http://www.terra-mineralia.dehttp://www.juwelo.dehttp://www.mineralanalytik.de

Autor Thema: Schlacke ?  (Gelesen 442 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Saphire

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 2
Schlacke ?
« am: 01 Dez 18, 09:36 »
Hallo
ein Mitglied meiner  Mineralien-Sammler-Sippe hat vor zig jahren einmal sogenannte "Schlacken-bomben"  angeschleppt als Gartendeko.
Ich habe jene Bezeichnung nie hinterfragt, aber nun interessiert es mich doch.
Beschreibung :  Eiförmig,  meist ca 40 cm lang, Schaliger Aufbau, Farbe hellbraun bis dunkelbraun  und  unglaublich schwer.
Weiß jemand hier was es genau ist ?
Danke für alle Hinweise
schönen Gruss
Saphire

Offline pseudonym

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 845
Re: Schlacke ?
« Antwort #1 am: 01 Dez 18, 21:01 »
Ja das sind welche ,die sehen genauso aus .Ganz typisches Erscheinungsbild ,kann man gar nicht verwechseln ,danke fürs zeigen !!!  ::)

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.356
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Schlacke ?
« Antwort #2 am: 01 Dez 18, 21:20 »
schaliger Aufbau und hohes Gewicht erinnert mich eher an sog. "Basaltbomben" (Auswürflinge) als an Schlacke

Offline Saphire

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Schlacke ?
« Antwort #3 am: 02 Dez 18, 05:40 »
schaliger Aufbau und hohes Gewicht erinnert mich eher an sog. "Basaltbomben" (Auswürflinge) als an Schlacke

Hallo Oliver,
danke für den exakten Begriff, er stimmt. Habe nun unter dem Begriff Basaltbomben im Netz gesucht und Bilder dort sind stimmig.
Besten Dank !
Das heißt, am Fundort muß es vulkanische Aktivität gegeben haben ?
iele grüße
 Saphire

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.063
Re: Schlacke ?
« Antwort #4 am: 05 Dez 18, 10:25 »
Ja das sind welche ,die sehen genauso aus .Ganz typisches Erscheinungsbild ,kann man gar nicht verwechseln ,danke fürs zeigen !!!  ::)

Ich sehe keine Fotos...

Offline guefz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3.114
  • Just hanging around...
    • GüFz aus MYK
Re: Schlacke ?
« Antwort #5 am: 05 Dez 18, 19:15 »
Da gab es nie Fotos. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass keine übermäßig genauen Antworten kommen. Ferndiagnose ist so oder so schwierig, aber so ganz ohne Bilder und nur eine vage Beschreibung ist sicherlich der worst case...

Günter

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge