http://www.mineralienwelt-mio.dehttp://www.desire-for-joy.comhttp://www.granatium.at

Autor Thema: Rhodochrosit  (Gelesen 1704 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lexikon

  • Starter
  • Beiträge: 0
Rhodochrosit
« am: 18 Mai 17, 09:01 »
Bilder Diskussion - Image Discussion

 (Für mehr Informationen klicke auf das Bild / click on the picture to get more information)

Rhodochrosit

Offline Embarak

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.388
    • Mineralienbilder
Rhodochrosit
« Antwort #1 am: 18 Mai 17, 09:01 »
Zum gesamten Revier Rottleberode haben wir nur 2 Fotos von Rhodochrosit. In der Mineralienliste zu  Rottleberode wird Rhodochrosit mit Fragezeichen gelistet.
Sind diese Stücke bzw. das Stück analysiert? Gibt es weitere Referenzen?
Hier noch das andere Foto vom selben Autor:

Rhodochrosit


 Bin hier sehr skeptisch mit  Rhodochrosit.
Ich assoziiere zu den Bilder eher Strengit, der allerdings für Rottleberode ebenfalls nicht gelistet ist.

Norbert

Online giantcrystal

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.954
    • Besuchen Sie das Projekt "Riesenkristalle"
Re: Rhodochrosit
« Antwort #2 am: 18 Mai 17, 12:53 »
Hallo aus Mittelfranken

nun, ein Tropfen leicht erwärmter Salzsäure sollte hier Gewissheit bringen

Glück Auf

Thomas

Online harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.025
Re: Rhodochrosit
« Antwort #3 am: 18 Mai 17, 13:06 »
Die Tatsache, dass es sich um Rhodochrosit handelt, ist sicherlich nicht in Zweifel zu ziehen. Sehr wohl aber der Fundort ! Rhodochrosit passt einfach nicht zur Paragenese dieser Lagerstätte.
Viele, wenn nicht alle, der dort während der Betriebszeit geborgenen Stufen landeten erst einmal in den Sammlungen der dort beschäftigten Bergleute, von denen fast jeder eine mehr oder weniger große Sammlung besaß und zum Teil noch besitzt. Natürlich fand hier, wie wohl in jeder Sammlung, auch mal ein Tausch statt!
Die Aussage der Erben "Das hat der Opa alles selber aus dem Schacht mitgebracht" muss deshalb nicht ausnahmslos für ALLE Stufen zutreffen, zumal kaum ein Sammler wirklich Wert auf Fundorte gelegt und die Stufen beschriftet hat. Allerdings dürften sich die meisten nicht für Stücke in MM-Größe, wie das hier zur Diskussion stehende interessiert haben.
Meines Wissens wurde Rhodochrosit nie in Rottleberode gefunden und schon gar nicht in dieser Ausbildung.

Thomas
« Letzte Änderung: 18 Mai 17, 13:36 von harzgeist »

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.476
Re: Rhodochrosit
« Antwort #4 am: 18 Mai 17, 13:08 »
Ist  auf dem Stück ein Fossil mit drauf?

(erstes Bild fünf Uhr bzw. zweites Bild zwischen 10/11 Uhr)

Grüße,
Michael

Offline Uwe Kolitsch

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.248
  • http://www.nhm-wien.ac.at/uwe_kolitsch
    • Uwe Kolitsch, NHM Wien
Re: Rhodochrosit
« Antwort #5 am: 18 Mai 17, 14:09 »
Für mich eindeutig Strengit, evtl. von Schweden (vgl. https://www.mindat.org/gallery.php?loctxt=svappa&min=3801).

Online harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.025
Re: Rhodochrosit
« Antwort #6 am: 23 Feb 19, 23:29 »
Der Beitragserteller scheint nur noch sporadisch aktiv zu sein (der letzte Bildbeitrag ist aus 2009).
Zuordnungen beider Bilder gelöscht, da sowohl Mineral als auch Fundort offensichtlich falsch.
Der Autor erhielt eine PM mit einem Link zu diesem Thema.

Thomas

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge