'._('einklappen').'
 

Wüste

Messum-Krater
Messum-Krater

Westlicher Rand des Messum-Kraters am Atlantik

Peter Seroka

Bahr belà mà - Das Meer ohne Wasser (arabisch)

Inhaltsverzeichnis


Eine viel ausführlichere Beschreibung finden Sie in unserem

Geologischen Portrait "Wüste"


Ein relativ unspezifischer Begriff für alle ariden Gebiete.

Spezifisch definiert eine Region (oder ein Naturgroßraum), in welcher pro Jahr weniger als 250 mm Niederschlag fällt. Wüsten müssen nicht unbedingt Gegenden mit heißem Klima sein, da es auch kalte Wüsten gibt. Regionen mit einem Niederschlag pro Jahr von 250-500 mm werden oft als semi-arid bzw. als Halbwüsten bezeichnet. (In der Klimatologie gibt es genauere Begriffe für Wüstenklima, welche jedoch weniger brauchbar für die Geologie sind).

Wüstenarten

  • Sandwüsten
  • Staub-/Schluffwüsten
  • Stein-, Schutt-, Geröllwüsten
  • Salzwüsten
  • Eiswüsten

Die meisten Wüsten der Erde unterliegen ständiger Veränderung, bedingt durch Hitze, Kälte, Trockenheit, Niederschläge, Wind und letztlich Erosion. Insofern sind alle Wüsten der Welt kaum einer spezifischen bzw. genau definierbaren Art zuzuordnen, sondern in der Regel Gebiete, in welchen alle Arten vorkommen oder sich durch stängig ändernde Witterungsverhältnisse neu bilden.

Die vielleicht wichtigste Charakterisierung einer Wüste ist das Fehlen von Wasser und fruchtbaren Böden sowie meist nur geringfügiger Vegetation.


Die wichtigsten Wüsten der Welt

Die Erde besteht aus über 30 % Landfläche mit Wüstencharakter.


Afrika

  • Sahara
    (nordafrikanische Tafelländer bis Sudan). Weltgrößte Wüste. Gesamtgröße etwa entsprechend der Landmasse der USA (ca. 5000 x 1500 km). Eine der heissesten Wüsten mit einer durchschnittlichen Höhe von 200 - 500 m; aber auch Hochgebirgen bis über 3000 m (u.a. Vulkane von Tibesti, Hoggar u.a.); extrem ausgedehnte Plateaus und unendliche Stein-, Geröll-, Kies- und Gesteinsschuttfeldern (marokkanisch-algerische Hammada). Sanddünen in der Sahara machen nur etwa 12 % der Trockengebiete aus; wenngleich die bis zu 250 m hohen Dünen von Arakou im Niger zu den welthöchsten zählen). Teile der Sahara sind die Teneré (Niger), Libysche und die Nubische Wüste. Gekennzeichnet durch riesige Erg (arab. für ausgedehnte Dünengebiete), Wadi, Barchane, Seifs und Yardangs (s.u.> : Wüsten-Glossar)
  • Namib
    (Namibia). Ausgedehnte Sand-Geröll-Trockenwüste; entlang des Atlantik gewaltige Sanddünen
  • Kalahari
    (Ost-Namibia bis Botswana). Tw. semi-aride Wüste mit spärlicher Vegetation.
  • Danakil
    (Äthiopien) Eine über 5000 qkm große Salzwüste
  • Somali-Chalbi Wüste
    (Somalia)

Asien

  • Gobi
    (Zentralasien, China). Stein-, Geröll-Sandwüste mit Gebirgen, Canyons und Schluchten; bis 200 m mächtige Lößschichten. Bekannt für Vorkommen von Dinosauriern und fossilen Dinosauriereiern (Shabarakh Usu).
  • Taklamakan
    (Zentralasien, China). Gesteins-, Geröll-Sandwüste.
  • Qaidam
    (Zentralasien, China). Stein- und Geröllwüste
  • Himalaya
    (Nepal-Tibet). Gewaltige Stein- und Geröllwüsten auf Höhen bis über 7000 m.
  • Hindukusch
    (Afghanistan; Region Bande-e-Amir). Gesteins-, Schutt- und Felswüste
  • Kyzylkum
    (Zentralasien). Sand-, Schluff- und Geöllwüste
  • Karakum
    (Sand-, Schluff- und Geröllwüste)
  • Thar
    (Pakistan-Indien). Stein-, Geröll- und Sandwüste
  • Dash-e-Margo, Dasht-e-Lut, Dasht-e-Kevir
    Iranische Wüsten; (Iran). Gebirgs-, Gesteins-, Geröll-Kieswüste mit ausgedehnten Salzpfannen.
  • Negev
    (Israel). Geröll-Sandwüste mit Kalksteinplateaus
  • Syrische Wüste
    (Syrien bis Saudi-Arabien). Sand- und Staubwüste
  • Nafud
    (Saudi-Arabien). Sandwüste
  • Große Arabische Wüste
    (Arabische Halbinsel bis Jordanien). Im sogen. " Leeren Viertel " (arab. Rub-al-Khali) der weltgrößte Erg (das weltgrößte geschlossene Dünenfeld im SE der arabischen Halbinsel).

Amerika

  • Monument Valley
    (Arizona bis Utah). Erodierte Reste von Hochebenen
  • Großes Becken
    (Kalifornien). Geröll-Sandwüste; bekannt das Death Valley (Tal des Todes)
  • Mojave
    (Kalifornien)
  • Sonora
    (Arizona-Mexiko). Gebirgs-, Fels-Stein-/ Schluff-Kies-Sandwüste bis über 1000 m Höhe und ausgedehnten Salztonebenen.
  • Chihuahua-Wüste
    (Mexiko). Gebirgs-Gesteins-Geröllwüste.
  • Atacama und Sechura-Wüste
    (Chile-Peru-Bolivien). Die trockenste Wüste der Erde. Stein-, Geröll-, Sandwüste mit niedrigen Gebirgszügen. Salzebenen und Becken in Bolivien und Nordchile; weltgrößte Vorkommen von Salpeter in Chile; eines der größten Vorkommen von Kupfererzen (Chuquicamata)
  • Monte-Wüste
    (Argentinien)
  • Patagonische Wüste
    (Argentinien). Gebirgs-Geröllwüste.

Australien

  • Große Sandwüste
  • Gibson-Wüste (Zentralaustralien)
  • Große Victoria-Wüste
  • Simpson-Wüste
  • Sturts Steinige Wüste

Antarktis

  • Antarktis
    Obwohl die Antarktis zum größten Teil von Eis bedeckt ist, herrschen aufgrund geringer Niederschläge Wüstenbedingungen (u.a. Wright Valley)

Wüsten-Glossar (fettgedruckte Begriffe werden separat im Lexikon erklärt)

  • Arroyo (Südamerika und US-Westen). Identisch mit > Wadi.
  • Barchan ist eine bewegliche Sicheldüne
  • Chott (Schott)(arab.) Weitgespannte Senken mit Salzwüsten; auch Salzee, Salzpfanne, Salzsumpf
  • Churd (a) (arab.) Große Wanderdüne
  • Djebel (Dschebel) (arab. = Berg)
  • Draa (arab. = Arm ) Langgestrecktes Dünengebiet
  • Enneri (arab.) Trockenfluss, trockenes Bachbett
  • Erg (arab. = Ader) Riesige Dünengebiete; aber auch allgem. für Staubwüste
  • Fata Morgana (arab. Bacher-el-Alfrid = Wasser des Satans). Luftspiegelungen als Folge von Reflektionen von Lichtstrahlen an der Grenzfläche zwischen Luftschichten von unterschiedlicher Temperatur und unterschiedlicher optischer Dichte.
  • Fulgurit
  • Hamada (arab.) Stein-Geröllwüste
  • Harra (arab.) Lava-Wüste
  • Kavir (persisch); identisch mit > Chott
  • Korrasion ; die abschleifende Wirkung des Windes; Sandschliff
  • Sahara (arab. = von gelber Farbe ; syn. für Wüste)
  • Sandrose
  • Sebhka (Sebkra) (arab.) Salztonpfannen, in welchen Salz und Gips an der Oberfläche über Tonablagerungen kristallisieren.
  • Seif(s) (arabisch = Schwert) sind Längsdünen, welche besonders schmal und scharfgratig sind.
  • Oase (arab. - berberisch uau). Stellen an denen Grundwasser zutage tritt
  • Reg (arab.) Kies-Kieselwüste
  • Serir (arab.) Geröllwüste
  • Wadi (arabisch Oued = syn. für Trockenbett, Rinne). Bei Abtragung bis zur Schuttsedimentierung eines Gebirges werden die Reste erodiert. Ruckartig einsetzender Regen fliesst an der Oberfläche ab, wobei er Fliessrinnen in den Wüstenboden schneidet. (spanisch: Arroyo)
  • Wüstenglas . Si-Glas, wahrscheinlich vor 20 mio Jahren durch einen Meteoriten-Impakt in der libyschen Wüste gebildet.
  • Wüstenlack
  • Wüstenrose
  • Yardang

Mineralvorkommen in der Wüste

  • Mg- und Na-Salze (Äthiopien, Danakil; Ägypten; Iran, Desht-e-Kavir; weltweit)
  • Natron (Trou au Natron im vulkanischen Tibesti-Gebirge, Sahara)
  • Borate (Boron, Kalifornien, Mojave, Turkmenistan)
  • Gips (Valle de la Luna, Chile, Atacama; weltweit)
  • Calcit (Gilf-e-Kebir-Plateau, Ägypten, Weiße Wüste)
  • Salpeter /Nitrate (Chile, Atacama)
  • Fluorit - Baryt (Tunesien, Sahara; Pakistan, Thar; China, Gobi; Iranische Wüste, Ägypten, Nubische Wüste)
  • Kobalterze (Anti-Atlas, Marokko; Marmor der Montagnes Bleues im Niger, Sahara)
  • Pyrit (oft limonitisiert; Ägypten, Weiße Wüste)
  • Eisen-Manganerze (tw. silikatisch ) (Mauretanien, Sahara; Naukluft, Namib)
  • Kupfererze (Chuquicamata, Chile, Atacama; Hammada, Marokko; Iranische Wüste; Israel, Negev, Namib, Mojave)
  • Silbererze(Anti-Atlas, Marokko)
  • Chrommineralien (Jordanien, Arabische Wüste)
  • Marmor (Air-Gebirge, Sahara)
  • Phosphate (Marokko bis Westsahara)
  • Achat, Quarz (Namib, Sahara)
  • Opal (Australische Wüste)
  • Alkali-Pegmatitmineralien (Hoggar, Sahara)
  • Pegmatitmineralien (Ägypten, Nubische Wüste)
  • Wüstenglas (Tektit, resp. Impaktit; Meteoriten-Impakt in der libyschen Wüste)

Literatur (Auswahl)

  • George, U.; 1976; In den Wüsten dieser Erde, ISBN:3455089852
  • Hedin, S.; 1898; Durch Asiens Wüsten 1893-1897, ISBN:3865032494
  • Page, J.; 1985; Wüsten ( Serie . der Planet Erde ); Time Life
  • Schiffers, H.; 1971; Die Sahara und ihre Randgebiete, ISBN:380390045X
  • Smith, D.; 1981; The Cambridge Encyclopedia of Earth Sciences

Bilder

Bilder (16 Bilder gesamt)

Wüste Gila
Aufrufe (Bild: 1267097022): 5867
Wüste Gila

Gila-Wüste (Sonora-Wüste), 30 Meilen W von Maricopa, Arizona

Copyright: USGS
Beitrag: Collector 2010-02-25
Mehr    
Negev-Wüste
Aufrufe (Bild: 1267094358): 5695
Negev-Wüste

Israel

Copyright: Mark A. Wilson
Beitrag: Collector 2010-02-25
Mehr    
Hochgebirgswüste
Aufrufe (Bild: 1267093529): 1207
Hochgebirgswüste

Valle de los Suenos, San Antonio de los Cobres, Anden, Chile

Copyright: Sebastian Vázquez Zarzoso
Beitrag: Collector 2010-02-25
Mehr    
Death Valley
Aufrufe (Bild: 1267093310): 1322
Death Valley

SAnd- und Steinwüste, Kalifornien

Copyright: Jon Sullivan
Beitrag: Collector 2010-02-25
Mehr    
Zabriskie Point, Death Valley
Aufrufe (Bild: 1216621535): 27489
Zabriskie Point, Death Valley

Mojave-Wüste, Kalifornien

Copyright: Markus Drechsel
Beitrag: Collector 2008-07-21
Mehr    
Black Rock Desert
Aufrufe (Bild: 1200427874): 25545
Black Rock Desert

Nevada, USA

Copyright: Markus Drechsel
Beitrag: Mineralroli 2008-01-15
Mehr   F 
Painters Drive
Aufrufe (Bild: 1168500729): 1037
Painters Drive

Mineralreiche Sandwüste; Kupfermineralisation; Mojave-Wüste, Kalifornien

Copyright: Jon Sullivan
Beitrag: bardenoki 2007-01-11
Mehr    
Sanddünen in der Namib-Wüste, Namibia
Aufrufe (Bild: 1150192499): 1106
Sanddünen in der Namib-Wüste, Namibia
Copyright: USGS, E. D. McKee
Beitrag: Collector 2006-06-13
Mehr    
Death Valley
Aufrufe (Bild: 1148269274): 26021
Death Valley

Teil der Mojave-Wüste in Kalifornien

Copyright: Jon Sullivan
Beitrag: Collector 2006-05-22
Mehr    
Sanddünen im Death Valley
Aufrufe (Bild: 1148269235): 20850
Sanddünen im Death Valley

Mojave-Wüste, Kalifornien

Copyright: USGS
Beitrag: Collector 2006-05-22
Mehr    
Atacama-Wüste
Aufrufe (Bild: 1136287878): 1439
Atacama-Wüste

im südlichen Peru mit der Panamericana, des längsten Wüstenhighways der Welt. Pampa de Huacachina, Ica, Peru

Copyright: Collector
Beitrag: Collector 2006-01-03
Mehr    
Messum-Krater
Aufrufe (Bild: 1136287833): 3121
Messum-Krater

Westlicher Rand des Messum-Kraters am Atlantik

Copyright: Peter Seroka
Beitrag: Collector 2006-01-03
Mehr   F 
Naukluft-Wüste
Aufrufe (Bild: 1109066105): 21176
Naukluft-Wüste

Teil der Namibwüste, Namibia; Typische Gestein-Geröllwüste mit Dolerit-Intrusionen

Copyright: Collector
Beitrag: Mineralienatlas 2005-02-22
Mehr    
Östliche Ha Negev-Wüste
Aufrufe (Bild: 1109065981): 976
Östliche Ha Negev-Wüste

Gesteinswüste in Jordanien; südlicher großer Grabenbruch

Copyright: Collector
Beitrag: Mineralienatlas 2005-02-22
Mehr    
Gebirgszug
Aufrufe (Bild: 1109065456): 886
Gebirgszug

in der Steinwüste Hammada, Jebel Saghrao, Südmarokko, nördliche Sahara

Copyright: Collector
Beitrag: Mineralienatlas 2005-02-22
Mehr    
Die Hammada (Sahara), typische Stein-Schutt-Geröllwüste
Aufrufe (Bild: 1109065310): 2074
Die Hammada (Sahara), typische Stein-Schutt-Geröllwüste

Gebiet Tazenahgt, Südmarokko, nördliche Sahara

Copyright: Collector
Beitrag: Mineralienatlas 2005-02-22
Mehr    

Quellangaben


Einordnung