http://www.granatium.athttps://www.echte-hingucker.de/http://www.terra-mineralia.de

Autor Thema: Geologenhammer - Frage  (Gelesen 2709 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thoms

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 10
Geologenhammer - Frage
« am: 12 Mär 15, 13:32 »
ich habe bzgl. geologenhammer noch  eine konkrete frage... ich frag einfach mal.

ich kaufe mir einen estwing pickhammer.
da gibt es aber nun verschiedene längen (280-330mm) und gewichte (390 und 620g)
daneben gibt es auch noch einen extra langen hammer (denke der ist zu lang für mich) und einen leichthammer - klingt auch nicht uninteressant.

was wäre so ein gutes mittelding den man wenn man auf tour ist dabei hat? ein bevorzugtes gestein habe ich nicht.

wenn es jetzt themenverfehlt ist. dann lösche ich das wieder ;-)
« Letzte Änderung: 12 Mär 15, 13:36 von oliverOliver »

Offline Nathan

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.134
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #1 am: 12 Mär 15, 14:08 »
Hallo Thomas,
ich würde Dir die 330 mm/620g empfehlen, da Du damit mehr Kraft entwickeln kannst. Zusätzlich machen sich ein Fäustel, Spitzmeißel, Flachmeißel (Vorschlaghammer und Brechstange) ganz gut. Was Du davon brauchen kannst, kannst Du am besten entscheiden.
Gruß
Philipp

Offline Thoms

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #2 am: 12 Mär 15, 15:46 »
Hi und vielen Dank. Das wäre dann der E3-22p oder?
Hat er gesamt 620g oder mit Stiel dann mehr? Hab nämlich w gelesen dass er schon an die 1000g haben soll.

Offline Nathan

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.134
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #3 am: 12 Mär 15, 16:24 »
Hallo,
bei Krantz sind 900g als gesamt Gewicht angegeben. Die 620g beziehen sich m. M. folglich auf den Kopf.
Gruß
Philipp

Offline Thoms

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #4 am: 12 Mär 15, 16:43 »
ok das stimmt..
ist dieser bei mikon https://www.mikon-online.com/shop/index.php/mikon_de/werkzeug-zubehor/hammer-goldwaschpfannen/estwing-supreme-rock-pick-vinyl-22-oz-pickh00191.html
auch der E3-22P ?

Irgendwie kommt mir das komisch vor. Auf den Bildern sieht man das nicht so richtig und der Preis ist auch 15 Uhr unter dem beim Krantz.

Offline Brodi69

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 678
  • Engagierter Amateurstrahler
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #5 am: 12 Mär 15, 18:20 »

Hallo Thomas

Das hat schon seine Richtigkeit bei Mikon, es handelt sich um neuwertige Originale wie bei Krantz. Mikon ist einfach generell günstiger und kauft selbst direkt in den USA ein (P.S.: ich habe keine Aktien bei denen). Ist ein Gutes Teil, meiner ist schon über 25 Jahre und immer noch tadellos...

Grüessli
Christian

Offline Thoms

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #6 am: 12 Mär 15, 20:09 »
Danke euch!!!
Hab ihn schon bestellt und freu mich drauf  8)

Offline Thoms

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #7 am: 14 Mär 15, 14:52 »
so jetzt muss ich aber doch nochmal nachfragen ;-)

was haltet ihr von den Leichthämmern von Estwing??
Hier ein Link dazu: http://www.estwing.com/g_lightweight_rock_picks.php

Offline Nathan

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.134
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #8 am: 14 Mär 15, 16:25 »
Hallo,
ich habe solche zwar noch nicht benutzt, aber ich glaube nicht, dass Du genug kraft entwickelen kannst, um damit ordentlich zu arbeiten.
Gruß
Philipp

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.539
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #9 am: 14 Mär 15, 20:02 »
so jetzt muss ich aber doch nochmal nachfragen ;-)

was haltet ihr von den Leichthämmern von Estwing??
Hier ein Link dazu: http://www.estwing.com/g_lightweight_rock_picks.php
kommt immer drauf an, was man machen will - möchte man z.B den ganzen Tag im weichen Schwarzjura oder im Mergel nach Fossilien suchen ist der leichte Hammer eher geeignet als ein schwerer. Wenn man hingegen auch mal ein paar harte Brocken zerschlagen will, dann möchte ich meinen schweren Estwing nicht missen.

Grüße,
Michael

Offline Thoms

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Geologenhammer - Frage
« Antwort #10 am: 15 Mär 15, 08:35 »
Ja das stimmt!

Aber ich denke der schwere hat mehr Einsatzgebiet. Denn selbst im Mergel kann man ihn (vorsichtig) verwenden ;-)
Hingegen den leichten schwer im harten Gestein.

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge