https://www.stonemaster-onlineshop.dehttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.crystal-treasure.com

Autor Thema: Achat (gebrannt)  (Gelesen 494 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lexikon

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 2
Achat (gebrannt)
« am: 03 Nov 19, 15:58 »
Bilder Diskussion - Image Discussion

 (für mehr Informationen klicke auf das Bild / click on the picture to get more information)

Madagaskar
Achat (gebrannt)
  Madagaskar
Achat (gebrannt)
  Madagaskar
Achat (gebrannt)
« Letzte Änderung: 03 Nov 19, 15:59 von oliverOliver »

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.007
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Achat (gebrannt)
« Antwort #1 am: 03 Nov 19, 15:58 »
hallo Roland,

wäre fein, diese Achate in die "Fälschungsliste" aufzunehmen und die Fotos dort einzubinden. Tauchen in den letzten Jahren auch in Österreich immer wieder auf (zumindest auf 2 Börsen/Märkten gesehen), allerdings in etwas dunkleren bzw. bräunlichen Farbtönen.
Eine Frage dazu noch: sind die jetzt gebrannt, oder gefärbt (oder beides??).
Andreas schrieb ja in einem Beitrag zum Madagaskar-Thema (https://www.mineralienatlas.de/forum/index.php/topic,49782.msg341276.html#msg341276), dass die nach dem Aufschneiden innen fast weiß sind - beim Brennen würde ich mir doch eine "nachhaltigere" Farbveränderung erwarten? Oder sind die nur mit relativ niedriger Temperatur hitzebehandelt?

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.724
Re: Achat (gebrannt)
« Antwort #2 am: 03 Nov 19, 16:10 »
Andreas schrieb ja in einem Beitrag zum Madagaskar-Thema (https://www.mineralienatlas.de/forum/index.php/topic,49782.msg341276.html#msg341276), dass die nach dem Aufschneiden innen fast weiß sind - beim Brennen würde ich mir doch eine "nachhaltigere" Farbveränderung erwarten? Oder sind die nur mit relativ niedriger Temperatur hitzebehandelt?
Soweit ich weiß ist die Achatschicht nur wenige mm dick. Innen besten sie aus mehr oder weniger grobkristalline Quarz.
Deshalb machen die Dinger geschnitten nicht viel her.

Grüße,
Michael

Offline Mineralroli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.036
    • www.mineralroli.com
Re: Achat (gebrannt)
« Antwort #3 am: 03 Nov 19, 19:17 »
Hallo

Ich melde mich nur äußerst ungern zu Diskussionen, weil ich weiß wie diese hier enden.
Zum Thema:
Diese Achate (lt. meiner Info) wurden von den Chinesen in Madagaskar (ohne genauerer Herkunft) massenhaft gekauft und in China bearbeitet (gebrannt).
In München gab es mehrere 100 Kg in unterschiedlicher Qualität und Größe.
Vor einigen Jahren wurden auch in Idar-Oberstein viele brasilianische Achate (gebrannt, als halbe Geoden und getrommelt) angeboten, die einen guten Absatz zur Folge hatten. Damals habe ich mich auch nach dem Verfahren erkundigt. Dazu konnte man mir nur sehr weinig sagen, wollte man nicht, oder wußte man selbst nicht richtig, egal.
Die Info war, dass dem Körper eigene Eisen durch das Brennen der Achat modifiziert wurde.
Demnach wäre eine Zuordnung zu Fälschungen unangebracht, wobei bei einer Färbung, also mittels Farbzusatz, schon der Umstand gegeben ist.
OK, man da unterschiedlicher Meinung sein, weil jede Form eine Veränderung einer Fälschung entspricht.
Ich verschiebe sie auch unter Fälschungen, wenn es dem Wunsch entspricht, aber es bleibt der Fundort Madagaskar und die Behandlung steht ja in Klammern dazu.
Besser wäre ein Exemplar zur Fälschungsliste zu kopieren.
Weil ich noch Material von dort habe, werde ich ein Exemplar schneiden und beide Seiten präsentieren, OK?

Gruß
Roland
« Letzte Änderung: 03 Nov 19, 21:42 von Mineralroli »

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.007
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Achat (gebrannt)
« Antwort #4 am: 03 Nov 19, 19:25 »
Zitat
Besser wäre ein Exemplar zur Fälschungsliste zu kopieren.

ganz in meinem Sinne - ich wollte nicht vorschlagen, die vorhandenen Zuordnungen zu löschen - wenn das so rüberkam, war es ein Mißverständnis!

Zitat
man da unterschiedlicher Meinung sein, weil jede Form eine Veränderung einer Fälschung entspricht

ich würde sie ja auch nicht direkt als Fälschung ansprechen wollen, aber eine eindeutige Verfälschung liegt m.E. schon vor.

Zitat
Weil ich noch Material von dort habe, werde ich ein Exemplar schneiden und beide Seiten präsentieren, OK?

super - das wäre wirklich aufschlussreich!  :D
« Letzte Änderung: 03 Nov 19, 19:50 von oliverOliver »

Offline Mineralroli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.036
    • www.mineralroli.com
Re: Achat (gebrannt)
« Antwort #5 am: 03 Nov 19, 21:44 »
Hallo Oliver
Zitat
aber eine eindeutige Verfälschung liegt m.E. schon vor.
dem stimme ich uneingeschränkt zu.
Gruß Roland

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge