https://www.echte-hingucker.de/http://www.haufwerk.com/hwhttp://www.mineraliengrosshandel.com

Autor Thema: Versteinertes Blatt - woher?  (Gelesen 915 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline michaelh

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 682
Versteinertes Blatt - woher?
« am: 09 Nov 18, 13:14 »
Hallo Zusammen,
habe diese Blattversteiner aus einem Nachlass erhalte.
Leider war keine Beschriftung dabei, aber da der Sammler sehr viel in Österreich unterwegs war gehe ich von einem Fundpunkt in Österreich aus. Das gesamte Stück ist ca. 12x8cm groß und ein Bild von der Rückseite ist ebenfalls dabei.

Könnt ihr mir helfen was Blattart, Fundort und Alter angeht?

Danke euch schon mal im Voraus!

Grüße

Michael
« Letzte Änderung: 02 Dez 18, 20:26 von oliverOliver »

Offline gsiberger

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 431
  • Klettern und Strahlen
    • Ländle Strahler
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #1 am: 09 Nov 18, 15:11 »
Hallo Michael,

hoffe alles läuft gut bei dir. Das könnte sehr schwierig werden. Solche Stücke werden von einem "neuen" Fundort regelmäßig auf erocks angeboten. Diese kommen irgendwo aus Innerösterreich, aber ich kenne idente Stücke aus Vorarlberg die ich selbst gefunden habe.

Grundsätzlich kann es überall, wo es Kalksinter mit einem Wald herum hat solche Bildungen geben. Ohne Fundortzettel ist es leider unmöglich die Herkunft festzustellen, auch wenn das Stück sehr schön ist!

Liebe Grüße
Johannes

Offline michaelh

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 682
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #2 am: 09 Nov 18, 15:59 »
Danke dir Gsiberger
Hoffe dir geht es gut!

Das Fundstück ist in der Tat sehr schön und das Funddatum liegt schon mindestens 40-50 Jahre zurück.
Von der „neuen“ Fundstelle (wobei Neu natürlich relativ ist) wird es nicht stammen.

Grüße Michael

Offline wolfi

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.417
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #3 am: 09 Nov 18, 17:21 »
Servus,
es gab doch solche Blätter mal bei Penzberg in Bayern. Ich glaub das war ein Kohleabbau.
Servus + Glück auf
Wolfi

Offline gsiberger

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 431
  • Klettern und Strahlen
    • Ländle Strahler
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #4 am: 09 Nov 18, 21:07 »
Die bekannteste Stelle in Vorarlberg nennt sich "Quelltuff" in Lingenau - die Bildungen sind hier sehr schön beschildert und es führt ein Wanderweg mehrere 100 Meter dem Hang entlang. Es ist ein sehr großes Gebiet und mit allerlei schönen Sinterbildungen. Man hat viele Holzstege und Plattformen über dem Sinter errichtet, auch Google zeigt mit "Quelltuff Lingenau" anschauliche Fotos. Ein schönes Wandergebiet, nur zu empfehlen!

Im Wald daneben gibt es dann viele Sinterbildungen mit Blättern, die mit deinen praktisch ident sind. Ich weiß noch von weiteren Stellen in Vorarlberg, wo es dieselben Sinterbildungen gibt.

Schöne Grüße,
Johannes

Offline heli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.164
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #5 am: 10 Nov 18, 09:44 »
Jahrelang kamen ähnliche Stücke unter Mariastein / Tirol auf den Markt.

Kenne so was aber auch noch von anderen Fundstellen (nicht nur in Österreich).

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.128
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #6 am: 10 Nov 18, 18:35 »
Ja, da gibt es viele Möglichkeiten. Aber man kann zumindest zum Alter was sagen (weil der Post unter "unbekanntes Zeitalter" steht), es handelt sich ziemlich sicher um postglaziale subrezente Bildungen.

Offline michaelh

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 682
Re: Versteinertes Blatt - woher?
« Antwort #7 am: 16 Nov 18, 08:48 »
Hallo Zusammen,
Ja, da gibt es viele Möglichkeiten. Aber man kann zumindest zum Alter was sagen (weil der Post unter "unbekanntes Zeitalter" steht), es handelt sich ziemlich sicher um postglaziale subrezente Bildungen.
Danke dir Volkmar für diese Expertise.

So wie es scheint, lässt sich der Fundort nicht speziell zuornden.
Das Blatt ist ja ausgesprochen gut erhalten! - eventuell gibt es hier im Forum einen Spezialisten der die Blattart eindeutig zuornden kann?

Grüße Michael

Offline ankerit

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 77
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #8 am: 16 Nov 18, 11:37 »
Hallo,

es handelt sich um Buchenblätter.

Zu finden auch auf der Schwäbischen Alb (z. B. Gönningen). Hier gab es mal einen Steinbruch wo Tuff abgebaut wurde, jetzt Naturschutzgebiet.

Gruß
Günther

Offline skibbo

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.398
  • great is ok, amazing would be great
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #9 am: 16 Nov 18, 13:58 »
Hallo,

Und ich habe vor einigen Jahren ähnliche Stücke in Südfrankreich gefunden.

Grüsse
Stefan

Offline Sargentodoxa

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 256
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #10 am: 16 Nov 18, 17:55 »
Hallo Michael
Das oben aufliegende Blatt hat actinodrome, sprich 3 deutliche Primärnerven. Keine eindeutige Blattbasis und die Spitze sowie die Randbeschaffenheit ist nicht erkennbar. Somit kann man nur eine vage Bestimmung wagen: In Frage kommen würden Acer, Liquidambar, Platanus und noch andere Gattungen. Ein Fagus - Blatt ist es auf alle Fälle nicht, da Buchenblätter nur einen Primärnerv besitzen. Auch das darunterliegende Blatt ist kein Buchenblatt. Werner aus der Lausitz

Offline michaelh

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 682
Re: Versteinere Blatt - woher?
« Antwort #11 am: 30 Nov 18, 15:09 »
@werner
Vielen Dank für die genau Erklärung

Grüße

Michael

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge