'._('einklappen').'
 

Artigas

Steckbrief

Land

Uruguay

Re­gi­on

Artigas, Departamento / Artigas

Auf­schluss­be­sch­rei­bung

kleiner Bergbau und Schurfarbeiten im großen Stil.

Geo­lo­gie

Amethyst-Drusen im Basalt.

Verkürzte Mineralienatlas URL:

https://www.mineralienatlas.de/?l=3920
Bitte fühlen Sie sich frei auf diese Seite zu verlinken.

Wichtig: Vor dem Betreten dieser wie auch anderer Fundstellen sollte eine Genehmigung des Betreibers bzw. Besitzers eingeholt werden. Ebenso ist darauf zu achten, dass während des Besuches der Fundstelle die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen und eingehalten werden.

Weitere Funktionen

Bilder von Fundstellen (6 Bilder gesamt)

Fundstellenfoto ca. 60 - 70 Jahre alt
Aufrufe (Bild: 1203955427): 1713
Fundstellenfoto ca. 60 - 70 Jahre alt

Die Anfänge vom Amethystabbau in Artigas Uruguay

Copyright: Gustavo Tambucho
Beitrag: Mineralroli 2008-02-25
Fundstellenfoto ca. 60 - 70 Jahre alt
Aufrufe (Bild: 1203955392): 1677
Fundstellenfoto ca. 60 - 70 Jahre alt

Die Anfänge vom Amethystabbau in Artigas Uruguay

Copyright: Gustavo Tambucho
Beitrag: Mineralroli 2008-02-25
Fundstellenfoto ca. 60 - 70 Jahre alt
Aufrufe (Bild: 1203955360): 1638
Fundstellenfoto ca. 60 - 70 Jahre alt

Die Anfänge vom Amethystabbau in Artigas Uruguay

Copyright: Gustavo Tambucho
Beitrag: Mineralroli 2008-02-25

Ausführliche Beschreibung

In den Höhenlagen um die Stadt Artigas im gleichnamigen Department Artigas (nördliche Region an Brasilien angrenzend) wurden 1860 zufällig die bekannten Amethystfundtstellen entdeckt die noch heute abgebaut werden. Die Aufschlüsse laufen unter der Bezeichnung Santino Mine. Der Amethyst von Artigas zeichnet sich durch eine sehr kräftige (blau-violette) Farbe mit hochglänzenden Kristallen aus.Die kräftige Farbe und die Reinheit sind der Anlaß für die Verwendung als Schmuckstein (Facettenschliff).Der besondere Umstand das der Amethyst durch sillikatische Gewächse gelegentlich eine stalaktitische Wachstumsform besitzt hat unter den Sammlern eine besondere Interesse geweckt.Zum größten Teil werden diese sog. Amethystzapfen in Scheiben geschnitten wenn diese einen "Achatkern" im Zentrum haben.Durch die Schnittrichtung (Quer zur Wachstumsform)erscheinen dann schöne Augenachate mit umlaufenden Amethyst,Rauchquarz oder farblosen Quarzkristallen. Die Paragenese in den Amethystdrusen ist die der in Brasilien gefundenen Drusen sehr ähnlich.

Mineralien (Anzahl: 7)

Mineralbilder (154 Bilder gesamt)

Achat mit Amethyst (Brillenachat)
Aufrufe (Bild: 1203107025): 371
Achat mit Amethyst (Brillenachat)

Fundort: Artigas, Department Artigas, Uruguay - Größe: 6 x 4 cm

Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2008-02-15
Mehr   MF 
Achat mit Quarz xx
Aufrufe (Bild: 1203245588): 333
Achat mit Quarz xx

Fundort: Artigas, Department Artigas, Uruguay - Größe: 5 cm Durchm.

Sammlung: Mineralroli
Copyright: Mineralroli
Beitrag: Mineralroli 2008-02-17
Mehr   MF 
Amethyst
Aufrufe (Bild: 1416509627): 592
Amethyst

Artigas,Artigas Department, Uruguay. 12 x 12 x 3 cm.

Sammlung: Gabriel K.
Copyright: Rudolf H.
Beitrag: Rudolf Hasler 2014-11-20
Mehr   MF 

Gesteine (Anzahl: 1)

Untergeordnete Seiten

Referenz- und Quellangaben, Literatur

Quellenangaben


Literatur:

  • Reinhard Balzer – Amethyst aus Uruguay - Christian Weise Verlag.
  • Werner Lieber - AMETHYST, Christian Weise Verlag 1994
  • Pöllmann, H., M.L.da Costa & R. Wegner (2002). Amethyst und Achat aus S-Brasilien. Aufschluss, Jg.53, S.167-80.

Einordnung