https://www.echte-hingucker.de/http://www.titanwerkzeug.athttp://www.mineralanalytik.de

Autor Thema: Was habe ich hier gefunden?  (Gelesen 430 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Das ist Ava-Tar
Was habe ich hier gefunden?
« am: 22 Mär 19, 22:50 »
Hallo,

einen solchen Stein habe ich bisher noch nie gesehen. Darum meine Frage: Was habe ich hier gefunden?
Die Maße sind etwa B x H  ca.  80 x 60 mm.
Fundort: etwa 20 km nördlich von Hannover.

Der Stein besteht nach meiner Meinung aus Feldspat, Quarz und einem dunklen Mineral, evtl. Biotit. Die hier gezeigte Fläche ist poliert, die Außenseite gibt wegen der Verwitterung nicht viel her. Alles wirkt sehr gequetscht. Könnte es ggf. ein Mylonit sein?

Es würde mich freuen, wenn die Frage geklärt werden könnte.

Besten Gruß
Eckard

Offline Staubi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 50
Re: Was habe ich hier gefunden?
« Antwort #1 am: 23 Mär 19, 08:32 »
Hallo Eckard,

es könnte sich bei Deinem Gestein durchaus um einen mylonitischen Gneis handeln. Sicher nicht ganz ungewöhnlich für das eiszeitliche Geschiebe norddeutschlands.
Bei der kleinen "Aufschlussfläche" ist die Aussage natürlich mit entsprechenden Unsicherheiten behaftet, da man Mylonite idealerweise im kompletten Gesteinsverband anspricht. Hier kann man dann auch ggf. Richtungsinikatoren erkennen, welche auf die Deformationsrichtung schließen lassen.
Bei Deinem Stück könnte es sich auch um einen Auschnitt eines sehr englagig texturierten Migmatiten handeln. Wenn die Temperaturen hoch genug sind, sind die Übergänge zwischen beiden Gesteinsarten im wahrsten Sinne des Wortes "fließend".
Zur genauen Ansprache bräuchte man dazu ideralerweise die komplette Felswand, und einen Dünnschliff.

Schöne Grüße,
Sascha

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Das ist Ava-Tar
Re: Was habe ich hier gefunden?
« Antwort #2 am: 23 Mär 19, 13:04 »
Hej Sascha,

danke für Deine Antwort. Nach einem Bild zu beurteilen ist schon schwierig, und selbst dann, wenn man ein Stück in der Hand hält, ist eine Bestimmung nicht immer ganz einfach. Dein Hinweis auf die kpl. Felswand gefällt mir. Da gibt es nur 2 klitzekleine Probleme: 1. Wie und wo finde ich sie? –  2. Wenn ich sie gefunden habe, wie bekomme ich die hierher zu mir?  :D - Und Dünnschliff?  :-\ – Ich muss wieder einmal gestehen, dass ich davon keine Ahnung habe. Bin ein uralter ‚newcomer’, der sich erst seit einem guten halben Jahr mit Steinen beschäftigt, und der darum noch viel lernen muss.

Fließende Steinchen (nicht in dem Sinne, wie Du es meinst) habe ich ein paar, allerdings gänzlich anders, aber ebenfalls mit Fragen behaftet.

Nochmals Dank und ein erfreuliches Wochenende.

Eckard

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.123
Re: Was habe ich hier gefunden?
« Antwort #3 am: 23 Mär 19, 14:31 »
Hallo Eckard

Zitat
Und Dünnschliff?  :-\ – Ich muss wieder einmal gestehen, dass ich davon keine Ahnung habe.

Das ist halb so wild  ;)
Im Lexikon steht (fast) alles drin - einfach den Begriff in die Suchzeile auf der Startseite eintippen.

https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Dünnschliff

Bitte auch den den dortigen weiterführenden Link ansehen

Grüße vom Harz(rand)
Thomas

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Das ist Ava-Tar
Re: Was habe ich hier gefunden?
« Antwort #4 am: 23 Mär 19, 20:02 »
Hallo Thomas,

danke für Deinen Hinweis auf Dünnschliffe. Die sind sicher sehr interessant und aussagefähig, aber für mich leider unmöglich, mich damit zu befassen.

Herzlichen Gruß und einen schönen Sonntag.

Eckard

PS: Auf wieviel Uhr am Harzrand kann ich Dich verorten? Vor Jahren war ich oft am Harzrand in einem Städchen, dessen Namen des Schreibers Höflichkeit verschweigt.  ;)

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge