https://www.echte-hingucker.de/http://www.terra-mineralia.dehttps://www.stonemaster-onlineshop.de

Autor Thema: Bestimmungsfrage - Lindener Mark  (Gelesen 283 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline IntronX

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 267
Bestimmungsfrage - Lindener Mark
« am: 06 Dez 18, 15:01 »
Hallo,

auf diesem Stück mit Pyrolusit sitzen winzige gelbliche Kristallaggregate. Hat jemand eine Idee um was es sich dabei handelt? Habe leider keinen Anhaltspunkt sonst. Für Tests ist die Stufe einfach zu klein (MM). Dementsprechend winzig sind diese Aggregate. Als FO ist nur Lindener Mark in Hessen angegeben (ehemaliger Manganabbau). Über Antwort wäre ich dankbar. Bildbreite ca. 1cm.


Glück auf!
Lars

Offline uwe

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 3.881
  • I'm dreaming of a green Christmas
Re: Bestimmungsfrage - Lindener Mark
« Antwort #1 am: 07 Dez 18, 09:35 »
Im "Taschenbuch der Mineralienfundstellen Mitteleuropas" von Artur Wittern sind für die Lindener Mark leider keine Minerale beschrieben. Aber für die vermutlich in der Nähe liegende Grube Fernie in Kleinlinden sind Aragonit, Dolomit und Baryt beschrieben. Diese Minerale können durchaus in der abgebildeten Ausführung vorkommen.

Gruß
Uwe

Offline heli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.095
Re: Bestimmungsfrage - Lindener Mark
« Antwort #2 am: 07 Dez 18, 09:49 »
Lässt sich alles hier im Atlas finden.

Schau mal unter Lindener Mark - Grube Fernie.


Offline IntronX

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 267
Re: Bestimmungsfrage - Lindener Mark
« Antwort #3 am: 07 Dez 18, 12:04 »
Hallo,

danke für die Antworten! Die Grube Fernie ist wohl der bekannteste FO in der Mark. Ist mir auch bekannt. Habe aus einem Nachlass einige Stücke von dort bekommen. Dolomit kommt dort eher "schmutzig" vor, also beige bis bräunlich/rötlich. Baryt könnte hinkommen. Aber da muss wohl eine Ramananalyse für herhalten. In der Form/Farbe kenne ich nichts von dort. Hatte gehofft, jemand aus der Region hat so etwas schonmal gesehen.


Gruß
Lars