http://www.edelsteine-neuburg.dehttp://www.haufwerk.com/hwhttp://www.mineral-bosse.de

Autor Thema: Calamit, Dadoxylon oder ... Medullosa?  (Gelesen 1348 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ciserlohe

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 46
Calamit, Dadoxylon oder ... Medullosa?
« am: 16 Jul 14, 22:14 »
Hallo zusammen,

anbei ein Stück aus einer Kiste mit der Aufschrift Chemnitz. Allerdings ist das vermutlich nicht richtig, d.h. der wahre Fundort sei mal als unbekannt angenommen.
Das Stück ist 9 cm gross. Was mich irritiert ist die Markhöhle, wenn es denn eine ist.

Hat jemand eine Idee, was für ein Holz das sein könnte?

Gruss, Chris
« Letzte Änderung: 14 Dez 17, 13:42 von oliverOliver »

Offline wolfilain

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.118
Re: Calamit, Dadoxylon oder ...
« Antwort #1 am: 17 Jul 14, 00:56 »
... oder Medullosa???

Ahoi,

Ob das Stück wirklich aus Chemnitz kommt lässt sich nicht wirklich an dem Bild ausschließen. Dafür müste man eventuell auch das Gestein drum herum oder zumindest den "Rindenbereich" sehen.

Wenn es eine Medullosa ist. (ich denke es ist eine) Dann ist es eine die man durchaus mal genauer anschauen sollte weil das Stück durchaus ausergewöhnlich aussieht.

grüße
volker

Offline ciserlohe

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Calamit, Dadoxylon oder ...
« Antwort #2 am: 17 Jul 14, 12:33 »
Anbei Bilder der Seiten. Ein armer Tropf wollte vermutlich Cabochone draus machen und hat die "Rinde" abgeschnitten.
Das Material ähnelt von der Konsistenz her Flint. Am Rand aber einige Tuffreste, die der Sägewut wohl zu entkommen schienen.

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge