'._('einklappen').'
 

Elmwood Mine

Steckbrief

Fund­s­tel­lenpfad

USA / Tennessee / Smith Co. / Carthage / Elmwood Mine

Geo­lo­gie

Zink-Vererzungen. Fundort berühmer Calcit xx.

Verkürzte Mineralienatlas URL

https://www.mineralienatlas.de/?l=1420
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Verkürzte Pfadangabe

⚒ Elmwood, Carthage, Smith Co., Tennessee, US
Nützlich für Bildbeschreibungen und Sammlungsbeschriftungen

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Elmwood
Aufrufe (Bild: 1189677678): 5277
Elmwood

Ansicht der Mine 1989

Copyright: Alan Goldstein
Beitrag: Collector 2007-09-13

Ausführliche Beschreibung

Die Elmwood Mine ist eine Zinkmine im Besitz der "Jersey Minière Zinc Cooperation" und liegt im zentralen Norden von Tennessee, nordöstlich der Stadt Nashville. Die Minen in Smith County bringen den hochwertigsten Zink weltweit hervor (64,5 %) und sind eine der weltgrößten Quellen für Germanium. Die Elmwood Mine liegt in 400 Fuß Tiefe.

Die Mine wurde im Jahr 2003 geschlossen. Für ihre riesigen lila Fluorite, haufenweise Sphalerit-Kristallen, goldenen Calcitskalenoedern und Barytkugeln ist sie berühmt!

Die Mine wurde aufgrund eines zweieinhalbjährigen Streiks der Belegschaft geschlossen, obwohl das Vorkommen nicht erschöpft war. Nachdem keine Einigung erzielt werden konnte, wurden die Pumpen abgestellt und die Mine geflutet.


Anmerkung

  • Ein bekannter Sammler war im Okt. 05 an der Grube und schließt Fundmöglichkeiten kategorisch aus. Mittlerweile nehmen europäische Händler ihre Bestände wieder mit zurück in die USA. Amerikanische Sammler sind sehr nationalbewusst und zahlen für Elmwood-Stufen jeden Preis.
  • Stand Juni 2007: aufgrund des sprunghaft gestiegenen Weltmarktpreises für Zink soll die "Elmwood" wieder in Betrieb genommen werden. Diese Information wurde von Sammlern bestätigt, die erst vor wenigen Wochen in Carthage waren. Das Problem sind zurzeit die verschwundenen Pumpen, die angeblich nach Australien verkauft wurden. Sollten sich die Informationen bestätigen, könnte in 2008 der Abbau wieder aufgenommen werden.
  • Stand November 2010: Die Elmwood Mine ist wieder in Betrieb. Die internationale Bergbau- und Zinkschmelzgesellschaft Nyrstar öffnet die Elmwood Mine sowie Gordonsville und die Cumberland Mines. Der Abbau erfolgt über den Gordonsville-Schacht #3 mit Bergbahn. Das erste Erz wurde diese Woche gefördert. (s.a. mindat.org)

Mineralien (Anzahl: 12)

Mineralbilder (148 Bilder gesamt)

Fluorit
Aufrufe (Bild: 1321124835): 698
Fluorit

Größe: 50x33x31 mm; Fundort: Elmwood Mine, Carthage, Smith Co., Tennessee, USA

Copyright: slugslayer
Beitrag: slugslayer 2011-11-12
Mehr   MF 
Fluorit.
Aufrufe (Bild: 1320178514): 9674, Wertung: 9.47
Fluorit.

4 cm Kantenlänge. Die Stufe stammt aus der Zeit zwischen 1980 bis 82, in diesem Zeitraum wurde diese, wohl beste Farbe der weltberühmten Elmwood-Mine (Tennessee, USA) gefunden. Der Kristall ist run...

Sammlung: cafzwei
Copyright: cafzwei
Beitrag: cafzwei 2011-11-01
Mehr   MF 
Fluorit, Sphalerit
Aufrufe (Bild: 1465477167): 1107, Wertung: 9.4
Fluorit, Sphalerit

X = ca. 20 mm; Tennessee/Smith Co./Carthage/Elmwood Mine; USA

Sammlung: Andreas Schmid
Copyright: Andreas Schmid
Beitrag: Andreas Schmid 2016-06-09
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 2)

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Legende

Gestein -> Name des Gesteins
Gestein (TL) -> Gestein Typlokalität
-> Bilder sind verfügbar
 5 -> Anzahl der Fundstellen für dieses Gestein in der Region
 G -> Link zur allg. Gesteinsseite
 i -> Informationen etc.
 r -> Referenzinformationen
Gestein ? -> Vorkommen fragwürdig

Aktualität: 02. Aug 2020 - 14:42:20

Untergeordnete Seiten

 

 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 

Liste aktualisieren | Anzeigeebene: 2 - 3 - 4 - 5 - Alles aufklappen

Aktualität: 02. Aug 2020 - 14:42:20

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Amstutz, G. (1958). The genesis of the Mississippi Valley Deposits. Experientia 14, 235-37.
  • Kearns, L.E. & Campbell, III, F.H. (1978). The Elmwood and Gordonsville zinc mines near Carthage, Tennessee. Min. Rec., Vol.9, H.4, S.213-18.
  • Wilson, W.E. (1981). What's New in Minerals? Min. Rec., Vol.12, H.1, S.47.
  • Lieber, W. (1992). Joplin, Viburnum Trend, Elmwood, Fluorit-, Blei- und Zinkerz Lagerstätten vom 'Mississippi Valley Type'. Lapis, Jg.17, Nr.1, S.13.
  • Lieber, W. (1992). Elmwood, Tennessee - die Lagerstätte mit den weltweit schönsten Calciten. Lapis, Jg.17, Nr.1, S.24.
  • Jensen, M. (1996). Occurrence of Barian Celestine at the Elmwood Zinc Deposit, Smith County, Tennessee. Min. Rec., Vol.27, H.3, S.171-73.
  • Rakovan, J. (2006). Word to the Wise: Mississippi Valley - Type Deposits. Rocks & Min., Vol.81, H.1, S.69-71.
  • Kearns, L.E., Neely, S., Kielbaso, J. & Gaylord, W. (2008). The American Mineral Treasures Exhibition - Tucson Gem & Mineral Show 2008 - Calcite, Fluorite and Associated Minerals from the Elmwood Mine, Smith Co., Tennessee. Min. Rec., Vol.39, H.3, S.214.
  • White, J.S. (2009). The Odd Fluorite Crystal Points from the Elmwood Mine, Smith County, Tennessee. Rocks & Min., Vol.84, H.1, S.26-30.
  • Bode, R. & H.&Y. Vorstermans (2013). Prächtige Neufunde schöner Calcite von der Elmwood-Mine, Tennessee. Min.-Welt, Jg.24, H.5, S.46-55.

Quellenangaben:

Einordnung