'._('einklappen').'
 

Alum Cave Bluff

Steckbrief

Land

USA

Re­gi­on

Tennessee / Sevier Co. / Great Smoky Mts. / Alum Cave Bluff

Geo­lo­gie

Verwitterter Pyrit in Phyllit. Die wasserlöslichen Minerale wurden durch einen Überhang geschützt.

Destinezit=Var. von Diadochit.

Zu­gangs­be­schrän­kun­gen

FS befindet sich in einem Nationalpark! Unbedingt Erlaubnis einholen.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=13249
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Mineralien (Anzahl: 42)

Gesteine (Anzahl: 2)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Flohr, M.J.K., Dillenburg, R.G., and Plumlee, G.S. (1995): Characterization of secondary minerals formed as the result of weathering of the Anakeesta Formation, Alum Cave, Great Smoky Mts. National Park, Tennessee: USGS Open File Rep. #95-477, 24 S.
  • Peacor, Rouse, Essene, (1999). Coskrenite-(Ce), (Ce,Nd,La)2(SO4)2(C2O4) x 8H2O, a new rare-earth oxalate mineral from Alum Cave Bluff, Tennessee: characterization and crystal structure. Can. Min. 37 (1999), 1453. (Typ-Publ.)
  • Coskren, T.D. & Lauf, R.J. (2000): The Minerals of Alum Cave Bluff, Great Smoky Mountains, Tennessee. Min. Rec., 31, 163-175.
  • Am. Min. (2000): 85: 1561.
  • Rouse, Peacor, Essene, Coskren, Lauf (2001). The new minerals levinsonite-(Y) ((Y,Nd,Ce]Al(SO4)2(C2O4) x 12H2O) and zugshunstite-(Ce) ((Ce,Nd,La)Al(SO4)2(C2O4) x 12H2O): Coexisting oxalates with different structures an differentiation of ..). Geoch. Cosmoch. Acta 65, 1101. (Typ-Publ.)
  • Rouse, Peacor, Essene, Coskren, Lauf (2001). Zugshunstit-(Ce). Geoch. Cosmoch. Acta 65, 1101. (Typ-Publ.)
  • Weiß, S. (2002). Neue Mineralien: Levinsonit-(Y). Lapis, Jg.27, Nr.1, S.24+47-49.

Einordnung