https://www.mineralbox.bizhttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/https://www.mineral-bosse.de

Autor Thema: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung  (Gelesen 6696 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Uwe E

Hallo,

dieses Thema würde auch in die Rubrik Medienberichte passen, aber mit der Aufbewahrung ist es fast mehr verbunden.

Wegen einer Kiste mit radioaktiven Mineralien wurde am 16.4. in Freital ein Großalarm ausgelöst.

http://www.sz-online.de/nachrichten/abc-alarm-in-freital-3919170.html

Sowas kann verdammt teuer werden. Ich weiß nicht wer's bezahlen muss (wahrscheinlich wir alle). Ich habe für meine U-Stufen schon immer durchsichtige Aufbewahrungsboxen verwendet. ;-)

Grüße

Uwe


Offline loismin

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #1 am: 18 Apr 18, 18:29 »

Die Dummen sterben nicht aus .
Und dann gehts los mit der Hysterie

Offline Alcest

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #2 am: 18 Apr 18, 18:49 »
Einheit Mikrosievert pro Zehennagel?

Offline Alcest

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #3 am: 18 Apr 18, 19:08 »
Im Text fehlt die Zeitangabe. Wird Stunde sein, gehört bei Qualitätsjournalismus aber dazu.

Offline Blackminer

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #4 am: 18 Apr 18, 19:19 »
Vor etwa 4Wochen der gleiche Zores in Schlema. Da hatte jemand seine Pechblende in der Garage gelagert und beim Auszug vergessen.
Finde nur den Artikel nicht mehr.
GA

Offline Alcest

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #5 am: 18 Apr 18, 19:36 »
Wenn ein Mensch eine Stunde bei einer Dosisleistung 2,5 uSv/h vor dem Kasten steht, hat er eine Dosis von 2,5 uSv erhalten. Deshalb hat eine Quelle aber keine Dosis von 2,5 uSv. Das ist Käse. Hier nochmal populärwissenschaftlich zu lesen: http://www.quantenwelt.de/einheiten/radioaktivitaet.html

Im Zeitungsartikel steht "Strahlung von 2,5 Mikrosievert". Das ist noch größerer Käse.

Offline Alcest

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #6 am: 18 Apr 18, 19:39 »
Hat der Andi mich jetzt blockiert oder eingesehen, dass eine Strahlenquelle nicht mit einer Dosis ohne Zeitangabe beschrieben werden kann? Oder wurde da was gelöscht? Oder kann ich gar allein Beiträge löschen? Fragen.
« Letzte Änderung: 18 Apr 18, 19:53 von Alcest »

Offline Ferdl

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #7 am: 18 Apr 18, 21:25 »
Servus Miteinander,
habe Zeitungsberichte von Herrn und Frau Schlegel in Aue auf der Mineralienbörse fotografiert.
Stelle das Bild zur Verfügung zum lesen.
Gruß Ferdl

Offline Blackminer

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #8 am: 18 Apr 18, 21:45 »
Ferdl, danke dir!

Offline Kupperdroll

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 247
  • Total likes: 22
  • Ich und meine"gefühllosen großen Pfoten"
Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #9 am: 19 Apr 18, 08:56 »
Hallo,

Zitat
Die Dummen sterben nicht aus .
Und dann gehts los mit der Hysterie

Unterschreibe ich so.

Zitat
Wenn ein Mensch eine Stunde bei einer Dosisleistung 2,5 uSv/h vor dem Kasten steht, hat er eine Dosis von 2,5 uSv erhalten. Deshalb hat eine Quelle aber keine Dosis von 2,5 uSv. Das ist Käse

Jan,das interessiert niemanden,wenn er nicht die Materie kennt und dann das berühmte Logo sieht oder solche Meldungen liest.

Zitat
gehört bei Qualitätsjournalismus aber dazu.

Hier würde ich mir keine Panikmache wünschen.Sicher soll soetwas berichtet werden,kommt ja wohl von den Behörden selber,aber dann bitte auch etwas Aufklärung,was die Gefahr betrifft.

Ich selber werde öfter mal gefragt, ob ich nicht doch mal auf "die verstrahlte Schlackenhalde" gehe.Dann geht die Aufklärung wieder los :

                 ???                          !! NEIN  !!                       :-\

Also : Was soll's.


Offline Harzsammler

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #10 am: 19 Apr 18, 14:07 »
Ich selber werde öfter mal gefragt, ob ich nicht doch mal auf "die verstrahlte Schlackenhalde" gehe.Dann geht die Aufklärung wieder los :

                 ???                          !! NEIN  !!                       :-\
Das interessiert mich jetzt. Strahlt die stärker als die berüchtigten Pflastersteine?
Die haben bei mir ungefähr das doppelte der Umgebungsstrahlung so bei 20-40 Mykrosievert...

Grüße,
Michael

Offline Alcest

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #11 am: 19 Apr 18, 14:12 »
Die Hintergrunddosisleistung liegt meist unter 0.5 uSv pro h. 0.2 sind in den meisten Regionen Standard. 20-40 Mikrosievert pro h wäre Faktor 100-200...

Offline Uwe Kolitsch

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #12 am: 19 Apr 18, 17:10 »
Hier in Wien (Sedimentbecken) ist die Hintergrundstrahlung 0,02-0,04 uSv/h (geeichtes Gerät).
« Letzte Änderung: 19 Apr 18, 17:59 von Uwe Kolitsch »

Offline Harzsammler

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #13 am: 19 Apr 18, 17:12 »
Die Hintergrunddosisleistung liegt meist unter 0.5 uSv pro h. 0.2 sind in den meisten Regionen Standard. 20-40 Mikrosievert pro h wäre Faktor 100-200...
... richtig, mein Fehler, die Umgebungsstrahlung liegt in meiner Gegend bei 0,1-0,2 uSv/h meine Pflastersteine strahlen mit 0,2-0,4 uSv/h  ;)

Grüße,
Michael

Offline Alcest

Re: ABC-Alarm wegen Kiste aus einer Mineraliensammlung
« Antwort #14 am: 19 Apr 18, 17:41 »
Hier in Wien (Sedimentbecken) ist die Hintergrundstrahlung 0,02-0,04 mSv/h (geeichtes Gerät).

Uwe, ich traue es mich gar nicht, eine deiner Aussagen anzuzweifeln: aber 40 uSv/h sind definitiv nicht realistisch.
Damit kommt man innerhalb von 100 Stunden auf den Wert, den man aufgrund natürlicher Quellen innerhalb eines Jahres (nämlich 2 mSv) in Deutschland erhält.
Selbst in Gebieten erhöhter Hintergrundaktivität (hier z. B. Erzgebirge oder Schwarzwald) schaffst du das nicht (wenn nicht gerade ein Pechblendegang durch den Keller geht und du in 50 cm Entfernung misst). 40 uSv/h schaffen vielleicht brasilianische Monazitsandstrände.

0,2 uSv/h = 200 nSv/h = 0,0002 mSv/h sind gute Richtwerte.


 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge