https://www.haufwerk.com/de/praeparation/http://www.terra-mineralia.dehttps://www.stonemaster-onlineshop.de

Autor Thema: verschiedenfarbige Berylle  (Gelesen 764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
verschiedenfarbige Berylle
« am: 31 Mär 19, 21:06 »
Hallo, ich habe eine Frage,

 gibt es Beispiele das sich in einem drusigen Pegmatit auch verschiedenfarbige Berylle gebildet haben. Die dann all auf einer Stufe sind.
Zum Beispiel grün, gelb, farblos und bläulich. Oder ist das wegen der Bildung der Kristalle eher unwahrscheinlich.

Grüße Steinfried

Offline felsenmammut

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 547
Re: verschiedenfarbige Berylle
« Antwort #1 am: 31 Mär 19, 21:24 »
Glück Auf! steinfried,

meinst Du mit verschiedenfarbig eine zonierte Farbgebung in einem Kristall oder verschiedenfarbige Kristalle nebeneinander?

Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
Re: verschiedenfarbige Berylle
« Antwort #2 am: 31 Mär 19, 21:37 »
Ich meine verschiedenfarbige Kristalle in kleinen Drusen nebeneinander. Grüne in einer, gelbe in der zweiten Druse daneben usw.

Offline Staubi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 62
Re: verschiedenfarbige Berylle
« Antwort #3 am: 01 Apr 19, 10:27 »
Hallo Steinfried,

zwar nicht bei Beryllen, aber bei anderen Mineralen habe ich schon sehr unterschiedliche Paragenesen in dicht benachbarten Drusen gefunden.
Die Wechselwirkungen zwischen Lösungsgenossen, Sauerstofffugazität, präexistierenden Kristallen, etc. sind sehr komplex und  können meines Erachtens nach durchaus in gewissem Rahmen zu leichten Unterschieden in der Drusenfüllung beitragen. So auch zur Farbe der Kristalle. Druck und Temperatur sollten hierbei aber recht ähnlich sein.
Handelt es sich bei Deinen Objekten um einzelne Stücke von der selben Fundstelle, oder um eine größere Stufe mit mehreren mineralisierten Hohlräumen? In ersterem Fall wäre auch die Matrix zu vergleichen, ob es sich tastsächlich um die selbe Fundstelle handelt (was bei Pegmatiten zugegeben recht schwiereig ist). Auch wäre die Größe der Kristalle zu beachten, da es sich um mehrere Generationen handeln könnte.
Aussagekräftige Bilder wären hier sicher sehr hilfreich.
Das alles natürlich nur unter der Voraussetzung, dass die Stufen nicht montiert, oder sonstwie gefälscht sind. Sonst ist diese Diskussion natürlich obsolet.  ::)

Schöne Grüße,
Sascha

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
Re: verschiedenfarbige Berylle
« Antwort #4 am: 02 Apr 19, 00:51 »
Hallo, hier ist das gute Stück. Die Kristalle in Farben gelb, hellgrün, bläulich, farblos; lang und dünn.

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
Re: verschiedenfarbige Berylle
« Antwort #5 am: 02 Apr 19, 00:52 »
Leider nur bis 2 millimeter Größe.  ;)

Offline Sebastian

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.383
Re: verschiedenfarbige Berylle
« Antwort #6 am: 02 Apr 19, 10:22 »
Moin,
ja erkennen tu ich leider nichts, aber hast du Apatit ausgeschlossen?
Gruß Sebastian

Offline smoeller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 5.102
  • Diplom-Mineraloge
Re: verschiedenfarbige Berylle
« Antwort #7 am: 02 Apr 19, 11:20 »
Hallo,

Tippe auch eher auf Apatit. Habe ähnliches Material von Roßbach in Bayern. Die auf Drusen solcher Quarz-Feldspat-Aggregate aufgewachsenen Kristalle sind häufig Apatit, Beryll kommt, zumindest in Deutschland, meit eher in Quarz oder Feldspat eingewachsen in eher gedrungenen prismatischen xx vor. Natürlich gibt es Ausnahmen, z.B. Irfersgrün in Sachsen oder Niederwasser im Schwarzwald.

Grundsätzlich ist es möglich, dass auf einer Stufe verschiedenfarbige Berylle vorkommen, liegt dann halt an einem unterschiedlichen Vorhandensein von Ionen in der Lösung, aus der die Kristalle wuchsen (Eisen, Chrom, Mangan etc...). Zwar nicht an Pegmatiten, aber an Beryllen in Schiefer aus dem Habachtal in Österreich lässt sich das zeigen. Da gab es neben Smaragd (grün durch Chrom +/- Vanadium) auch blauen Aquamarin (durch Eisenionen gefärbt), ich meine sogar auf dem gleichen Stück.

Glück Auf!
Sebastian

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
Re: verschiedenfarbige Berylle
« Antwort #8 am: 02 Apr 19, 22:24 »
Hallo danke für eure Meinung. ich wollte bei der Fragestellung eher den Beryll ausschließen. Und übrig bliebe dann Apatit, was auch eher wahrscheinlich ist . Das Stück ist von  Niederbobritzsch und der Habitus der Kristalle hatte mich sehr stark an Beryll erinnert.

Grüße Torsten

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge

Re: Gegenüberstellung v. den versch. Mineralien des Sebastianstollens von rotbart 05 Dez 19, 20:51
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Gegenüberstellung v. den versch. Mineralien des Sebastianstollens von loismin 05 Dez 19, 20:46
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Gegenüberstellung v. den versch. Mineralien des Sebastianstollens von rotbart 05 Dez 19, 20:30
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Gegenüberstellung v. den versch. Mineralien des Sebastianstollens von loismin 05 Dez 19, 19:58
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Gegenüberstellung v. den versch. Mineralien des Sebastianstollens von loismin 05 Dez 19, 19:56
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Gegenüberstellung v. den versch. Mineralien des Sebastianstollens von loismin 05 Dez 19, 19:54
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Fundstücke von erloschenen, unbekannten oder seltenen Fundstellen von Conny3 04 Dez 19, 20:20
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Interessante Achatbilder von Steinfrieder 03 Dez 19, 19:52
[Achate / Agates]
Re: Aktuelles Thema - zum Mitmachen: Grube Glücksrad von Lynx 02 Dez 19, 22:38
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Aktuelles Thema - zum Mitmachen: Grube Glücksrad von wilbi 02 Dez 19, 22:00
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Fundstücke von erloschenen, unbekannten oder seltenen Fundstellen von ganomatit 02 Dez 19, 19:31
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Aktuelles Thema - zum Mitmachen: Grube Glücksrad von Lynx 01 Dez 19, 22:52
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Ein Hallo und meine erste Frage zum Uranocircit von Fabian99 01 Dez 19, 18:12
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Ein Hallo und meine erste Frage zum Uranocircit von loismin 01 Dez 19, 15:42
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Ein Hallo und meine erste Frage zum Uranocircit von Fabian99 01 Dez 19, 12:59
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Achate aus Thüringen : Schneekopfkugeln, Buntsandsteinachate und andere Minerale von Bernd G 01 Dez 19, 09:59
[Achate / Agates]
Re: Ein Hallo und meine erste Frage zum Uranocircit von calzit 01 Dez 19, 02:04
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Ein Hallo und meine erste Frage zum Uranocircit von Uwe Kolitsch 30 Nov 19, 18:53
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Ein Hallo und meine erste Frage zum Uranocircit von calzit 30 Nov 19, 18:31
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
Re: Ein Hallo und meine erste Frage zum Uranocircit von Fabian99 30 Nov 19, 13:18
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]
schöne Pechblende von Peter-1 30 Nov 19, 11:14
[Allg. Diskussionen Mineralien / General discussions minerals]