'._('einklappen').'
 

Rowley Mine

Steckbrief

Land

USA

Re­gi­on

Arizona / Maricopa Co. / Painted Rock Mts / Painted Rock District / Theba / Rowley Mine

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Von der I 8 West bei Exit 102 rechts (nord) Richtung Painted Rock Dam abbiegen. Immer in Richtung Painted Rock Dam fahren. Entfernung ca. 11,4mi. Man kommt an dem Parkplatz für die Petroglyphen vorbei. Rechte Straße benutzen. Dann kommt eine Rechtskurve, links ist ein weißer Zaun, rechts ein flacher Damm, ca. 0,5 -1mi weiter geht es rechts ab über den Damm (N 33/02/46 W.113/02/48). Die Mine ist vom Damm zu sehen. Der Straße für ca. 0,8mi folgen, links halten, durch einen Wash. Bei den Schächten halten. Koordinaten N 33/02/55,6 W 113/02/03,5 Höhe 190m

Fund­s­tel­len­typ

Bergwerk (alt)

Geo­lo­gie

Cu-Pb-Au-Ag-Mo-V-Baryt-Flußspat Vererzungen.

Letz­ter Be­such

Peter Köhlen - 19.04.2004

GPS-Ko­or­di­na­ten

Rowley Mine Höhe 190m



Rowley Mine

WGS 84: 
Lat.: 33,04877778° N, 
Long: 113,03430556° W
WGS 84: 
Lat.: 33° 2' 55,6" N,
   Long: 113° 2' 3,5" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=1353
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (5 Bilder gesamt)

Rowley Mine
Aufrufe (Bild: 1348512312): 409
Rowley Mine

Brotzeit auf dem ausgedehnten Halden

Copyright: eschuhbauer
Beitrag: eschuhbauer 2012-09-24
Rowley Mine
Aufrufe (Bild: 1347034059): 410
Rowley Mine

(1992) Totalansicht des Minengeländes

Copyright: eschuhbauer
Beitrag: eschuhbauer 2012-09-07
Rowley Mine
Aufrufe (Bild: 1347033861): 403
Rowley Mine

(1991) auch die Haldensuche was damals überaus lohnend.

Copyright: eschuhbauer
Beitrag: eschuhbauer 2012-09-07

Ausführliche Beschreibung

Der Schwerspatgang im Hangenden des Rowley Struktur ist zwischen 4½ m und 9 m breit. Sein Kontakt mit einer Quarzader im Liegenden in scharf und regelmäßig, während der Kontakt im Hangenden sehr unregelmäßig ist. Eine 10 cm breite Ruschelzone trennt den Baryt von einer 3 m weiten Zone mit brekziiertem Andesit. Einschlüsse von Andesit im Schwerspat sind noch bis drei Meter vom Hangenden vorhanden. Baryt tritt in der Regel als Massen von Adern parallel zum Streichen der Rowley Struktur auf, viele dieser Adern sind verzerrt und sogar nachträglich bis 180º verbogen. Perfekte Bedingungen für Zerrklüfte, wenn ich den alpinen Ausdruck mal hier verwenden darf. Angeblich (laut Tucson-Buschfunk 2014) wird derzeit eher im Raubbau gearbeitet, anstatt eine ordentliche Auffahrung mit Maschinen durchzuführen. Dadurch werden viele Stücke zerbrochen und nur als Teilstufen geborgen. Ob das der Wahrheit entspricht, konnte ich nicht herausfinden.

Mineralien (Anzahl: 55)

Mineralbilder (88 Bilder gesamt)

Wulfenit
Aufrufe (Bild: 1415006816): 1069
Wulfenit

Bildbreite: 6,48 mm; Fundort: Rowley Mine, Maricopa Co., Arizona, USA

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2014-11-03
Wulfenit
Aufrufe (Bild: 1387185465): 2989
Wulfenit

Größe: 7,13 mm; Fundort: Rowley Mine, Maricopa Co., Arizona, USA

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2013-12-16
Wulfenit
Aufrufe (Bild: 1415006886): 353
Wulfenit

Größe: 2,67 mm; Fundort: Rowley Mine, Maricopa Co., Arizona, USA

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2014-11-03

Gesteine (Anzahl: 2)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Referenzen:

  • Galbraith, F.W. & D.J. Brennan (1959). Minerals of Arizona: 63, 67.
  • Stewart, L.A. & Pfister (1960). Barite deposits of Arizona, US Bur. Mines Rept. Inv. 5651: 41-44.
  • Kirkemo, H., et al (1965). Investigations of Molybdenum Deposits in the Conterminous USA 1942-60,
  • Contr. Econ. Geol., USGS Bull. 1182-E: E6-7 & 10.
  • Wilson, W.E. & D.K. Miller (1974). Minerals of the Rowley Mine. Min. Rec. 5: 10-30.
  • Elevatorski, E.A. (1979). Arizona Dep. Mineral Res. (ADMR). Fluorspar Rep: 29.
  • Hicks, C. (1979). AZ Dept. Min. Resources (ADMR)- Fluorspar Rept. 1979: 17.
  • Min. Rec. 17: 404-05.
  • Min. Rec.: 19: 210.
  • Min. Rec.: 22: 381.
  • Rocks & Min.: 62: 336 & 338.
  • Rocks & Min.: 65: 10, 23.
  • Niemuth, N.J. & K.A. Phillips (1992). Copper Oxide Resources, Arizona Dep. Mines & Mineral Res. Open File Rep. 92-10: 10.
  • Anthony, J.W., et al (1995). Mineralogy of Arizona, 3rd. ed.: 112, 121, 128, 141, 158, 161, 173, 201, 202, 223, 228, 246, 274, 278, 299, 307, 344, 410, 420, 425.
  • Bojar, H.-P. et al. (2010). Ammineit. Can. Min. 48, S.1359-71.
  • Sammlerbericht - Peter Köhlen, 2004

Weblinks:

Einordnung



Notice: "A non well formed numeric value encountered"