http://www.granatium.athttp://www.mineralanalytik.dehttps://www.stonemaster-onlineshop.de

Autor Thema: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz  (Gelesen 4723 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline uwe

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 4.119
Am 26. und 27. Juli findet in der Silberlandhalle Annaberg-Buchholz die 19. Internationale Mineralienbörse statt. Ausreichend kostenfreie Parkplätze unmittelbar neben der Ausstellungshalle und räumlich großzügig angeordnete Ausstellungstische sowie zahlreiche Anbieter erzgebirgischer Stufen zeichnen diese Börse aus. Ein high-light werden die neuen Funde des neuen Flußspatbergwerkes in Niederschlag sein, welche unter anderen zur Börse angeboten werden.

Für kurzentschlossene: Wir haben noch einige Tische frei.  E-mail Anfrage können an Klaus Mehre max.annaberg@yahoo.com gerichtet werden.

Zur gleichen Zeit findet das 20-jährige Jubiläum des Besucherbergwerkes Markus Röhling in Frohnau statt, welches nur wenige Straßenkilometer von der Silberlandhalle entfernt gelegen ist. Das wäre ein Anlaß für ein Bergbau/Mineralienwochenende im Sehmatal, wobei die Besuche der Börse und der Jubiläumsveranstaltung günstig verknüpft werden können.

Der Verein Mineralienfreunde Oberes Erzgebirge e.V. freut sich über Euren Besuch.

Gruß
Uwe

Offline Nathan

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.130
Re: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz
« Antwort #1 am: 26 Jul 14, 21:38 »
Und wie war es?
Wäre schön wenn jmd. einen kurzen Überblick über das Angebot, die Preise etc. machen könntet.
Gruß
Philipp

Offline geomueller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.483
  • Seit 2003 im Mineralienatlas angemeldet.
Re: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz
« Antwort #2 am: 27 Jul 14, 19:48 »
Hallo alle,
also ich war am Samstag auf der Börse, hier mein kurzes Fazit. Bei 30 °C und schwülem Wetter war es natürlich auch in der Silberlandhalle ordentlich warm und so einige haben darüber gestöhnt, aber was solls nur die harten kommen in den Garten ;D. Dem schönen Wetter und der Hitze war es wohl auch geschuldet, dass zumindest zu der Zeit als ich da war die Besucherzahlen sehr überschaubar waren.

Das Angebot vor allem an einheimischen vor allem erzgebirgischen Mineralien war vielfältig und gut. Man konnte wirklich gute Pöhlaer, E-Dorfer, Annaberg-Frohnauer, Schlemaer, Marienberger usw. Stufen finden, gutes Material hatte natürlich auch seinen Preis aber auch die Schnäppchenjäger haben sicher etwas gefunden.

An einem langen Stand konnte man auch das Niederschlager Material, fast ausschließlich Fluorit und Baryt, sehen. Leider gibt es von dieser Fundstelle anscheinend kaum Material welches unbeschädigt ist, eigentlich jede Stufe hat mehrere Ditscher, was sicher daran liegt das das Material aus einem laufenden Abbau kommt und nun mal mehr oder weniger der Sprengwirkung direkt ausgesetzt ist, Schade eigentlich denn die Fluorite/Baryte sind schon sehenswert und können schon teilweise ordentliche Größen der Kristalle mit Kantenlängen bis ca. 8 cm aufweisen. Es gab Stufen von etwa 5 bis ca. 50 cm Größe. Die Preise die für die Stücke mit diesen Beschädigungen momentan noch verlangt werden sind einfach deutlich zu hoch, so dass sich das Material zur Zeit eher als Ladenhüter etabliert.

Insgesamt hat mir sie Börse wieder gefallen und ich werde wohl nächstes Jahr wieder kommen. Unter den Händlern wurde gefragt ob man bei der zweitägigen Ausrichtung bleiben soll oder ob auf einen Tag reduziert wird. Mal sehen wie das aus geht.

Gruß und Glück Auf! Jürgen

Offline Nathan

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.130
Re: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz
« Antwort #3 am: 27 Jul 14, 23:03 »
Hallo Jürgen,
vielen Dank für Deinen ausführlichen Überblick.
Gruß
Philipp

Offline uwe

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 4.119
Re: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz
« Antwort #4 am: 28 Jul 14, 10:36 »
Zum Bericht von Jürgen gibt es nicht viel hinzu zu fügen. Wir hatten ca. 1300 Besucher, darunter waren erfreulich viele Touristen (der 1000 Besucher war ein Geologe aus der Steiermark). Auch die Händler waren überrascht, daß auch Sonntags noch viele Besucher kamen. Da die Mehrzahl der Händler die zwei Tage besser als einen Tag finden, werden wir auch im kommenden Jahr die Börse an zwei Tagen Ende Juli abhalten. Bis auf wenige Ausnahmen waren die Händler und anbietende Sammler mit den Umsätzen zufrieden.
 
Zur Angebotssituation möchte ich noch auf eine Sammlergruppe aus dem tschechischen hinweisen, welche jede Menge Stufen aus dem Revier Krupka/Graupen auf dem Tisch hatten. Darunter doch recht schöne  Fluoritstufen aus einem neuen Fund unter Tage mit sehr erfreulichen Preisen. Bei einer Erzgebirgs-Fluoritstufe in Handgröße für unter 20,- Euro kann man nicht meckern. Ich habe mir versichern lassen, daß sie nächstes Jahr wieder kommen.

Dagegen hatten die Stufen aus Niederschlag Preise, die ehrer nach München passen. Dementsprechend lagen auch zum Börsenschluß noch viele Stufen auf dem Tisch.

Für mich bedauerlich war, daß außer Jürgen kein Mineralienatlas-user bei mir vorbei geschaut hat, obwohl ein Hinweis auf meinem Tisch angebracht war.

Ich hänge mal noch zwei Bilder an.

Gruß
Uwe

Offline Fritzi

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.155
Re: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz
« Antwort #5 am: 28 Jul 14, 10:48 »
Hallo Uwe,

die Fluorite aus dem Neufund aus dem Revier Krupka waren schon zur Freiberger MinBö im Angebot.

BG
Claudia

Offline Nathan

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.130
Re: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz
« Antwort #6 am: 28 Jul 14, 11:50 »
Hallo Uwe,
die Tschechen waren, wenn ich mich recht erinnere, auch in Freiberg vertreten. Hatten sie auch Bismuthinit und Kassiterit Stufen?
Nächstes Jahr schau ich vielleicht auch mal vorbei.
Gruß und vielen Dank für deinen Eindruck
Philipp

Offline geomueller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.483
  • Seit 2003 im Mineralienatlas angemeldet.
Re: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz
« Antwort #7 am: 28 Jul 14, 19:12 »
....die Tschechen waren, wenn ich mich recht erinnere, auch in Freiberg vertreten. Hatten sie auch Bismuthinit und Kassiterit Stufen?

Ja die Sammler aus Krupka waren auch schon in Freiberg und ich glaube auch in Dresden dabei. Diesmal hatten sie dabei, Bismuthinit, Kassiterit, Wolframit, Scheelit, Zinnwaldit, Molybdänit, Pyromorphit, Quarze, Fluorit vielleicht habe ich auch noch was vergessen ;)
In Freiberg hatten sie allerdings wesentlich mehr Material mit und es waren auch mehr Sammler aus Krupka da. Diese Sammler aus Krupka betreiben übrigens einen gewerbsmäßigen Stufenabbau in Krupka, in Freiberg hatten sie auch ein entsprechendes Firmenschild auf dem Tisch stehen.

Glück Auf! Jürgen
« Letzte Änderung: 28 Jul 14, 19:26 von geomueller »

Offline Nathan

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.130
Re: 19. Internationale Mineralienbörse Annaberg-Buchholz
« Antwort #8 am: 28 Jul 14, 19:41 »
Danke für die Info, Jürgen!
Gruß
Philipp

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center