'._('einklappen').'
 

Bisbee

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

USA / Arizona / Cochise Co. / Mule Mts / Warren District / Bisbee

Geo­lo­gie

Cu-Vererzungen. Ausgezeichnete Stufen von ged. Kupfer, Cuprit, Azurit, Malachit, Rosasit, Aurichalcit und Brochantit.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=3229
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

Bisbee, Warren, Mule Mts, Cochise Co., Arizona, US
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Bisbee wurde 1880, als Kupfer- und Goldminen in Bisbee entdeckt wurden, gegründet. Die Stadt wurde zu Ehren des Richters DeWitt Bisbee benannt. Wegen des Bergbaus in den Mule Mountains stieg die Bevölkerungszahl stark an. 1910 hatte Bisbee 9.019 Einwohner, jetzt ca 6000 Einwohner.


Bisbee Mining & Historical Museum:

5 Copper Queen Plaza Bisbee, AZ 85603; Tel.: 520-432-7071; info@bisbeemuseum.org

Früher bekannt als "Königin der Kupfer-Lagerstätten" lag Bisbee in den Maultier-Bergen im SW Arizona; aber berühmt durch seine reichen Mineralien und das Wohlstand bringende Kupfer. Obwohl alle Minen 1970 geschlossen waren, beruht seine Anziehung nicht nur in der bewahrten Architektur und Minen-Landschaft, aber auch in einem einzigartigen Museum. Erwähnt werden sollte noch, daß in der Stadt früher die Hauptverwaltung der "Copper Queen Consolidated Mining Company" war. Diese war eine der produktivsten Minen des 20.Jhd. Es gibt eine Untertage-Tour (Queen-Mine-Tours).

Öffnungszeiten:

Täglich: • 10:00 am – 4:00 pm

Eintrittspreise:

Erwachsene: $7.50, Senioren (60+): $6.50, Kinder unter 16: $3.00.

Mineralien (Anzahl: 258)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAgAlAsAuBaBiBrCCaClCrCuFFeHHgIKMgMnMoNNaNiOPPbSSbSiSnTeUVWZn
Brochantitr
Slg. thdun5
(Arizona/Cochise Co./Mule Mts/Warren District/Bisbee/Lavender Open Pit Mine)
11 BM
Cesàrolithr
Anthony, J.W., et al. (1995).
(Arizona/Cochise Co./Mule Mts/Warren District/Bisbee)
M
Eddavidit (TL)r
RRUFF - R050381
(Arizona/Cochise Co./Mule Mts/Warren District/Bisbee/Southwest Mine)
1 BM
Gormanitr
Anthony, J.W., et al. (1995).
(Arizona/Cochise Co./Mule Mts/Warren District/Bisbee)
M
Gunningitr
Anthony, J.W., S.A. Williams & R.A. Bideaux (1993). Mineralogy of Arizona. 3.Aufl. Univ. Arizona.
(Arizona/Cochise Co./Mule Mts/Warren District/Bisbee)
M
Malachitr
Slg. thdun5
(Arizona/Cochise Co./Mule Mts/Warren District/Bisbee/Lavender Open Pit Mine)
16 BM
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 22. Oct 2021 - 00:08:21

Mineralbilder (45 Bilder gesamt)

Calcit
Aufrufe (Bild: 1312315827): 674
Calcit

Größe: 25 x 21 x 10 cm, Fundort: Bisbee, Warren District, Cochise Co., Arizona, USA

Copyright: Dan Weinrich
Beitrag: thdun5 2011-08-02
Mehr   MF 
Malachit und Azurit
Aufrufe (Bild: 1610369653): 93
Malachit und Azurit

Azurit/Malachit, Bisbee/Arizona/USA

Sammlung: Naturkundemuseum Berlin
Copyright: dendrocopos
Beitrag: dendrocopos 2021-01-11
Mehr   MF 
Cuprit
Aufrufe (Bild: 1286958727): 521
Cuprit

Größe: 7,24 mm, Fundort: Bisbee, Warren District, Cochise Co., Arizona, USA

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-10-13
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 6)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 22. Oct 2021 - 00:08:20

Untergeordnete Seiten

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 22. Oct 2021 - 00:08:20

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Ransome, F.L. (1903). The copper deposits of Bisbee, Arizona: Eng. Mining J.: 75: 444-45.
  • Ransome, F.L. (1904). The geology and ore deposits of the Bisbee quadrangle, Arizona: U.S. Geol. Survey Prof. Paper 21, 168 S.
  • Ransome, F.L. (1904). The geology and copper-deposits of Bisbee, Arizona: Am. Inst.Mining Engineers, Transact.: 34: 618-42.
  • Ransome, F.L. (1906). Geology of the Bisbee district, Arizona: Eng. Mining J.: 81: 1103.
  • Larsen, E.S. & Vassar, H.E. (1925). Chalcoalumite, a new mineral from Bisbee, Arizona. Am. Min., Vol.10, S.79-83. (Typ-Publ.)
  • Galbraith, F.W. & D.J. Brennan (1959). Minerals of Arizona: 37, 49, 60, 63, 74, 90, 92, 94.
  • Williams, S.A. (1970). Tilasite from Bisbee, Arizona. Min. Rec., Vol.1, H.2, S.68-69.
  • Williams, S.A & Khin, B. (1971). Chalcoalumite from Bisbee, Arizona. Min. Rec., Vol.2, H.3, S.126-27.
  • Lieber, W. (1977). Kupfer, Canyons und Kakteen. Min.-Mag., Jg.1, H.3, S.175-81.
  • Graeme, R.W. (1981). Bisbee, Arizona. Min. Rec., Vol.12, H.5, S.259-319.
  • Turley, C. & Koval, M. (1987). The Miller Calcite Collection. Min. Rec., Vol.18, H.6, S.405-11.
  • Wilson, W.E. (1992). 10 berühmte Fundstellen im S Arizona. Min.-Welt, Jg.3, Nr.1, S.20-26.
  • Graeme, R. (1993). Bisbee revisited. Min. Rec.: 24: 421-36.
  • Anthony, J.W., S.A. Williams & R.A. Bideaux (1993). Mineralogy of Arizona. 3.Aufl. Univ. Arizona. S.17ff.
  • Graeme, R.W. (1997). The Supergene Copper MInerals of Bisbee, Arizona. Min. Rec., Vol.28, H.1, S.55.
  • Weiland, T. (2013). Die bedeutendsten Fundstellen für Kupfermineralien. In: Kupfer Mineralien. ExtraLapis Nr.45. S.30ff. Weise Verlag, München.
  • Graeme, R.W. (2013). Bisbee - Amerikas wichtigste Fundstelle für Kupfermineralien. In: Kupfer Mineralien. ExtraLapis Nr.45. S.95ff. Weise Verlag, München.

Weblinks:

Einordnung