'._('einklappen').'
 

Red Canyon Ranch

Steckbrief

Land

USA

Re­gi­on

Wyoming / Big Horn Co. / Shell / Red Canyon Ranch

An­fahrts­be­sch­rei­bung

Die Red Canyon Ranch liegt an den westlichen Abhängen der Bighorn Mountains, etwa 15 Meilen nördlich von Shell.

Geo­lo­gie

Jura, Morisson Formation (in manchen Quellen auch Morrison geschrieben)

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=37595
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Ausführliche Beschreibung

Aus einer Pressemitteilung des Sauriermuseums Aathal mit dem Titel: Stegosaurus “Sophie“ war “Sarah“ (gekürzt):

„2003 entdeckte Bob Simon auf Privatland der Red Canyon Ranch in Wyoming ein Stegosaurierskelett, welches er “Sarah“ benannte. Da er bereits einen anderen Dinosaurier ausgrub, rief er Köbi Siber vom Sauriermuseum Aathal mit seinem Team. Diese Crew hatte bereits früher drei Stegosaurier auf der nahe gelegenen Howe Ranch geborgen. Das erstaunlich komplette Skelett von „Sarah“ wurde in der Folge 2004 durch das Siber-Team dokumentiert und ausgegraben. Später kam es ins Sauriermuseum Aathal (Schweiz) und wurde dort vor den Augen der Besucher präpariert.

Anschliessend kamen die vollständig präparierten Knochen ans „Black Hills Institute of Geological Research“ in South Dakota (USA) für den Zusammenbau und das Formen von Abgüssen. Das aufgebaute Originalskelett von „Sarah“ sollte ursprünglich der Sammlung des „Houston Museum of Natural Sciences“ in Texas USA einverleibt werden, doch wegen Finanzierungsproblemen blieb es für mehrere Jahre beim Black Hills Institute eingelagert. Eine Replik des Skelettes ist seit 2008 im Sauriermuseum Aathal in der Schweiz ausgestellt.

2009 fand in Aathal ein internationales Stegosaurier-Symposium statt. In einer Begleitbroschüre wurden die Fundgeschichten und die Präparation der drei originalen Stegosaurier vom Sauriermuseum Aathal und von „Sarah“ dargelegt.

Schließlich konnte Bob Simeon das Originalskelett von „Sarah“ dem Natural History Museum in London verkaufen. Dort wurde es aus unklaren Gründen in „Sophie“ umbenannt. Dies erschwert die Rückverfolgung des Fundes, ein solcher Vorgang ist sehr ungewöhnlich. „Sophie“ ist „Sarah“ – das bleibt in Erinnerung zu behalten.“


Anmerkung:
Verwechslungsgefahr mit dem Schutzgebiet "Red Canyon Ranch" in Fremont Co., Wyoming. Siehe dazu:

Fossilien (Anzahl: 5)

Fossilbilder (3 Bilder gesamt)

Stegosaurus (cf. armatus/cf. stenops)
Aufrufe (Bild: 1423784730): 167
Stegosaurus (cf. armatus/cf. stenops)

Stegosaurus "Sarah" bzw. "Sophie". Kopie des Skelettes im Sauriermuseum Aaathal (Original im NHM London). FO: Red Canyon Ranch, Wyoming, USA.

Sammlung: Sauriermuseum Aathal
Copyright: Sauriermuseum Aathal
Beitrag: oliverOliver 2015-02-13
Stegosaurus (cf. armatus/cf. stenops)
Aufrufe (Bild: 1423784860): 172
Stegosaurus (cf. armatus/cf. stenops)

Stegosaurus "Sarah" bzw. "Sophie" während der Ausgrabung 2004. FO: Red Canyon Ranch, Wyoming, USA.

Sammlung: Sauriermuseum Aathal
Copyright: Sauriermuseum Aathal
Beitrag: oliverOliver 2015-02-13
Stegosaurus (cf. armatus/cf. stenops)
Aufrufe (Bild: 1423784964): 179
Stegosaurus (cf. armatus/cf. stenops)

Stegosaurus "Sarah" bzw. "Sophie", Dokumentationszeichnung der Fundsituation. FO: Red Canyon Ranch, Wyoming, USA.

Sammlung: Sauriermuseum Aathal
Copyright: Sauriermuseum Aathal
Beitrag: oliverOliver 2015-02-13

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur

Links

konkret zu Sarah: