http://www.mineralanalytik.dehttp://www.desire-for-joy.comhttps://www.stonemaster-onlineshop.de

Autor Thema: der Farn Dennstaedtiopsis aus dem eozänen Clarno-Chert, Oregon  (Gelesen 322 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gnoisi

Ich möchte einen seltenen Farn aus dem nordamerikanischen Eozän zeigen und einige Hintergrundinformationen geben:
Im Ostteil des Jefferson County im US-Bundesstaat Oregon ist eine etwa 120 m mächtige, vulkanische Sequenz aus Vulkaniten und Vulkanoklastiten aufgeschlossen, in die ein 50 bis 60 cm mächtiger Silizit, der sogenannte Clarno Chert (Mitteleozän) eingeschaltet ist. Dabei handelt es sich um einen silifizierten Sumpfbodenhorizont, der reich an Pflanzenresten ist. Als Siliziumquelle sind Thermalwässer zu vermuten. Die aquatische Pflanzenassoziation ist weitgehend in situ überliefert und besteht überwiegend aus Farnen. Neben der dominanten Farn-Species  Acrostichum sp. beschreiben Arnold & Daugherty (1964) erstmals den Farn Dennstaedtiopsis aerenchymata sp. nov. aus dem Clarno Chert. Das hier gezeigte, 13 cm hohe Stück Clarno-Chert enthält zahlreiche aquatische Pflanzenreste. Die nachfolgenden Fotos zeigen Querschnitte von Rhizomen des Farns Dennstaedtiopsis aerenchymata und Querschnitte der typisch Omega-förmigen Wedelstiele dieses Farns. Daneben enthält der Chertbrocken zahlreiche Monokotylenreste.

Offline gnoisi

hier der Chertbrocken mit den zahlreichen Pflanzenresten.

Offline gnoisi

und die Details

Offline gnoisi

Das letzte Foto zeigt den Querschnitt eines Rhizoms von Dennstaedtiopsis mit mehreren omegaförmigen Wedelstielquerschnitten.

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge