http://www.titanwerkzeug.athttps://www.stonemaster-onlineshop.dehttp://www.terra-mineralia.de

Autor Thema: Wer will die Neupublikationen von Aufschluss, Lapis, Mineralienwelt einarbeiten?  (Gelesen 1952 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Doc Diether

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 926
Hallo zusammen,
ich werde ab sofort die Neupublikationen (aktuelle Hefte) von Aufschluss, Lapis, Mineralienwelt, Schweizer Strahler und Carinthia nicht mehr in den Mineralienatlas einarbeiten.
Es werden Leute gesucht, die das fortsetzen.
Gruß
Doc Diether

Offline Klaus Schäfer

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 386
  • Bewertet mehr Bilder !
Hallo Dieter,

Wenn die Publikationen zur Verfügung gestellt werden (als Heft oder digital), würde ich mich der Aufgabe gerne stellen. Ich selbst abonniere zur Zeit nur Lapis.

Gruß von Klaus

Offline Doc Diether

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 926
ich könnte mir vorstellen, daß verschiedene Leute ihre persönlich abonnierten Zeitschriften einpflegen. Lapis wäre nur 1.
Carinthia ist elektronisch zu kriegen.
Gruß
Diether

Offline Uwe Kolitsch

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.612
  • http://www.nhm-wien.ac.at/uwe_kolitsch
    • Uwe Kolitsch, NHM Wien
Hallo Klaus,
ich kann dir die allerneueste Carinthia im PDF-Format schicken (sollte jetzt im Juni erscheinen). Frei online zugänglich ist die Carinthia erst nach 2 Jahren.
Schick mir PM, an welche Email-Adresse das gehen soll.


Offline Klaus Schäfer

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 386
  • Bewertet mehr Bilder !
Hallo Uwe,

Danke für Dein Angebot. Schicke die Dateien doch bitte an achatalmanach@googlemail.com. Ich werde die relevanten Daten dann einpflegen.

Bis bald, Klaus

Online jkstar

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 582
  • Wulfenit Tsumeb
Eine Frage, da ich das bisher garnicht wusste, wie findet man die Publikationen im Atlas? Ich denke, dass wissen einige nicht.

Viele Grüße
Julian

Offline Doc Diether

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 926
Selbst wenn man weiß, wer da regelmäßig ein bestimmtes Journal einpflegt, kann man kaum aus dessen "Spuren" im Atlas auf die Publikation schliessen. Es gibt auch keine "Liste" irgendwo, aus der man das ersehen könnte.
Wenn man den Titel der Arbeit, z.B. "Strontianit aus dem Münsterland" kennt, dann kann man dort mal suchen. Allerdings wird man jetzt unter "Münsterland" im Atlas leider nicht fündig. Jetzt sollte man wissen, welche Fundstellen da in Frage kommen oder zumindestens, in welchem Regierungsbezirk die Fundstellen liegen.
Alles in Allem ein schwieriges Unterfangen. Man wird nicht umhin können, das Journal selbst zu abonieren.
Ich will mal darlegen, was eingepflegt wird:
Meistens ist die Fundstelle schon angelegt und man muß den Artikel auf die im Atlas gefragten Punkte durchsehen: das sind zuerst mal die im neuen Beitrag angegebenen Mineralien, Fossilien und Gesteine. Dann schreibt man die sich raus und gibt sie ein. Wichtig ist es, die Literaturstelle selbst unten einzugeben. Und zwar in genau dem Sinne, wie es andere vorher auch getan haben. Das hat einen bestimmten Stil, den man einhalten muß.
Jetzt kann man auch die anderen Punkte, wie Anfahrt, Geologie, eine Aufschlussbeschreibung, z.B. "Steinbruch" durchsehen und sie gegebenenfalls auch eintragen.
Die Rubrik "ausführliche Beschreibung" ist die "Kür", d.h. wenn es der Artikel ergibt und man Lust hat, kann man hier die wichtigsten Fakten der Fundstelle oder evtl. der Mineralien zusammengefasst
einbringen.
Vieleicht hilft das schon mal weiter
Gruß
Doc Diether


 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge