http://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.terra-mineralia.dehttp://www.desire-for-joy.com

Autor Thema: Fehlende Inhalte von Einträgen im Lexikon  (Gelesen 1378 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Detlef

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Fehlende Inhalte von Einträgen im Lexikon
« am: 07 Jan 18, 12:41 »
Ich freue mich über jeden neuen Eintrag im Lexikon.
Doch leider vermisse ich immer wieder konkrete Informationen zu den einzelnen Einträgen.
Ein grosses Defizit ist auch bei den Koordinaten zu den einzelnen Einträgen zu sehen. Das Lexikon gibt uns doch die Möglichkeit diese genau einzutragen. Sollte man diese nicht hundertprozentig wissen, reicht auch der nächst bekannte größere Ort un der Hinweis daß man diesen eventuell vor Ort erfragen muß. Oft reicht auch eine zusätzliche verbale Beschreibung. Eine Nichteintragung sollte eine Ausnahme bleiben.
Wenn man einen Eintrag macht, sollte man auch rechechieren um was es sich handelt (Kurzinformationen zum Bergbau oder Fundmöglichkeiten, oder auch die Aussage aktuelle Fundmöglichkeit unbekannt).
Vielmehr sollte auch die Möglichkeit Fundortbilder einzusetzen vermehrt genutzt werden.
Unser Atlas sollte von der Qualität und ihren Inhalten leben und nicht nur von der Anzahl der Fundstellen.

Ich möchte auch ferner dazu aufrufen, Fundortbilder nachzutragen, auch wenn der Fundort nicht von der Person angelegt wurde.

Ich würde mich freuen wenn dieses hervorragende Werkzeug (Lexikon)durch die Mitarbeit der Nutzer weiter verbessert werden kann.

Mit freundlichen Gruß
Frank-Detlef Paul
« Letzte Änderung: 07 Jan 18, 12:52 von Detlef »

Offline Sebastian

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.284
Re: Fehlende Inhalte von Einträgen im Lexikon
« Antwort #1 am: 07 Jan 18, 12:57 »
Der Atlas ist ein Gemeinschaftsprojekt was durch möglichst viele Personen vervollständigt werden sollte.
Manchmal brauchen gewisse Dinge länger oder passieren gar nicht, dann ist man unter anderem auch selber gefragt dies mitzugestalten. Dies erfordert viel Arbeit, weshalb nicht einzelne Seiten betrachtet werden dürfen sondern das Gesamtprojekt.
Und das wird jeden Tag vollständiger ohne jemals vollständig werden zu können.
Und gerade Koordinaten sind ein zweischneidiges Schwert und nicht immer anzuraten!
Beste Grüße,
Sebastian 

Offline Detlef

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Re: Fehlende Inhalte von Einträgen im Lexikon
« Antwort #2 am: 07 Jan 18, 13:29 »
Hallo Sebastian,
ich gebe Dir Recht das jeder Nutzer des Lexikns mitverantwortlich für die Qualität der Informationen ist.
Trotzdem wäre es wünschenswert, wenn ich ein Bergwerk oder eine Halde o.ä. neu anlege gleich den Ort, soweit er bekannt ist, mit anlege.
Sollte eine Fundstelle geschützt werden, kann dies auch als Begründung für die fehlenden Kordinaten im Text angeführt werden.
Aus diesem Grund möchte ich jeden aufrufen, sich an der Vervollständigung zu beteiligen.

Offline Detlef

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Re: Fehlende Inhalte von Einträgen im Lexikon
« Antwort #3 am: 11 Sep 18, 13:54 »
Ich möchte nochmal darauf hinweisen, bei der Neuanlegung eines Fundortes den Steckbrief zumindest bei einigen Punkten zu vervollständigen.
Wenn ich einen Fundort anlege, dann weiß ich auf jedenfall etwas vonder Geologie oder die Fundumstände.
Handelt es ich um Bergbau, Steinbruch oder Geländefunde.
Ich bin immer enttäuscht wenn etwas ohne Inhalt angelegt wird.
Wenn darüber nichts bekannt ist, dann brauch ich den Fundort auch nicht anlegen.

Ich würde mich über etwas mehr Mühe diesbezüglich freuen.
Wir profitieren doch alle davon und geben nach Außen hin (beim Googeln erscheint ggfls. der Lexikoneintrag)
ein kompetentes Bild.

Offline heli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.095
Re: Fehlende Inhalte von Einträgen im Lexikon
« Antwort #4 am: 11 Sep 18, 15:59 »
Wenn ich einen Fundort anlege, dann weiß ich auf jeden Fall etwas von der Geologie oder über die Fundumstände.

Das ist das Problem. Oftmals sind alle diese Informationen nicht bekannt.
Es wurden sogar schon Fundstellen angelegt, damit zu einer gekauften oder sonst irgendwie in die Sammlung gelangten Stufe (mit einer Fundortangabe) ein Eintrag im Atlas ist.

Dazu kommen dann noch die Ortsverwechslungen, weil jemand keine Ahnung von den lokalen Gegebenheiten hat (In Österreich gab es mal gar nicht so wenige Fundstellen in falschen Bundesländern, weil zufällig ein Ort, Ortsteil oder eine sonstige geografische Bezeichnung mehrmals vorhanden ist oder über die Landesgrenzen reicht. Wurde allerdings vor einigen Jahren großteils bereinigt.)

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge