'._('einklappen').'
 

Zwillingsachse

Verwachsungen von zwei Einzelkristallen nennt man Zwilling. Durch die Verzwilligung wird die Symmetrie erhöht. Die bei Verzwilligung beteiligten Symmetrie-Operationen oder Zwillingselemente sind die Zwillingsebene, die Zwillingsachse und die Inversion (Zwillingszentrum), diese Symmetrieelemente fehlen am Einzelkristall.

Unter Zwillingsachse oder kristallographischer Richtung versteht man die Rotation (Drehung) um eine Achse oder Linie im Kristall; d.h. die durch die Verzwilligung gegebene zusätzliche Rotationsachse. Die Rotation beträgt gewöhnlich 180o um die Achse.


Quellangaben


Einordnung