'._('einklappen').'
 

Sándor-rét

Steckbrief

Land

Ungarn

Re­gi­on

Heves, Komitat / Pétervásárai, Kleingebiet / Parádfürdö / Sándor-rét

GPS-Ko­or­di­na­ten

Quarzfelsen Sándor-rét



Quarzfelsen Sándor-rét
WGS 84: 
Lat.: 47,90522222° N, 
Long: 20,05577778° E
WGS 84: 
Lat.: 47° 54' 18,8" N,
   Long: 20° 3' 20,8" E

An­fahrts­be­sch­rei­bung

ca. 1 Km südlich von Parádfürdö.

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

Felsen mit kleiner Halde, natürlicher Aufschluss.

Zu­gangs­be­schränku­ngen

keine

Letz­ter Be­such

2004, wir konnten schöne Zepterquarz mit Crandallit finden

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=7487
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (1 Bilder gesamt)

Fundstelle Sánder-rét
Aufrufe (Bild: 1215978510): 286
Fundstelle Sánder-rét

Felsen mit Halde im Wald, Ungarn, Mátra-Gebirge, Komitat Heves, Parádfürdö, Sánder-rét, 2004.

Copyright: Manfred Früchtl
Beitrag: Manfred Früchtl 2008-07-13

Ausführliche Beschreibung

Nach der Pause bringt Alfred uns nach Parádfürdö. Auf kleinen Nebenwegen geht es zur zweiten Fundstelle des heutigen Tages. Dabei zeigt er wieder mal sein fahrerisches Können. Der Bus muss sich fast ducken, um unter den ausladenden Ästen der großen Bäume durchzukommen um dann endlich in einer Wiese einzuparken. Etwas wagemutig, aber es klappt. Quer durch das Unterholz, einem ausgetretenen Pfad folgend, überqueren wir einen kleinen Bach. Dann geht es kurz bergan, und schon stehen wir vor einem einzeln im Wald stehenden Quarzfelsen. Die Stelle nennt sich Sándor-rét (N 47°54'18,8" E 20°03'20,8" – Höhe 271m) bei Parádfürdö. Über die kleine Schotterhalde streben wir zur anstehenden Wand. Dabei scheuchen wir eine lauernde Horde blutrünstiger Stechmücken auf, die den Aufenthalt nicht besonders erfreulich gestalten. Doch was kann uns Mineralien-Verrückte schon wirklich aufhalten wenn es darum geht, schöne Zepterquarze zu finden? Es wird sofort fleißig gehämmert und geklopft. Nicht nur an der Quarzwand, auch in den umherliegenden Quarzbrocken sind interessante Funde zu machen, wie uns Manfred Früchtl beweist. Er hat mit viel Glück einen wunderschönen kleinen Zepterquarz in einer Druse gefunden. Aus den Reisebericht einer Sammelreise durch Ungarn der Münchener Micromounter im Jahr 2004.

Mineralien (Anzahl: 4)

Mineralbilder (9 Bilder gesamt)

Quarz
Aufrufe (Bild: 1428331543): 156
Quarz (SNr: A033019)

Prismatischer farbloser Zepter- Kristall, BB = 3,8 mm, Fundort: Ungarn, Mátra-Gebirge, Komitat Heves, Parádfürdö, Sánder-rét.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2015-04-06
Baryt
Aufrufe (Bild: 1410291480): 198
Baryt (SNr: A022267)

Tafelige farblose Kristalle, BB = 6,8 mm , Fundort: Ungarn, Mátra-Gebirge, Komitat Heves, Parádfürdö, Sánder-rét.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-09-09
Quarz (Zepterquarz)
Aufrufe (Bild: 1389614908): 180
Quarz (Zepterquarz) (SNr: A007337)

Prismatische farblose Kristalle, BB = 3,8 mm, Fundort: Ungarn, Mátra-Gebirge, Komitat Heves, Parádfürdö, Sánder-rét.

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Bebo
Beitrag: Münchener Micromounter 2014-01-13

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Weblinks: