'._('einklappen').'
 

Jackpile Mine

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

USA / New Mexico / Cibola Co. / Laguna District / Jackpile Mine

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Tagebau.

Geo­lo­gie

Uran Vererzungen.

To­po­gra­phi­sche Kar­te

Sec 26 & 35 T11N R5W and Sec 2 T10N R5W

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=50938
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Jackpile, Laguna, Cibola Co., New Mexico, US
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 36)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Stohl, F.V. & Smith, D.K. (1981): The crystal chemistry of the uranyl silicate minerals. Am. Min. 66, 615-25.
  • McLemore, T. and W.L. Chenoweth (1991). New Mexico Bureau of Mines and Mineral Resources Open File Rep. 353 - Revised Dec., By far the largest producer of uranium ore in the Grants District (Laguna District is a sub-disctict) in the 1950-1985 time frame.