'._('einklappen').'
 

Grandview Mine und Last Chance Mine

Steckbrief

Land

USA

Re­gi­on

Arizona / Coconino Co. / Grandview District / Grand Canyon National Park / Horseshoe Mesa / Grand View Mine & Last Chance Mine

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Vom Grandview Point am Grand Canyon dem Grandview Trail ca. 800 Höhenmeter nach unten folgen. Die Mine findet sich am Horseshoe Mesa (Campen erlaubt). Die beiden Minen befinden sich direkt übereinander. Oben die Grand View Mine mit sehr kleinem Stollenmundloch, da verschüttet, und unterhalb gut zugänglich die Last Chance Mine.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Mine und Halden

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (alt)

Geo­lo­gie

Cu-U-Mineralisation.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

Sammel- und Betretungsverbot (Mine), da Fledermausschutzgebiet und Nationalpark

Letz­ter Be­such

Feb. 2009

GPS-Ko­or­di­na­ten

Grandview Mine N 36.0175; W 111.973888889



Grandview Mine

WGS 84: 
Lat.: 36,0175° N, 
Long: 111,97388889° W
WGS 84: 
Lat.: 36° 1' 3" N,
   Long: 111° 58' 26" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=3518
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (18 Bilder gesamt)

Sammlervitrine - Grand View Mine
Aufrufe (Bild: 1270503932): 1062
Sammlervitrine - Grand View Mine

Sammlervitrine; Photo auf der TGMS, Arizona, USA; Feb. 2010

Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2010-04-05
Sammlervitrine - Grand View Mine
Aufrufe (Bild: 1270503901): 983
Sammlervitrine - Grand View Mine

Sammlervitrine; Photo auf der TGMS, Arizona, USA; Feb. 2010

Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2010-04-05
Last Chance Mine
Aufrufe (Bild: 1235221131): 934
Last Chance Mine

Bombenartige Einschlüsse im Kalkstein aus der Last Chance Mine im Grand Canyon National Park, Arizona, USA

Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2009-02-21

Ausführliche Beschreibung

Auch als Last Chance Mine; No. 1 Pat claim 3591; No. 5 Pat claim 3592a; No. 4 Pat claim 3592a; Canyon Copper Mine; Grand Canyon Mine bekannt.

Eine ehemalige Cu-U-Mine. Die "Grand View Mine", und das "Letzte Chance Bergwerk" sind die gleichen (Mineralogie von Arizona, 3rd. Hg.), Entdeckt 1890. Produktion war 1893 bis 1916.

Last Chance Mine
Last Chance Mine

Die Holzkonstruktion ist in sehr gutem Zustand; Last Chance Mine, Grand Canyon, Arizona, USA

Stefan

Geologie

Die Grandview-Röhre entstand durch den Zusammenbruch eines großen Höhlensystems in der "Redwall Limestone Formation". Überlagernde Gesteinsschichten brachen in den Hohlraum und bildeten eine zylindrischen Röhre aus zerbrochenem Gestein, welches bis in die oberen Formationen reichte. Die genauen Bildungsbedingungen der Mineralien sind dabei noch nicht vollständig geklärt. Die dadurch entstandene Lagerstätte beherbergt eine ungewöhnliche Zusammenstellung von Sulfaten, Karbonaten und Arsenaten.

Historie

Die Last Chance Mine am Horseshoe Mesa im Grand Canyon Nationalpark wurde betrieben von Pete Berry, einem prominentem lokalen Pionier, der später das Grandview-Hotel besaß. Er legte den Grandview-Trail vom Canyonrand bis zur 800 Meter tiefer gelegenen Mine an. 1892 begann er damit das sehr Kupfer-reiche (bis 70% Kupferanteil) Erz mit Maulesel zu transportieren.

Trotz der des hohen Kupferanteils lohnte sich der Abbau für Beery und Partner nicht und sie verkauften die Mine 1901 an die "Canyon Copper Company". Diese betrieb die Mine bis 1907. Einige Jahre später kaufte William Randolph Hearst die Mine und verkaufte sie 1940 an den National Park Service.

Heute

Die Mine liegt in einem Nationalpark und ist zudem Fledermausschutzgebiet. Auf den Halden um die Mine kann reichlich Material aufgelesen werden. Ein Hinweisschild vor der Mine warnt zusätzlich vor Radioaktivität.

Der Abstieg zur Mine vom Grand View Point aus dauert ca. 2 Stunden bei zügigem Schritt. Es werden dabei ca. 800 Höhenmeter zurück gelegt. Der Weg ist gut zu begehen, aber auch anstrengend. Es sollte auf vernünftiges Schuhwerk geachtet werden, da es zuweilen mehrere 100 Meter in die Tiefe geht und der Weg vereist sein kann (Feb.). Der Ausblick auf dem Weg zur Mine ist überwältigend und allein deswegen schon eine Wanderung wert.

Auf dem Plateau vor der Mine darf soweit bekannt auch gezeltet werden, dies aber ggf. bitte vorher nochmal verifizieren. Vor der Mine und auf der Halde sind die Kupfermineralien nicht zu übersehen.

Hinweis

Das betreten der Mine in den Sommermonaten ist besonders kritisch, da die Groß-Ohr-Fledermäuse (Corynorhinus townsendii) in der Mine ihre Jungen aufziehen und durch Besucher gestört werden könnten und ggf. Ihre Jungen verlassen. In den Wintermonaten wird die Mine ggf. von anderen Fledermausarten als Winterquartier benutzt.

Die Mine ist mit sehr hohen Werten von Radon belastet, einem Geruch und farblosen radioaktiven Gas, dass beim Zerfall von Uran-haltigen Mineralien auftritt (Hinweistafel).

Laut Aussage auf den Münchener Mineralientagen Nov. 2011 ist der Eingang zur Mine verschlossen worden. Ein Betreten nicht mehr möglich. Sollten Sie dies bestätigen oder gar ein Foto des Verschlossenen Stollens zur Verfügung stellen wären wir Ihnen dankbar.

Die Last Chance und die Grand View Mine werden hier als eine Lokation behandelt, da sie sehr dicht beieinander liegen und die selbe Vererzung anfahren.

Mineralien (Anzahl: 41)

?

Hinweis

- Klicke auf ein oder mehrere Elemente um Mineralien mit Deiner Auswahl anzuzeigen. Die ausgewählten Elemente werden durch einen grünen Hintergrund angezeigt.

- Klicke zweimal auf ein Element um dieses Element auszuschließen. Die Auswahl wird durch grünen Hintergrund mit rot, durchgestrichenem Text angezeigt.

ZurücksetzenAlAsBaBeCCaCuFeHKMnOPPbSSiUZn
Adaminr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Aurichalcitr
Sammler: Stefan Schorn, optisch bestimmt, 2009;

Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Azuritr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Barytr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Brochantitr
Sammler: Stefan Schorn, optisch bestimmt, 2009;

Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Cerussitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102;
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Chalkanthitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Chalkoalumitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Chalkosinr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 162;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221;

Rogers, A.F. (1922), The optical properties and morphology of bisbeeite, Am.Min. 7: 153-154.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Cupritr
Sammler: Stefan Schorn, optisch bestimmt, 2009
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Cyanotrichitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 146, 198;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221;

Rogers, A.F. (1922), The optical properties and morphology of bisbeeite, Am.Min.: 7: 153-154;

Gordon, S.G. (1923), Recently described 'bisbeeite' from the Grand Canyon is cyanotrichite, Am.Min.: 8: 92-93; Galbraith, F.W. & D.J. Brennan (1959), Minerals of AZ: 65.

Slg. thdun5
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Devillinr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 201-202;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Gipsr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 201-202;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Grandviewit (TL)r
IMA WEB Seite - Neue Mineralien
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Helvinr
Münchener Micromounter, Mafred Seitz, Foto
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Hemimorphitr
Sammler: Stefan Schorn, optisch bestimmt, 2009
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Kaolinitr
Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview Mine, Min.Rec.: 2(5): 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Langitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 271;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
'Limonit'r
Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview Mine, Min.Rec.: 2(5): 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Malachitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 125, 285;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.

Slg. thdun5
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Metazeuneritr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 297, 365;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Olivenitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 297, 365;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Parnauitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 322.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
BM
Skoroditr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 297, 365;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Smithsonitr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 297, 365;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Zeuneritr
Anthony, J.W., et al (1995), Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 297, 365;

Leicht, W.C. (1971), Minerals of the Grandview mine, Min.Rec.: 2: 214-221.
(Arizona/Coconino Co./Grandview District/Grand Canyon National Park/Horseshoe Mesa/Grand View Mine & Last Chance Mine)
M
Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Mineral -> anerkanntes Mineral
Mineral (TL) -> Mineral-Typlokalität
Mineral -> micht anerkanntes Mineral
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Regionslokalitäten an denen das Mineral gefunden werden kann
 M -> Link zur allgemeinen Mineralseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Mineral ? -> Vorkommen ist fragwürdig

Aktualität: 13. Aug 2019 - 19:05:10

Mineralbilder (42 Bilder gesamt)

Cyanotrichit
Aufrufe (Bild: 1265047356): 702
Cyanotrichit

Größe: 2 x 1,7 cm, Fundort: Grand View Mine, Coconino Co., Arizona, USA.

Copyright: Michael Roarke
Beitrag: thdun5 2010-02-01
Mehr   MF 
Cyanotrichit
Aufrufe (Bild: 1286606575): 413
Cyanotrichit

Größe: 84x59 mm; Fundort: Last Chance Mine, Horseshoe Mesa, Grand Canyon National Park, Grandview District, Coconino Co., Arizona, USA

Copyright: Rock Currier
Beitrag: slugslayer 2010-10-09
Mehr   MF 
Chalkanthit
Aufrufe (Bild: 1238092626): 4615, Wertung: 8.5
Chalkanthit

Bildbreite ca. 1 cm; Chalkanthit; Fundort: Last Chance Mine, Grand Canyon, Arizona, USA;

Sammlung: Stefan
Copyright: Stefan
Beitrag: Stefan 2009-03-26
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 13. Aug 2019 - 19:05:10

Untergeordnete Seiten

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 13. Aug 2019 - 19:05:10

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Referenzen:

  • Gordon, S.G. (1923). Recently described 'bisbeeite' from the Grand Canyon is cyanotrichite, Am.Min.: 8: 92-93.
  • Leicht, W.C. (1971). Minerals of the Grandview mine, Min. Rec.: 2: 214-21.
  • Wilson, W.E. (1992). Zehn berühmte Fundstellen im S Arizona. Min.-Welt, Jg.3, Nr.1, S.20-26.
  • Anthony, J.W., et al. (1995). Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 102, 123, 125, 127, 146, 157, 160, 162, 198, 201-202, 271, 285, 297, 316, 322, 365, 374, 429.
  • Colchester, D.H. et al. (2008). Grandviewit. Austr. J.Min., 14, S.51-54. IMA 2007-004. (Typ-Publ.)
  • Jahn, S. (2010). Neue Mineralien 3/2010. Min.-Welt, Jg.21, Nr.4, S.79-86.
  • F. Ross Holland, Jr. (31 August 1972), National Register of Historic Places Inventory-Nomination: Last Chance MinePDF (422 KB), National Park Service

Einordnung