http://www.mineralanalytik.dehttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.titanwerkzeug.at

Autor Thema: Pagmatite von Arbúcies - aufgewachsene Kristalle auf Mikroklin  (Gelesen 750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9.510
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Hallo,

wir hatten in unserem Spanienurlaub das Glück eine Pegmatitkluft ausräumen zu dürfen. Die Kristalle im Bild waren auf einem mehrere cm großen Mikroklin-Kristall aufgewachsen.

Spanien/Katalonien (Cataluña)/Girona, Provinz/Selva, Comarca/Arbúcies, Gemeinde/Pegmatite von Arbúcies/Aufschluss über der Autobahn
Pagmatite von Arbúcies - aufgewachsene Kristalle auf Mikroklin


Liege ich mit meiner Vermuting eines Minerals aus der Epidot-Gruppe richtig? Lässt sich das Mineral so noch näher eingrenzen?

Hier die Fundstelle:
https://www.mineralienatlas.de/?l=48446

Viele Grüße
Stefan
« Letzte Änderung: 12 Mär 19, 23:33 von Stefan »

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.840
Morjen Stefan,

auf den ersten Blick tendiere ich, genau wie Du, zur Epidot-Supergruppe.
Seh ich richtig, dass die bräunliche Färbung durch irgendeinen Belag hervorgerufen wird?

Ich glaube hellere Partien bei den XX erkennen zu können.
Weiter eingrenzen ist schwierig, vl. hast Du die Möglichkeit eine Kopfläche fotografisch zu erwischen.
Ich würde aktuell von Epidot-Klinozoisit-Mischkristallen ausgehen, aber wie gesagt. o.Gew.  ;)

Gruß
Silvio
« Letzte Änderung: 13 Mär 19, 07:46 von Schatten »

Offline smoeller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 5.036
  • Diplom-Mineraloge
Hallo Stefan,

Könnte gut Epidot oder Klinozoisit sein, aber ohne Analyse keine Chance, das Endglied sicher zu bestimmen, die Mischkristallreihe ist durchgehend von Fe3+ (Epidot) zu Al (Klinozoisit).

Glück Auf!
Sebastian

Offline alfredo

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 122
Dr Miguel Calvo, in his new book (2018) "Minerales y Minas de España, Volumen IX, Silicatos", indicates epidote coating quartz crystals at this locality. No analysis is presented, so it could I suppose be clinozoisite too.

There seems to be a lot of micro hematite too, coating quartz and embedded in the youngest layer of feldspars, so probably an Fe-rich environment in the final stages.

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9.510
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Hier noch ein Granat - Grossular, Andradit ?

Spanien/Katalonien (Cataluña)/Girona, Provinz/Selva, Comarca/Arbúcies, Gemeinde/Pegmatite von Arbúcies/Aufschluss über der Autobahn
Pagmatite von Arbúcies - aufgewachsene Kristalle auf Mikroklin


Diesmal mit grünlichen Kristallen drum herum auf Quarz.

Danke für die bisherige Unterstützung!
Grüße Stefan

Offline guefz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3.232
  • Just hanging around...
    • GüFz aus MYK
Hübscher Kristall. Aber ist die Bezeichnung im Fundstellenpfad "Pagmatit" wirklich richtig oder sollte es nicht doch "Pegmatit" werden?

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9.510
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Natürlich Pegmatit  :P Danke! Hier meine Lieblingsstufe aus der Kluft
Spanien/Katalonien (Cataluña)/Girona, Provinz/Selva, Comarca/Arbúcies, Gemeinde/Pegmatite von Arbúcies/Aufschluss über der Autobahn
Pagmatite von Arbúcies - aufgewachsene Kristalle auf Mikroklin

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.840
Hi Stefan,

Zitat
Hier noch ein Granat - Grossular, Andradit ?

Auch hier wird es ohne Analyse schwierig, eine eindeutige Benennung vorzunehmen.
Möglicherweise wird es ein Mischkristall aus Grossular und Andradit sein, je nach Verhältnis von Fe und Al.
Ähnliches ist bei den Wernigeröder Granaten zu beobachten, hier ist es ein Andradit-Grossular ( ca 80:20).

Gruß
Silvio

Offline Brodi69

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 670
  • Engagierter Amateurstrahler
Wirklich schöner Granat  :)  Wer hätte das gedacht, dass da noch so viele weitere Mineralien aufsitzen. Heute Abend nehme ich meine Stufen aus dem Natriumdithyanid, mal sehen, ob ich auch noch ein Granätchen oder gar noch weitere Paragenesebestandteile finde.

Offline Brodi69

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 670
  • Engagierter Amateurstrahler
Nun habe ich alle Stufen durchgesehen; leider habe ich keinen einzigen Granat gefunden. Die Reinigung war einigermaßen erfolgreich, jedoch haben die Stufen noch einen hässlichen Belag, den ich nicht entfernen konnte. Hat jemand eine Idee, mit was ich hier noch etwas erreichen könnte? (HCL und Natriumdithyanid hat nichts genutzt).

Spanien/Katalonien (Cataluña)/Girona, Provinz/Selva, Comarca/Arbúcies, Gemeinde/Pegmatite von Arbúcies/Aufschluss über der Autobahn
Pagmatite von Arbúcies - aufgewachsene Kristalle auf Mikroklin

Spanien/Katalonien (Cataluña)/Girona, Provinz/Selva, Comarca/Arbúcies, Gemeinde/Pegmatite von Arbúcies/Aufschluss über der Autobahn
Pagmatite von Arbúcies - aufgewachsene Kristalle auf Mikroklin

Spanien/Katalonien (Cataluña)/Girona, Provinz/Selva, Comarca/Arbúcies, Gemeinde/Pegmatite von Arbúcies/Aufschluss über der Autobahn
Pagmatite von Arbúcies - aufgewachsene Kristalle auf Mikroklin

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9.510
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Schaut doch schon ganz gut aus.  :D

Offline Brodi69

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 670
  • Engagierter Amateurstrahler

Danke, grundsätzlich sind die Stufen schon ganz nett geworden.

Wie erwähnt, sind noch Ablagerungen auf einzelnen Kristallen und Stufen (vgl. Fotoausschnitt), die wohl durch rezenten Wassereintrag entstanden sind. Auf Quarz könnte mann diese wohl mechanisch ablösen, auf dem Mikroklin jedenfalls aber nicht. Da HCL keine Wirkung zeigt, ist es wohl nicht ein Carbonat, trotzdem handelt es sich um Rezente Überzüge... was ist das ? und wie bekomme ich das weg?

Grüessli
Christian

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 9.510
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Keinen Schimmer wie der Belag zu lösen ist. Ich lasse meine Stufen eher natürlich "unschön" und beschränke mich auf mechanische Reinigung mit kurzem Ultraschall und Wasser.

So oder so, gefallen mir die Stufen sehr gut.
Viele Grüße Stefan

Offline ger steinn

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 98

Danke, grundsätzlich sind die Stufen schon ganz nett geworden.

Wie erwähnt, sind noch Ablagerungen auf einzelnen Kristallen und Stufen (vgl. Fotoausschnitt), die wohl durch rezenten Wassereintrag entstanden sind. Auf Quarz könnte mann diese wohl mechanisch ablösen, auf dem Mikroklin jedenfalls aber nicht. Da HCL keine Wirkung zeigt, ist es wohl nicht ein Carbonat, trotzdem handelt es sich um Rezente Überzüge... was ist das ? und wie bekomme ich das weg?

Grüessli
Christian

Keine Ahnung was das ist, aber wenn Säuren und Natriumdithionit keinen Erfolg brachten, hab ich schon manchmal mit heißer Natronlauge Erfolge gehabt. Feldspat und Quarz sollten es aushalten. Einfach mal mit einem entbehrlichen Stück ausprobieren.

Offline aca

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 392
Einige Tage in warmer Natronlauge (10-20%,  >60°C) könnte helfen, wenn es eine kieselige "Sinterschicht" ist, in Verbindung mit mechanischem Ablösen der Schicht.
Nachteil: Feldspäte und viele andere Silikate werden nach meiner Erfahrung sehr stark angegriffen, auch viele andere Mineralien werden da den Löffel abgeben.
Quarz löst sich auch, aber nur sehr langsam.


 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge

[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von Uwe Kolitsch 20 Mär 19, 16:30
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von Gerd Windecker 20 Mär 19, 16:28
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: gelbe Kristalle aus Namibia von steinfroilein 20 Mär 19, 14:26
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: gelbe Kristalle aus Namibia von skibbo 20 Mär 19, 12:37
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: gelbe Kristalle aus Namibia von Staubi 20 Mär 19, 11:54
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von heli 20 Mär 19, 10:48
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: gelbe Kristalle aus Namibia von steinfroilein 20 Mär 19, 10:45
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von Gerd Windecker 20 Mär 19, 08:12
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: gelbe Kristalle aus Namibia von skibbo 20 Mär 19, 05:01
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] gelbe Kristalle aus Namibia von WernerBi 19 Mär 19, 22:27
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von Gerd Windecker 19 Mär 19, 21:53
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von heli 19 Mär 19, 18:41
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von michaelh 19 Mär 19, 17:16
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von heli 19 Mär 19, 15:26
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit - Sintergebilde - woher? von michaelh 19 Mär 19, 14:58
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von michaelh 19 Mär 19, 14:56
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von Gerd Windecker 18 Mär 19, 21:52
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von Gerd Windecker 18 Mär 19, 21:45
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit - Sintergebilde - woher? von felsenmammut 18 Mär 19, 18:09
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Achat - woher? von Mineralroli 18 Mär 19, 17:59
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit - Sintergebilde - woher? von skibbo 18 Mär 19, 17:55
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit - Sintergebilde - woher? von michaelh 18 Mär 19, 17:12
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit - Sintergebilde - woher? von loismin 18 Mär 19, 16:59
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Achat - woher? von michaelh 18 Mär 19, 13:52
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit - Sintergebilde - woher? von michaelh 18 Mär 19, 13:51
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von michaelh 18 Mär 19, 13:48
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Gips aus Salzburg? von michaelh 18 Mär 19, 13:45
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals] Re: Calcit/Chalcedon - Weitendorf? von michaelh 18 Mär 19, 13:38