Jamesonit
Aufrufe (Bild: 1325424080): 2410
Jamesonit

Größe: 48x28x14 mm; Fundort: Cornwall, England, UK

Copyright: Dan Weinrich
Beitrag: slugslayer 2012-01-01
Mehr   MF 
Bornit
Aufrufe (Bild: 1376847188): 2588
Bornit

Größe: 4 x 4 x 2 cm, Fundort: Cornwall, England, UK

Copyright: Dan Weinrich
Beitrag: thdun5 2013-08-18
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 57)

Gesteinsbilder (1 Bilder gesamt)

Hornblende-Granit
Aufrufe (Bild: 1232453653): 4616
Hornblende-Granit (SNr: 001)

Hornblende-Granit aus Cornwall

Sammlung: Gesteinslehrsammlung
Copyright: Goethe-Universität Frankfurt am Main
Beitrag: Stefan 2009-01-20
Mehr   GF 

Untergeordnete Seiten

Externe Datenbanken

min­dat.org

https://www.mindat.org/loc-840.html

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Haüy, R.J. (1801). Chalkophyllit. Traité de minéralogie. 1. ed.: in 4 Bänden mit Atlas in : 3: 509 (als Cuivre arseniaté lamelliforme). (Typ-Publ.)
  • Pisani, M.F. (1864). Sur une nouvelle espece minérale du Cornouailles, la devilline. Comptes Rendue. (Typ-Publ. Devillin)
  • Church (1866). Woodwardit.
  • Dines, H.G. (1956). The Metalliferous Mining Region of SW England. Vol.I. London: HMSO. S.418–20.
  • Devillin. Bull. Soc. Franç. Min.Cristall. 84 (1961). 90.
  • Kerres, H. (1963). Mineralfundpunkte in Großbritannien. Aufschluss, Jg. 4, Nr.10, S.261-66.
  • Strunz, H. & Seeliger, E. (1964). Epitaxie von Bleiglanz auf Flußspat von Cornwall und Wölsendorf. Aufschluss, Jg.15, Nr.4, S.91-93.
  • Barton, D.B. (1966). The Cornish Beam Engine (New ed.). Truro: D. Bradford Barton Ltd.
  • Barton, D.B. (1968). Essays in Cornish Mining History, Vol.1. Truro: D. Bradford Barton.
  • Devillin. Acta Crystallogr. B28 (1972). 1182.
  • Hamilton Jenkin, A.K. (1972). The Cornish Miner (4th ed.). Newton Abbot: David and Charles. ISBN 0-7153-5486-8.
  • Barton, D.B. (1978). A History of Copper Mining in Cornwall and Devon (3rd ed.). Truro: D. Bradford Barton Ltd.
  • Trounson, J.H. Mining in Cornwall, 1850 - 1960, Vol.I u.II. (1980). Moorland Publishing Co Ltd.
  • Weiß, S. (1986). Geographie und Geologie von Cornwall. Lapis, Jg.11, Nr.2, S.13.
  • Embrey, P.G. und R.F. Symes. Minerals of Cornwall and Devon. British Museum (Natural History) 1987. ISBN 0-565-00989-3.
  • Melville, D. (1988). Pandora's Cristal Box. UK J. Mines & Min., 4, S.28.
  • Weiß, S. (1989). Aktuelle Neufunde aus Cornwall. Lapis, Jg.14, Nr.6, S.40.
  • Bancroft, P. & Weller, S. (1993). Cornwall's Famous Mines. Min. Rec., Vol.24, H.4, S.259-83.
  • Floyd, P.A., Exley, C.S., Styles, M.T. (1993): Igneous Rocks of South-West England. Springer; Berlin. 226 S.
  • Weiß, S., Siemroth, J. & Merry, M. (1994). Cornwall und Devon: Die interessantesten Funde und Neubestimmungen,1989-1993. Lapis, Jg.19, Nr.1, S.27.
  • Weise, S. (1994). The Minerals of the China Clay pits in Cornwall. UK J. Mines & Min., 14, S.21-33.
  • Gispert, P. (1995). Algunas Minas historicas de Cornwall. Rev. Minerales, Vol.1, Nr.2, S.48-55.
  • Woodwardit. Anthony et al. Handbook of Mineralogy 5 (2003). 762.
  • Devillin. Anthony et al. Handbook of Mineralogy 5 (2003). 185.
  • Hancock, Peter (2008). The Mining Heritage of Cornwall and West Devon. Wellington, Somerset: Halsgrove. ISBN 978-1-84114-753-6.
  • Zeh, E. & E. (2012). Cornwall - auch heute noch ein lohnendes Sammelgebiet? Aufschluss, Jg.63, H.6, S.349-64.
  • Jahn, S. (2014). Eine mineralogische Reise durch Cornwall. Min.-Welt, Jg.25, H.6, S.26-51.
  • Weiß, S. et al. (2019). Cornwall u. Süd-Devon. ExtraLapis 57, Weise Verlag, München.

Weblinks

Einordnung