http://www.crystal-treasure.comhttp://www.granatium.athttp://www.terra-mineralia.de

Autor Thema: Orbiculit in Berlin  (Gelesen 257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline karlov

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Orbiculit in Berlin
« am: 26 Aug 19, 22:18 »
Moin,

vielleicht weiß es der eine oder andere noch nicht: Im Berliner Tiergarten gibt es nördlich der Lenne-Straße eine Skulpturengruppe (Global Stone Project), in der u. a. fünf große Orbiculit-Brocken mit polierter Oberfläche liegen. Der genaue Standpunkt ist hier: 52.513267, 13.373827.

Der Orbiculit stammt aus Boogardie in Australien, einem Steinbruch etwa 10 km nordwestlich von Mount Magnet.
http://outbackmining.com/orbicular.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Mount_Magnet

Die Zusammensetzung scheint weitgehend die eines Granodiorit zu sein (Plagioklas, Quarz sowie Amphibol und Biotit als dunkle Minerale). Typischerweise für Orbiculite sind die Orbicule quarzärmer und z. B. dioritisch zusammengesetzt. Das Gestein besitzt ein respektables Alter von 2687 ± 5 Ma (siehe auch https://www.aradon.com.au/orbicular-granite/ )

Im April 2018 hatte ich das Glück, einen Orbiculit als Geschiebe zu finden. Der Fund wird hier vorgestellt:
https://www.kristallin.de/Kugelgesteine/Orbiculit_Hohensaaten/Text.html

Grüße,
karlov

Offline karlov

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Re: Orbiculit in Berlin
« Antwort #1 am: 26 Aug 19, 22:20 »
Hier ein paar Bilder von den Orbiculiten aus dem Tiergarten.

Offline karlov

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Re: Orbiculit in Berlin
« Antwort #2 am: 26 Aug 19, 22:21 »
Detailaufnahme

Offline Alcest

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.357
Re: Orbiculit in Berlin
« Antwort #3 am: 27 Aug 19, 13:11 »
Schön! Ich suche schon länger einen netten Orbiculit für meine Sammlung. Bisher habe ich nur welche in Museen gesehen. Wenn das hier zufällig wer liest und welche hat...

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge