http://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.mineralbox.dehttps://www.mineralien-surselva.com/

Verlinkte Ereignisse

  • Mineralienbörse Lollar: 25 Mär 12

Autor Thema: Mineralienbörse Lollar am 25. März  (Gelesen 6296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tobi

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.356
Mineralienbörse Lollar am 25. März
« am: 09 Mär 12, 14:36 »
17. Mineralien- und Fossilienbörse im Bürgerhaus Lollar. 9-17 Uhr.
Kontakt: Werner Just, Wiesenstr. 48a, 35418 Buseck. Tel. 06408-3634, Fax 06408-924739, e-mail: justw@web.de

Ich habe diese Börse schon oft besucht und kann sie durchaus empfehlen. Zwar ist auch hier der übliche "Verfall" zu beobachten (teils unverschämte Preise, immer mehr Schmuck und Esoterikmüll und weniger Sammlermineralien), aber alles in allem doch noch eine Börse, auf der man als Sammler mit ein bisschen Glück die ein oder andere Stufe für die eigene Sammlung finden kann. Ob ich selbst da bin, steht noch nicht ganz fest, aber ich geh mal davon aus 8)
« Letzte Änderung: 09 Mär 12, 15:50 von Tobi »

Offline Fear

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 76
Re: Mineralienbörse Lollar am 25. März
« Antwort #1 am: 09 Mär 12, 18:11 »
Ich kann diese Börse empfehlen!

War schon 10 mal dort und jedes mal hab ich etwas für die Sammlung gefunden.

Wenn 1-2 Standbetreiber meinen unverschämt hohe Preise zu verlangen...ist das sicherlich nicht die Idee des Veranstalters und spiegelt auch nicht den Charakter dieser Börse wieder. (Man muss es ja schließlich nicht kaufen :D) Aber das gibts auf jeder Börse !

Schmuck und Esoterik waren dort in einem gewissen Prozentsatz schon immer vertreten- Verfall würd ich dies also nicht nennen ;)

Es ist kaum vorstellbar, aber manche Börsen brauchen zum "Überleben" auch noch ein anderes Kundenklientel ...auch wenn dies nicht jeder verstehen möchte.

Also wer im Umkreis von 50 km wohnt und an den Tag Zeit hat, sollte auf jeden Fall mal in Lollar vorbeischauen.
Eine Börse wie in Oberursel braucht man nicht erwarten, aber man findet eigentlich immer eine Kleinigkeit :)

Und wenn's ne neue Kette für die Freundin ist ...;)



Lg Fear

Offline Tobi

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.356
Re: Mineralienbörse Lollar am 25. März
« Antwort #2 am: 12 Mär 12, 17:40 »
Empfehlen kann man sie durchaus, das sagte ich ja. Aber dennoch soll man nicht gottweißwas erwarten, das sage ich auch gleich offen vorab. Und ich als regelmäßiger und langjähriger Besucher kann z.B. ganz klar sagen, dass die Börse in Marburg wesentlich besser ist. Also ganz einfach: Nicht Tucson erwarten, sondern einfach nen kleinen Bummel über einen Trödelmarkt, auf dem manche Händler auch Mineralien anbieten ;)

Man sieht sich 8)

Offline Tobi

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.356
Re: Mineralienbörse Lollar am 25. März
« Antwort #3 am: 25 Mär 12, 16:37 »
Rückblickend kann ich die Börse als Erfolg werten, mehr noch: Im Gegensatz zu viele Jahren davor war sie sogar besser. Mit besser meine ich, dass das Angebot an Sammlermineralien ausreichend war und dass es auch "normale" Stufen für "normale" Sammler mit "normalem" Geldbeutel gab. Mit Schrecken erinnere ich mich an einen Besuch vor Jahren, wo man die Wahl zwischen 5-Euro-Steinchen für Kinder und 300-Euro-Stufen für noblere Ansprüche hatte, eine goldene Mitte fehlte. Dies war diesmal glücklicherweise anders, es gab eine Menge toller Klassiker in allen Preislagen zu erstehen, im Anhang ein kleines Schmankerl als Beweis (Bleiglanz. Grube Stahlberg bei Müsen, Siegerland. Stufenbreite 6 cm). Auch schien der Laden aus Händlersicht gut zu brummen an diesem schönen Sonntag - zumindest unser guter Opalschleifer Lutz hatte zwischendrin sprichwörtlich alle Hände voll zu tun :)

Offline Tobi

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.356
Re: Mineralienbörse Lollar am 25. März
« Antwort #4 am: 01 Apr 12, 08:57 »
P.S. Was meint ihr zu diesem Bild - lexikontauglich?

Offline gladhammar

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 587
  • Suche immer MMs Schweden.
Re: Mineralienbörse Lollar am 25. März
« Antwort #5 am: 01 Apr 12, 13:14 »
P.S. Was meint ihr zu diesem Bild - lexikontauglich?


Na klaar!
GA
Detlef

Offline Hg

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3.130
Re: Mineralienbörse Lollar am 25. März
« Antwort #6 am: 01 Apr 12, 13:22 »
Für das Lexikon sollte man die Bilder deutlich größer wählen als für das Forum. Die hier gewählte Größe ist da aus meiner Sicht schon hart an der untersten Grenze für das Lexikon.
Dazu kommen noch die Hinweise hier:
http://www.mineralienatlas.de/forum/index.php/topic,23997.0.html

Offline Tobi

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.356
Re: Mineralienbörse Lollar am 25. März
« Antwort #7 am: 03 Apr 12, 17:32 »
Für das Lexikon sollte man die Bilder deutlich größer wählen als für das Forum. Die hier gewählte Größe ist da aus meiner Sicht schon hart an der untersten Grenze für das Lexikon.
Da muss ich dich enttäuschen, denn ich habe es noch größer, allerdings erlaubt das Forum nichts über 256 KB, ist dir auch bekannt, nehme ich an.

Danke für den Link, hätte ich alleine nie gefunden. Etwas sinnvoller - und so lautete ja auch meine Ausgangsfrage - wäre eine Info, ob das Bild sich von der QUALITÄT (Farbe, Tiefe, Qualität der Stufe usw.) eignet.

Offline Fear

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 76
Re: Mineralienbörse Lollar am 25. März
« Antwort #8 am: 03 Apr 12, 17:45 »
Bild ist "ok".

Die "Schärfe" ist teilweise nicht so "toll".
Qualität der Stufe finde ich für Stahlberger Stufen, die eh schon auf Börsen sehr rar sind gut.

Im Lexikon gibts also deutlich schlimmere Bilder, aber eben auch deutlich bessere ;)

Weiß nicht ob das Bild eine Einzelaufnahme ist, falls ja solltest du mal über CombineZ nachdenken...

Grüße Fear