http://www.vfmg.de/vfmg/Menue-1/Aufschluss/aufschluss.htmlhttp://www.edelsteine-neuburg.dehttp://www.granatium.at

Autor Thema: Rotes Fragezeichen in den Karten  (Gelesen 164 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kupperdroll

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 193
  • Ich und meine"gefühllosen großen Pfoten"
Rotes Fragezeichen in den Karten
« am: 05 Mai 19, 11:14 »
Hallo,

Auf allen (?) Fundortseiten gibt es topographische Karten . Bei einigen sind rote Fragezeichen vor den Fundortnamen gestell . Was haben diese zu bedeuten ? Soll das eine gewisse 'Unsicherheit' , was den genauen Fundort betrifft , darstellen ?
Und wie kann man solche Punkte ohne GPS-Daten event. neu eintragen , wenn man kein GPS-Gerät hat ? Gibt es hier eine Kurzbeschreibung zu finden ?

DANKE !

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.093
Re: Rotes Fragezeichen in den Karten
« Antwort #1 am: 05 Mai 19, 11:37 »
Hallo,

Das sind anhand der Benennung der Fundstelle ermittelte Koordinaten, die nicht direkt auf die Fundstelle zeigen (müssen), z.B. Ortsmitte des letzten Ortes im Pfad.
Neue Koordinaten einzugeben ist ganz einfach . Bei Koordinaten auf edit klicken und dann 'Auf Karte ermitteln'. Dann öffnet sich ein neues Fenster, dort die Markierung auf die Fundstelle verschieben und die Koordinaten kopieren und auf der Fundstellenseite einfügen. Klingt kompliziert, ist es aber nicht.

Thomas

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge