https://www.echte-hingucker.de/http://www.desire-for-joy.comhttp://www.mineral-bosse.de

Autor Thema: fossile Pflanzen aus Chemnitz  (Gelesen 15040 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bernd G

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 3.584
  • Achate sind das Größte
    • 1.Deutsches Achatforum
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #15 am: 12 Mär 06, 18:04 »
ja schöne stücke , wer ist deine bezugsquelle ?
und was kosten die teile zur zeit ß
gruß bernd

Offline phyton

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 75
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #16 am: 12 Mär 06, 18:14 »
Hallo Bernd,

es sind Stücke die ich schon länger Besitze. Meine Bezugsquelle ist immer noch der Joachim (Millerocaulis) bei uns im Forum tätig.  8)  8)  :D

Gruß Helmut

Offline holzopal

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 216
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #17 am: 10 Mai 06, 21:09 »
Chemnitz

größte Länge 17 cm

Offline Bernd G

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 3.584
  • Achate sind das Größte
    • 1.Deutsches Achatforum
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #18 am: 25 Feb 07, 16:57 »
ist zwar erst als dadoxylon bestimmt worden, es handelt sich aber um einen schachtelhalm.
ca 20 cm durchmesser und 9cm höhe.
man kann deutlich 2 carinalkanäle erkennen.

Arthropitys ?

http://www.palaeontologische-gesellschaft.de/palges/forschung/artikel.html#ronny
« Letzte Änderung: 18 Dez 13, 22:33 von oliverOliver »

Offline Wolfgang

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 371
    • Meine Sammlung an versteinerten Hölzern
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #19 am: 02 Feb 08, 11:57 »
Myeloxylon elegans ist der versteinerte Blattquerschnitt von Medullosa leuckartii


Offline ciserlohe

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 46
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #20 am: 30 Okt 16, 13:40 »
Dadoxylon aus Chemnitz Hilbersdorf. Bisschen Fluorit.
Endstück, 44 cm rund
Gruss, Christof
« Letzte Änderung: 09 Dez 17, 15:09 von oliverOliver »

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.579
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #21 am: 17 Dez 17, 22:51 »
Bei folgendem Stück (Altfund aus dem Zeisigwald in Chemnitz-Hilbersdorf) komme ich nicht so recht weiter.

fossile Pflanzen aus Chemnitz
 
fossile Pflanzen aus Chemnitz


Der doch recht große Markhohlraum erscheint mir für ein "normales" Agathoxylon etwas seltsam - da kann ich aber auch daneben liegen.
Eine Medullosa wäre zwar fein, dafür ist mir das Innere des Markhohlraumes aber zu unstrukturiert. Ähnlichkeiten zu diesem Stück: https://www.mineralienatlas.de/forum/index.php/topic,36951.0.html
vermeine ich aber doch zu erkennen .....

Derzeit tendiere ich am ehesten zu Arthropitys - bin mir da aber auch sehr unsicher.
Wer kann helfen?

Hier noch Details des Markhohlraumes

fossile Pflanzen aus Chemnitz
 
fossile Pflanzen aus Chemnitz
 
fossile Pflanzen aus Chemnitz


des umgebenden Gewebes

fossile Pflanzen aus Chemnitz
 
fossile Pflanzen aus Chemnitz


und zu guter Letzt der Außenseite

fossile Pflanzen aus Chemnitz


« Letzte Änderung: 17 Dez 17, 23:06 von oliverOliver »

Offline Lausitz

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.123
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #22 am: 18 Dez 17, 15:48 »
Der erkennbare Zellverband läßt kaum Schlüsse zu. Möglich das unterschiedliche Verkieselungsgrade für das Erscheinungsbild des Markraumes verantwortlich sind. Es gibt auch in der Lausitz versteinerte Hölzer mit anders gearteten Zentren, als bei Dadox üblich. Unten so ein Beispiel.

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.579
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #23 am: 22 Dez 17, 12:18 »
hallo Bernd,
danke für deine Einschätzung und das "Beispielsbild".

edit:
Cordait käme natürlich auch noch in Frage - ich kann aber an dem Querschnitt nicht erkennen, ob es sich um einen Markhohlraum vom Artisia-Typ handelt oder nicht (also vermutlich eher nicht). Werner/Sargentodoxa (besten Dank!) gab mir auch noch den Hinweis auf „Araucarites medullosus“, aber dazu schrieb Rößler ja, dass dies einer kritischen Neubewertung bedürfe - also dürfte unter dieser Bezeichnung vermutlich auch manches zusammengefasst sein, was wohl nicht zusammen gehört ....
« Letzte Änderung: 23 Dez 17, 19:26 von oliverOliver »

Offline wolfilain

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.118
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #24 am: 17 Aug 18, 14:50 »
@oliverOliver

Gibt es irgendwo an deinem Stück tangentiale oder radiale Bruchflächen?
Dort könnte man - da sich das Zentrum nicht klar erkennen lässt - die Art wohl am ehesten bestimmen.
Die Markstrahlen sind bei Arthropitys zumeist recht dick und lassen sich oft schon mit blosem Auge erkennen.

Umgedreht sind die Markstrahlen bei Koniferen und Cordatiten dünner.

Ansonsten komm vorbei und ich legs unters Mikroskop :P Oder die Säge.

Grüßé
Volker

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.579
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #25 am: 17 Aug 18, 15:04 »
hallo Volker,
tangentiale Brüche gibt es, aber an denen konnte ich leider auch nichts erkennen. einige kleine +/+ runde hellere Flecken halte ich eher für Verkieselungsflecken als für Markstrahlen.
Vorbeikommen: danke für das Angebot, würd ich gerne, ist aber ein wenig zu weit für einen Nachmittagsspaziergang  ;)
« Letzte Änderung: 09 Apr 19, 16:05 von oliverOliver »

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.579
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #26 am: 18 Aug 18, 14:16 »
Ein wirklich großartiger fluoritisierter Psaronius aus der Sammlung von Wolfgang:

Deutschland/Sachsen/Chemnitz
fossile Pflanzen aus Chemnitz

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.579
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #27 am: 24 Dez 18, 14:47 »
Klein aber sehr fein - ein kompletter, völlig fluoritisierter Achsenquerschnitt von Agathoxylon:

Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz
  Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.579
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #28 am: 08 Apr 19, 18:10 »
Wieder mal ein UFO -
die Markhöhle ist im Verhältnis zum Durchmesser sehr sehr groß, Schachtelhalm möchte ich diesmal ausschließen (auch unter dem Bino sind keine Carinalkanäle erkennbar). Allerdings sind in der zerquetschten Markhöhle Fetzen von Pflanzengewebe, z.T. steg- od. leistenartig (Detailfotos folgen) erhalten, weshalb ein Artisia-artiger gekammerter Hohlraum möglich wäre - also eventuell etwas in Richtung Cordait ?
Bin wie immer für jegliche Tips dankbar .....

Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz
  Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz
  Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.579
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossile Pflanzen aus Chemnitz
« Antwort #29 am: 09 Apr 19, 14:23 »
hier die versprochenen Details - leider keine optimalen Fotos, und die mangelnde Schliffqualität macht sich durch störend reflektierende Kratzer bemerkbar.

Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz
  Bild 1 - Detail des Markhohlraums, mit den zickzack-verlaufenden Gewebestreifen - aber ob das wirklich Reste einer Kammerung sind? auch der Übergang vom primären Holzgewebe zum Mark ist weder eindeutig "zahnradartig" / keilförmig, noch deutlich abgerundet-unregelmäßig, sondern irgendwas dazwischen - tendenz aber zu unregelmäßig (Dank an Volker für den Literaturtip - kannte ich zwar eh schon, hatte ich aber inzwischen vergessen!)

Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz
  Bild 2 - das Ganze näher. Die Achatfüllungen sind zwar optisch nett, aber ganz und gar nicht aufschlussreich, sondern beim Bestimmungsversuch hinderlich.

Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz
  Bild 3 - zentral im Bild relativ große, anscheinend eher unregelmäßig angeordnete Zellen in einem hellen Bereich des Markhohlraums - ich vermute hier mal Reste des Marks.

Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Hilbersdorf
fossile Pflanzen aus Chemnitz
  Bild 4 - zum Vergleich die Holzzellen.
« Letzte Änderung: 09 Apr 19, 14:35 von oliverOliver »

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge