'._('einklappen').'
 

Hosszú Hegy

Steckbrief

Land

Ungarn

Re­gi­on

Borsod-Abaúj-Zemplén, Komitat / Szerencs, Kleingebiet / Monok / Hosszú Hegy

An­fahrts­be­sch­rei­bung

In der ungarischen Web-Seite ist die Angabe von Keked zu finden, als näherer Ort.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

privater Schurf vom Grundbesitzer.

Geo­lo­gie

Quarz-Varietäten. Andesit, Rhyolith, Rhyolith-Tuff und Quarzit.

Zu­gangs­be­schränku­ngen

Nur mit Erlaubnis der Besitzer gegen Gebühr.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7513
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (4 Bilder gesamt)

Feueropal
Aufrufe (Bild: 1216055672): 852
Feueropal

Schönster Fund des Tages, ein schleifbarer Opal. Ungarn, Borsod-Abaúj-Zemplén, Tokajer Gebirge, Monok, Hosszú Hegy im Mai 2004.

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-07-14
Schurf Hosszú Hegy
Aufrufe (Bild: 1216055510): 748
Schurf Hosszú Hegy

Tiefer Schurf, auf dessen Grund eine Ader mit opalhaltigen Knollen zu Tage kam. Ungarn, Borsod-Abaúj-Zemplén, Tokajer Gebirge, Monok, Hosszú Hegy im Mai 2004.

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-07-14
Schurf Hosszú Hegy
Aufrufe (Bild: 1216055022): 761
Schurf Hosszú Hegy

Tiefer Schurf auf privatem Grund. Ungarn, Borsod-Abaúj-Zemplén, Tokajer Gebirge, Monok, Hosszú Hegy im Mai 2004.

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-07-14

Ausführliche Beschreibung

Führung und Organisation einer Exkursion durch ungarische Mineralogen und Sammler im Mai 2004, mit Erlaubnis des Grundbesitzers. Von Tokaj zurück zur Straße 37 und dort von Szerencs aus auf einer kleinen Nebenstraße nach Norden bis zu unserem heutigen Fundpunkt Hosszú-Hegy in der Nähe von Monok. Für eine Sammelgebühr wurde durch einen Bagger die vorhanden Pingen erweitert und damit frisches opalhaltiges Erdreich ausgehoben.

Achtung: 2006 wurde eine österreichische Exkursionsgruppe mit Sammelerlaubnis und unter Führung eines namhaften ungarischen Bergbau-Ingeneurs von militanten Naturschützern vertrieben.

Mineralien (Anzahl: 17)

Mineralbilder (22 Bilder gesamt)

Hyalith
Aufrufe (Bild: 1389615365): 691
Hyalith

Hyalith in kugeligen und farblosen Aggregaten, rechts im Bild Mordenit (weiß);
Hosszú Hegy, Monok, Tokajer Gebirge, Borsod-Abaúj-Zemplén, Ungarn; BB = 3,8 mm

Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-01-13
Hyalit
Aufrufe (Bild: 1375611393): 1253, Wertung: 7.63
Hyalit (SNr: 4384)

Kugelig und farblos, BB = 32 mm, Fundort: Ungarn, Borsod-Abaúj-Zemplén, Tokajer Gebirge, Monok, Hosszú Hegy.

Sammlung: Manfred Früchtl
Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2013-08-04
Opal
Aufrufe (Bild: 1216065838): 741
Opal (SNr: 4408)

Orangebrauner Opaleinschluß BB= 18 mm. Fundort: Ungarn, Borsod-Abaúj-Zemplén, Tokajer Gebirge, Monok, Hosszú Hegy im Mai 2004.

Sammlung: Manfred Früchtl
Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-07-14

Gesteine (Anzahl: 4)

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Literatur:

  • Szakáll & Jánosi: Minerals of Hungary, 1995.

Weblinks:

Einordnung