http://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://vfmg.de/der-aufschluss/https://www.mineralien-surselva.com/

Autor Thema: Yangtze-Flussachate (China)  (Gelesen 757 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Praxiteles

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Yangtze-Flussachate (China)
« am: 26 Jul 20, 14:59 »
Kennt sich jemand mit diesen Achaten aus?
Sind die chinesischen Angebote tatsächlich naturbelassen oder auch "gefärbt", wie überwiegend die Flussachate aus Madagaskar?
Wäre für Infos dankbar.
Gruß
Michael

Offline Praxiteles

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 112

Offline Klaus Schäfer

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 365
  • Bewertet mehr Bilder !
Re: Yangtze-Flussachate (China)
« Antwort #2 am: 28 Jul 20, 10:31 »
Hallo Michael,

Ich habe gemäß deines dringenden Anliegens die "Yuhuashi"-Seite aktualisiert ;)- Du solltest deine Fragen jetzt unter https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/China/Jiangsu%2C%20Provinz/Nanjing beantwortet bekommen.

Bitte bewerte ein paar von mir dort eingestellten Achate nach ihrer Fotoqualität.

Gruß von Klaus

Offline pseudonym

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 998
Re: Yangtze-Flussachate (China)
« Antwort #3 am: 28 Jul 20, 17:32 »
Aufn ersten Blick wirken die nicht gefärbt ,aber die Versandkosten sind mir zu fett .

Offline Praxiteles

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Re: Yangtze-Flussachate (China)
« Antwort #4 am: 28 Jul 20, 21:43 »
Danke Klaus, beeindruckende Sammlung.

Es sind nicht allein die hohen Versandkosten (Obwohl, wenn man bereit ist länger zu warten, sind 14$ nicht sonderlich viel). Nerviger ist das Zollverfahren. Manchmal klappt es, dass die Post alles erledigt. Aber wenn ich ins 20 km entfernte Zollamt muss und einem verständnislosen Zollbeamten verklickern muss, dass es sich um einen "Kieselstein" handelt....

Offline Klaus Schäfer

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 365
  • Bewertet mehr Bilder !
Re: Yangtze-Flussachate (China)
« Antwort #5 am: 29 Jul 20, 18:57 »
Hallo Michael,

Das Zollamt in Idar-Oberstein hat gute Kenntnis von Edelsteinen. Sie kennen auch den niedrigen Wert von Achaten, verlangen aber immer regelkonform eine gültige Rechnung, aufgrund derer die Einfuhrumsatzsteuer (meist identisch der Mehrwertsteuer) erhoben wird. Unter einem geringen Betrag (ich glaube im Moment etwa 400,-€) bleibt alles einfuhrumsatzsteuerfrei. Die Idar-Obersteiner Zollbeamten geben auch Amtshilfe (insbesondere Flughafen Frankfurt) wenn es um das Thema Steine geht.
Einen skurrilen Kontakt auf dem Zollamtgab es letzthin, als ein junger Sammler in Idar-Oberstein winzigste  Naturdiamantkristalle aus Indien orderte und beim Kauf das Kimberley-Protokoll nicht eingehalten wurde. Dies fiel bei der Kontrolle der Sendung auf. Obwohl der Wert der Sendung nur gering war, wurde das widrige Verhalten durch das Amt festgestellt und bemängelt.

Gruß von Klaus

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.822
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Yangtze-Flussachate (China)
« Antwort #6 am: 30 Jul 20, 13:27 »
Zitat
Unter einem geringen Betrag (ich glaube im Moment etwa 400,-€) bleibt alles einfuhrumsatzsteuerfrei

da habt ihr aber Glück - bei uns in Ö gibts keine solche Freigrenze. Wenn ich z.B. Hölzer aus den USA gekauft habe (was ich unter anderem aus diesem Grund derzeit nicht mehr mache), musste ich 20% (!!) EUSt bezahlen -
und die größte Frechheit dabei war, dass diese 20% nicht vom reinen Warenpreis beerechnet wurden, sondern vom Gesamtbetrag incl. Porto - und da kommt ganz schön was zusammen ....

Offline cyp

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 74
Re: Yangtze-Flussachate (China)
« Antwort #7 am: 30 Jul 20, 13:52 »
Ab einem Gesamtwert (Porto inklusive) von 22 € muss in Deutschland Einfuhrumsatzsteuer gezahlt werden! In der Regel sind das 19% (coronabedingt derzeit 16%) oder 7% (derzeit 5%). Wenn man sich schlau anstellt und die korrekte Zolltarifnummer angibt, beträgt die EUSt für Mineralien nur 7%. Ab 150 € Gesamtwert kommt Zoll hinzu.

Offline Andreas-

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 343
Re: Yangtze-Flussachate (China)
« Antwort #8 am: 30 Jul 20, 16:32 »
Zitat
Unter einem geringen Betrag (ich glaube im Moment etwa 400,-€) bleibt alles einfuhrumsatzsteuerfrei

da habt ihr aber Glück - bei uns in Ö gibts keine solche Freigrenze. Wenn ich z.B. Hölzer aus den USA gekauft habe (was ich unter anderem aus diesem Grund derzeit nicht mehr mache), musste ich 20% (!!) EUSt bezahlen -
und die größte Frechheit dabei war, dass diese 20% nicht vom reinen Warenpreis beerechnet wurden, sondern vom Gesamtbetrag incl. Porto - und da kommt ganz schön was zusammen ....

+ EUR 10,- Einhebegebühr für die Post

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.822
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Yangtze-Flussachate (China)
« Antwort #9 am: 31 Jul 20, 16:06 »
das hatte ich jetzt doch glatt verdrängt ...  ;D

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center