'._('einklappen').'
 

Clay Canyon

Steckbrief

Land

USA

Re­gi­on

Utah / Utah Co. / Oquirrh Mts. / Fairfield / Clay Canyon

An­fahrts­be­sch­rei­bung

W von Fairfield.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Stollen.

Geo­lo­gie

Vor allem Variscit-Abbau (für Schmuckzwecke).

GPS-Ko­or­di­na­ten

Clay Canyon



Clay Canyon

WGS 84: 
Lat.: 40,2666291° N, 
Long: 112,1473389° W
WGS 84: 
Lat.: 40° 15' 59,865" N,
   Long: 112° 8' 50,42" W
Regionale Wetter Information, Macrostrat geologische Karten

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=12989
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Millisit, Montgomeryit und Wardit haben entgegen den Angaben in mindat.org nicht (nur indirekt) den Clay Canyon als Typ-Lokalität. Bei Nickel & Nichols sind die Little Green Monster Mine und der Cedar Valley angegeben.

Mineralien (Anzahl: 27)

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Davison (1896). Wardit. (Typ-Publ.)
  • Larsen & Shannon (1930). Englishit, Gordonit, Millisit. (Typ-Publ.)
  • Larsen (1938). Overit. (Typ-Publ.)
  • Larsen (1940). Montgomeryit. (Typ-Publ.)
  • The mineralogy and paragenesis of the variscite nodules from near Fairfield, Utah. Am. Min. (1942): 27: 281-300, 350-72 & 441-51.
  • Preite, D. (1991). La pagina dei micromounts. La kolbeckite. Riv. Min. Ital., Nr.2, S.103-04.

Einordnung