http://www.mineral-bosse.dehttp://www.mineralbox.dehttp://www.mineraliengrosshandel.com

Verlinkte Ereignisse

  • Börse in Hameln: 15 Okt 05

Autor Thema: Börse in Hameln  (Gelesen 2661 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Diego

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 153
Börse in Hameln
« am: 01 Okt 05, 18:17 »
Für alle Interessierten:

Am 9. Oktober

17. Mineralien, Fossilien- und Edelsteinbörse. Rattenfängerhalle Hameln
.

Gruß Steffen


Offline tsa

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 86
Re: Börse in Hameln
« Antwort #1 am: 10 Okt 05, 01:37 »

Da es sich zufaellig so ergab, dass ich am Sonntag in Hameln war, eine kleine Zusammenfassung
(mit Anmerkungen):

* viele esoterische Heil- und Schmucksteine ('vor Gebrauch bitte drei Tage aufladen..')
* ebenfalls in groesserer Auswahl: Namibia, China, Afghanistan
* erstaunlich wenige Fossilien: Trilobiten aus Afrika, die allgegenwaertigen Haifischzaehne,
   etc. - nicht wirklich mein praeferiertes Sammelgebiet, aber aus der naeheren Umgebung
  war mit wenigen Ausnahmen nicht viel zu sehen. Irgendwie schade.
* "Naeheres" Umfeld: Sauerland, Extertal, Weserbergland

Mineralienfreunde Hameln:

Ein Mitglied der Mineralienfreunde Hameln berichtete zu einem ausgestellten Stueck, es
handele sich um einen Fund, der vor ca. 6 Wochen erfolgt sein soll (Analcim aus Duingen
bei Alfeld); ich war vor ~3 Monaten kurzfristig dort, gefunden habe ich exakt gar nichts.
(Hat jemand einen besseren Kontakt zu denen als ich, vielleicht koennte man einmal
naeheres ueber den Fund in Erfahrung bringen?)

Desweiteren ausgestellt: Einige Stueck ausgesprochen huebscher und ansprechender
Coelestin XX von Springe/Deister in blauer (nicht nur das uebliche 'graubrau') Farbe,
vermutlich aelterer Fund. Ich war da mal vor ~8 Jahren, ausser ein paar Belegstuecken
(in 'graublau') war leider nichts drin. Aktuelle Fundsituation?

Zu den beruehmt-beruechtigten Schaumburger Diamanten gibt es im Wesentlichen nichts
neues zu berichten: Einige Stuecke mit perfekten Zeptern um die 40mm wurden ausgestellt,
allerdings nicht datiert; Fundort jeweils Hohenrode bzw. 'Extertal'. Auf Nachfrage wurden
die Fundstellen als 'nicht mehr zugaenglich' (was meinem Kenntnisstand nach auch stimmt,
laut Kay Rechow ist der gesamte Taubenberg mit Sammelverbot belegt), andererseits wurden
die 'Schaumis' 2 Staende weiter mit ebendiesem Fundort als 'aktuelle Funde' angeboten.
'Extertal' als weitlaeufige Fundstellenangabe finde ich in diesem Kontext dem wirklichen
Mineraliensammler gegenueber doch schon ein wenig unfair, das sieht mir sehr nach der
bereits erlebten (siehe Archiv) Geheimniskraemerei aus.

Zugegebermassen, eine derartige Boerse ist sicherlich nicht der optimale Ort, um Details
zu Fundstellen zu erfragen, und aufgrund meiner laenger zurueckliegenden Erfahrungen
mit den Hamelner Mineralienfreunden habe ich dann auch nicht weiter nachgefragt.

Quasi vollkommen off-topic, aber es liegt mir am Herzen:

In der Hoffnung, dass irgendeines der Mitglieder mal zufaellig auf diesen Beitrag stoesst:
Ich war damals (vor mindestens ~8 Jahren) jung und unerfahren und suchte nach einer
Art 'Mentor'; ja, ich weiss, das war das Verhalten einzelner Mitglieder und hoffentlich nicht
die Grundeinstellung der Hamelner Mineralienfreunde, dennoch hat es mich recht effektiv
von allen weiteren Versuchen der Kontaktaufnahme abgeschreckt. Ich bin weiterhin an einer
konstruktiven Diskussion und gemeinsamen Exkursionen interessiert. Meldet euch einfach
direkt bei mir (Email: sebastian (at) jaenicke.org) oder noch besser, meldet euch ebenfalls
hier an und gebt nicht nur mir, sondern auch vielen anderen Nachfolgenden die Gelegenheit,
ein Interesse an Hobby 'Mineraliensammeln' zu entwickeln. Gerade die Lexikonseiten
koennten durchaus mal eine Dokumentation der in dieser Gegend recht rar gesaeten Fundstellen
gebrauchen...   ;)

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge