https://www.echte-hingucker.de/http://www.granatium.athttp://www.mineraliengrosshandel.com

Autor Thema: Bestimmung des Gesteins/Minerals - 2 / Quarzdrusen in Bryozoenflint  (Gelesen 420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wattwurm1311

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 7
Handelt es sich hierbei auch um Calcit? Der Stein an sich dürfte ein Feuerstein sein, Fundort ist derselbe wie oben. Ich kann leider nur erkennen, dass es ordentlich glitzert, ansonsten sind die Einschlüsse zu fein. Sind ca. 1,6cm im Durchmesser.
« Letzte Änderung: 04 Jul 19, 15:42 von oliverOliver »

Online Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.571
Re: Re: Bestimmung des Gesteins/Minerals
« Antwort #1 am: 12 Jun 19, 17:11 »
Hallo,

das zweite Stück zeigt fossile Bryozoen in Feuerstein (Flint).

Grüße,
Michael

Offline Wattwurm1311

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Re: Bestimmung des Gesteins/Minerals
« Antwort #2 am: 12 Jun 19, 18:20 »
Danke, das ging ja echt flott

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.755
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Bestimmung des Gesteins/Minerals - 2
« Antwort #3 am: 17 Jun 19, 22:49 »
Ich kann leider nur erkennen, dass es ordentlich glitzert, ansonsten sind die Einschlüsse zu fein. Sind ca. 1,6cm im Durchmesser.

Also ich denke, mit dieser Frage snd nicht die Bryozoen gemeint, sondern die kleinen Quarzdrusen.
Solche kommen häufig im Flint vor.

Offline Wattwurm1311

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Bestimmung des Gesteins/Minerals - 2
« Antwort #4 am: 18 Jun 19, 07:40 »
Genau das war es :-) Wobei ich die Einachlüsse genauso interessant finde.

Offline Conny3

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 4.108
  • Seit 2002 im Atlas!
    • Geologie, Mineralogie und Fossilfunde im Raum Jena
Re: Bestimmung des Gesteins/Minerals - 2
« Antwort #5 am: 18 Jun 19, 08:51 »
Hallo,

da könnten auch winzige Pyritkristalle mit dabei sein?

Gruß Conny

Offline Staubi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 51
Re: Bestimmung des Gesteins/Minerals - 2
« Antwort #6 am: 18 Jun 19, 22:20 »
Hmm, Pyrit würde ich in der Paragenese eher nicht erwarten, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
Ich denke da ist zu wenig Organik bzw. Schwefel und Eisen im System.

Auf den Bildern sieht für mich alles nach kleinen Quärzchen aus.

Schöne Grüße,
Sascha

Offline Angler

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 161
Re: Bestimmung des Gesteins/Minerals - 2
« Antwort #7 am: 19 Jun 19, 17:28 »
Aber Bryozoen sind dort ganz sicher auch vorhanden, da hat Michael Recht.

VG von der Rentnerband

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge