'._('einklappen').'
 
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Typische Stände auf der Messe

Stefan

Sainte-Marie-aux-Mines 2015

25. Juni bis 29. Juni 2015

Nach Tucson und München stand in diesem Jahr die dritte der großen Börsen auf dem Besucherprogramm. Wir waren gespannt auf das was uns erwarten wird. Mangels passender Sprachkenntnisse haben wir uns schon auf allerlei Schwierigkeiten eingestellt. Sagt man den Franzosen doch nach, sich äußerst unwillig auf andere Sprachen einzulassen.

Die Buchung einer Unterkunft ging auch kurzfristig sehr einfach. Internet Buchungsportale nehmen einen die Last der fehlenden Sprachkenntnisse ab. Die Kosten lagen bei 91€ für ein Doppelzimmer. Wer früher bucht bekommt sicher deutlich günstigere Unterkünfte. Unsere Unterkunft lag etwa 25 Auto-Minuten über einen kleinen Bergrücken von der Messe entfernt.


Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Gerne als Treffplatz genutzt - Das Theater - mit seinen zahlreichen Ständen der "Top"-Händler innen.

Stefan

Wer Tucson mit seinen vielen Satelliten Veranstaltungen kennt, hat schon einen guten Vorgeschmack von dem was einen in Sainte-Marie-aux-Mines erwartet. Anders als in München wo sich die Stände übersichtlich und konzentriert in Hallen präsentieren, nutzen die Veranstalter einzelne, abgezäunte Teile der Stadt um Ihre Stände auf der Straße zu platzieren. Öffentliche Gebäude wie Schwimmbad, Schule und Theater werden kurzerhand zu kleineren Messehallen umfunktioniert in denen sich oft die etwas hochpreisigeren oder sensibleren Stände befinden.

Parken kann man an einem der vielen Parkplätze in der Stadt. Die Kosten lagen bei 3€ im positiven Bereich. Man konnte aber auch 6€ ausgeben oder mit etwas Glück kostenfrei parken. Zwischen den abgegrenzten Welten fährt eine kleine Bahn auf Rädern und bringt die Besucher gratis von einem Areal zum anderen. Wer keine Probleme hat zu laufen, schafft dies auch in wenigen Minuten zu Fuß.


Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Alfredo (hinten) und Pitu (vorne) sind immer dabei

Stefan

Was einen In Sainte-Marie erwartet ist von den Produkten nicht viel anders als auf den anderen großen Messen. Es gibt Mineralien aus aller Welt und ähnlich ist es auch mit dem Schmuck. Sainte-Marie wäre nicht Sainte-Marie, gäbe es nicht doch etwas, was diese Messe zu etwas Besonderem macht.

Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Der liebe Nachwuchs darf keinesfalls zu kurz kommen.

Stefan

Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan

Wir befinden uns in einem Talkessel umringt von Bergen bis ca. 800m Höhe. Alles ist grün und überall blühen Blumen. Egal wo man hin sieht alte Gebäude, sehr oft mit Bergwerksvergangenheit. Alles hat Flair und lädt zum stresslosen Schlendern ein. Die Atmosphäre ähnelt eher einem bunten Flohmarkt. Die Leute sind gut gelaunt und das oft präsente Personal ist freundlich und hilfsbereit.

Überall in der Stadt wurden kleine Stände aufgebaut an denen man einheimische Produkte erwerben oder regionales Essen genießen kann. Die Sprachbarriere wird mit lächeln gemeistert oder zur Not findet sich auch jemand der ein paar Brocken oder gar fließend Deutsch oder Englisch spricht. Von Berührungsängsten keine Spur. [1]

Im Theater wurden 3D-Filme gezeigt. Von ansehenlichen Micromounts über Höhlenbesuche in 3D war einges dabei und unbedingt einen Besuch Wert.


Für Kinder gibt es zahlreiche Attraktionen die unter freiem Himmel zu Abenteuern einladen. Das Angebot ist reichaltig, was auf den Bildern hier nicht ganz so rüber kommt.

Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Diese Kübel laden Kinder zu Abenteuern ein. Hier am Händlertag noch unbenutzt.

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Präparationsarbeiten für Kinder.

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Vorbereitungen ...

Stefan

Eindrücke

Durch die außergewöhnliche Lage gibt es meist eine beeindruckende Hintergrundkulisse. Sind es alte Gebäude oder "nur" die Berge, langweilig wird es nie.

Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan

Bei Temperaturen von deutlich über dreißig Grad wäre sicher so mancher Besucher gerne in den Pool gesprungen.


Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

im Schwimmbad

Hg
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Auch das gibt es, ein von vielen anderen Börsen bekannter Eindruck.

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Viel Grün ...

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein traumhaft schöner Baum in mitten der Mineralien Sektion.

Stefan

Wenn auch nicht unter diesem Baum, so gab es doch reichlich Gelegenheit sich niederzulassen. Ein eigener Garten zum Entspannen mit wenigen, eher esoterisch angehauchten Ständen lud zum Rasten ein. Insgesamt sollte man seiner Neugier folgen und die vielen kleinen Eingänge zu Gebäuden und eigenen Bereichen nicht außer Acht lassen. Das Konzept ist für den Normalmessebesucher sicher etwas ungewöhnlich, gefällt uns aber sehr.


Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Ein besonderes Flair ...

Stefan

Mineralien

Wirklich viel Neues habe ich eigentlich nicht gesehen. Aufgefallen ist mir dieses Jahr, dass die Chinesen mehr Plumbogummit wieder dabei hatten. Nicht nur diese tief blauen, sondern auch hellblaue. Die waren für mich zumindestens neu. Da konnte ich mich nach zähem Kämpfen dann doch zu einem Stück durchringen. Interessant war bei einem Chinesen ein Karton mit Siliciumcarbid-Brocken. Fundortangabe "Colorful Mine" Erst nach mehrfachem und genauem Nachfragen nach diesen Stücken deutete er "etwas mit Feuer" an. Nicht zu vergessen die Top-Verkäufer. Da waren echt traumhafte Stücke dabei, die allerdings auch entsprechende Preise hatten. [2]

Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Siliciumcarbid aus der "Colorful Mine, China"

Hg
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Traumstufe bei den Top-Händlern

Hg
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

traumhafte Pyromorphitstufen aus Frankreich

Hg
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

neue Plumbogummite vom Daoping-Yangshuo-Erzkörper

Hg
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

außergewöhnliche Berylle aus Afghanistan

Hg
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

Pyromorphit aus der Bunker Hill Mine

Hg
Sainte-Marie-aux-Mines
Sainte-Marie-aux-Mines

außergewöhnliche Berylle aus Afghanistan

Hg

Fazit

Auch wenn Sainte-Marie-aux-Mines vermutlich nicht die größte der großen Messen ist, so ist sie doch die Show mit dem meisten Flair und auf jeden Fall einen Besuch wert. Wir hatten viel Spass - Danke!


Quellenangabe

  • Beitrag: Stefan
  • mit Unterstützung von: Hg

Einordnung


 

Einzelnachweise

  • 1. Stefan
  • 2. Hg