Kommentare

Schweiz/Wallis/Goms, Bezirk/Binn/Fäld (Imfeld, Im Feld)/Grube Lengenbach
Bild: 1491350163 und 1488404475 sollten unter der Rubrik Gesteine entfernt werden. Reinhold
Reinhold R. - Sun, 28 May 2017 12:51:45 +0200

Tschechien/Karlsbad, Region (Karlovarsky kraj)/Karlsbad (Karlovy Vary), Bezirk/St. Joachimsthal (Jáchymov)
Eine der historisch bedeutendsten Lagerstätten in solch einer relativ kurzen, jedoch sehr prägnanten und verständlichen Form zu beschreiben, ist bestimmt nicht einfach. Es macht Freude, solche Artikel, resp. Bergbauporträts, nicht nur zu lesen, sondern auch ständig als Informationsquelle zu nutzen.
Danke den Autoren für die Recherche und die reingesteckte Arbeit.

Peter Seroka
Peter Seroka - Sun, 28 May 2017 10:09:48 +0200

Datenschutzklausel
habe viele Jahre Alpin gesammelt.
Werner von - Sat, 27 May 2017 10:52:44 +0200

Datenschutzklausel
ich bin Anfänger mit computer, mit sammeln nicht.
Werner von - Sat, 27 May 2017 10:48:51 +0200

Deutschland/Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Woffleben/Gipssteinbruch Am Kohnstein
Hallo Diether
Nein das ist ein eigener Steinbruch ca 1,5km westlich vom Kohnstein (ein teil davon gehört aber der Kohnstein Bergwerks GmbH ) ;-)
Der Steinbruch heißt am "Winkelberg"nahe der Kohnstein schwinde .
MFG Christian
Christian N. - Fri, 05 May 2017 11:05:55 +0200

unser Team
Es finden sich über 8000 GPS-Koordinaten in der Datenbank (Stand April 2017). Diese lassen sich auf den Karten der Fundstelle und Regionen betrachten und auch herunter laden. Die Daten sind natürlich nur so gut wie sie eingetragen wurden. Hier können wir nur bitten mitzuhelfen. Jedes Puzzelteil ist hilfreich.
Stefan Schorn - Thu, 04 May 2017 12:15:06 +0200

unser Team
Muß schon sagen, für mich als "Anfänger" ist das eine tolle und äußerst informative Seite. Was ich vermisse, sind genaue Angaben über Fundstellen, Halden, Pingen, Stollen mit Karteneintragung. Als bergbaugeschichtlich Interessierter studiere ich die verfügbare Fachliteratur sowie die Angaben hier im Mineralien-Atlas, aber die Weg- bzw. Lagebeschreibung sind meistens grauslich.
Herbert Breuer - Thu, 04 May 2017 11:26:27 +0200

Deutschland/Hessen/Kassel, Bezirk/Hersfeld-Rotenburg, Landkreis/Richelsdorfer Gebirge
Tillmann B. Süsse P. (1982). Zur Kristallstruktur eines sekundären Ca, Cu, Sb-Arsenats aus dem Richelsdorfer Gebirge, (Richelsdorfit). Fortschr. Miner. Bd. 60, Beiheft 1, S. 200-201
Emil Box - Wed, 03 May 2017 00:36:46 +0200

Deutschland/Hessen/Kassel, Bezirk/Hersfeld-Rotenburg, Landkreis/Richelsdorfer Gebirge
Tobschall H.J., Schmidt F.P., Schuhmacher C. (1986). Kupferschiefer und Kupfervererzungen im Richelsdorfer Gebirge, Hessen.- Ihre Entstehung im Rahmen der sedimentären Entwicklung des basalen Zechsteins.Fortschr. Miner. Bd. 64, Beiheft 2, S. 143-160:
Emil Box - Wed, 03 May 2017 00:26:06 +0200

Brasilien/Südosten (Região Sudeste)/Minas Gerais/Doce-Tal/Galiléia/Laranjeiras/Linópolis (Linopolis)/Doce-Tal/Divino das Laranjeiras
dieser Fundort paßt von der Hierarchie her nicht in das System. Bitte löschen
Arbeitsgruppe Münchener Micromounter - Sun, 09 Apr 2017 12:20:59 +0200

USA/Alabama/Madison Co./Rexburg Area/Menan Volcanic Complex
Hallo Stefan,
die vom mineralienatlas berechnete Dichte für Luogofengit ist auffällig niedrig. Man müsste den Wert in diesem Fall wohl verdoppeln ?!
Gruß
Jürgen
Jürgen W. - Sun, 09 Apr 2017 11:02:42 +0200

Kanada/Ontario/Haliburton Co./Harcourt
Melanocerit-Ce laut Fleck-Sammlung
mit freundlichem Gruß Hublitz
Heinz H. - Wed, 05 Apr 2017 16:48:00 +0200

Deutschland/Rheinland-Pfalz/Mayen-Koblenz-Kreis/Laacher See/Mendig
Netter und hilfreicher Bericht, da ich z.Zt. ebenfalls eine Kiste Material am Aufarbeiten bin ... aber ... sollte man hier nicht klipp und klar erwähnen, dass "In den Dellen" absolutes Sammelverbot herrscht, welches kaum zu umgehen ist ?
Grüße Gerhard//Anatas
Gerhard Berger - Fri, 24 Mar 2017 09:56:03 +0100

Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Arnsberg, Bezirk/Siegen-Wittgenstein, Kreis/Neunkirchen/Salchendorf/Schwarzer Adler
Golze, R.; Henrich, M.; Hucko, S.; Stötzel, N. (2013): Siegerland & Westerwald. Bergbaugeschichte - Mineralienschätze - Fundorte. 800 S. Bode-Verlag. S.314-16.
Hundt et al. Beschreibung der Bergreviere Siegen I, Siegen II, Burbach Und Muesen Seite 117
Sigismund Hupfer - Tue, 07 Mar 2017 18:30:34 +0100

Österreich/Tirol/Kitzbühel, Bezirk/Hochfilzen/Magnesitwerk
Hallo Michael, ich war ja selber am Weißenstein und kannte den Abbau am Bürglkopf nur aus der Ferne. Deine aussagefähigen Bilder geben einen tollen Einblick von der Transportstrecke über das Tal bis zur Aufbereitung. Eine tolle Ergänzung zu Deinen Karten die in voller Auflösung den Transportweg bestens dokumentieren. Danke dafür!
Stefan Schorn - Mon, 20 Feb 2017 23:55:22 +0100

Deutschland/Rheinland-Pfalz/Mayen-Koblenz-Kreis/Laacher See/Mendig
"...Es gibt nämlich in vielen Auswürflingen solche lattigen, weißen bis farblosen, manchmal auch gelblichen Kristalle. Diese sind jedoch in aller Regel amorph. ..."
Amorphe Kristalle?? Eine interessante Erkenntnis!
Volkmar S. - Sun, 19 Feb 2017 08:36:53 +0100

Österreich/Tirol/Kitzbühel, Bezirk/Hochfilzen/Magnesitwerk
Wozu so viele Fotos, die keinerlei Informationsgewinn gegenüber einem oder max. zwei gut gewählten Fotos darstellen (z.B. x Fotos der Materialseilbahn, die man aber mit der Lupe suchen muss, um nur ein Thema zu nennen...). Sonst ein netter Bericht zur Lagerstätte.
Volkmar S. - Sat, 18 Feb 2017 09:10:39 +0100

Österreich/Tirol/Kitzbühel, Bezirk/Hochfilzen/Magnesitwerk
Ein sehr gelungener Artikel. Vielen Dank für die Mühe
Norbert Fuchs - Fri, 17 Feb 2017 22:11:33 +0100

Italien/Latium (Lazio), Region/Viterbo, Provinz/Montalto di Castro/Steinbruch Campomorto
der Steinbruch ist inzwischen zugewachsen, aber direkt daneben gibt es einen neuen großen Steinbruch. Betreten war nicht möglich, da in Betrieb. Besuch 6.2014
Reinhold
Reinhold R. - Thu, 16 Feb 2017 19:07:19 +0100

Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Sangerhausen/Wolfsberg/Graf Jost-Christian-Zeche
GPS-Koordinaten eingefügt zur ungefähren Lage der Dennerttanne
Monika S. - Sun, 12 Feb 2017 19:48:47 +0100

Geiger-Müller-Zähler
Es kommt eine neue Generation von Strahlenmessgeräten auf dem Markt mit sogenannten Festkörper-Strahlungssensoren auf der Basis von Dioden. Die fertigungstechnisch schwierigen und empfindlichen Gasgefüllten Zählrohre sind dann nicht mehr nötig. Gasgefüllte Zählrohre sind z. B. im Gamma-Scout verbaut.
Über die neuen Festkörper-Geräte kann man sich z. B. hier informieren: http://www.opengeiger.de/TevisoModul.pdf und http://physicsopenlab.org/2016/03/08/pin-diode-radiation-detector.

Der erste Link zeigt auf Bild 1 und 2 eine sehr minimalistische Ausstattung eines Zählsystems aus vier Bauelementen. Das ganze wäre unter 100 %u20AC erhältlich.

Googeln des Namens Teviso führt im Netz zu weiteren Informationen.

Jürgen Lange
Jürgen Lange - Wed, 25 Jan 2017 11:59:22 +0100

Deutschland/Baden-Württemberg/Karlsruhe, Bezirk/Heidelberg/Ziegelhausen/Salzlackenbusch
Ziegelhausen gehört nicht zum Kraichgau, es ist ein Stadtteil von Heidelberg mit der PLZ 69118.
Heidelberg gehört zur Kurpfalz
Josef Höhn - Mon, 23 Jan 2017 06:53:36 +0100

Datenschutzklausel
Ich freue mich dabei zu sein.
Angelo Corona - Sat, 14 Jan 2017 20:14:01 +0100

Mineralienportrait/Eisen
Das gediegene Eisen auf Mt Fuji wurde durch die Reduktion der kleinen Magnetitkörner, die in Basalt verbreitet sind, verursacht, als das Basalt um Holzkohle von gebrannten Waldbäumen floss. Es ist überraschend, dass solche Vorkommen nicht auch von mehrere anderen basaltischen Vulkanen weltweit beschrieben worden sind, aber es erfordert etwas sorgfältige Beobachtungen, solche winzigen gediegene Eisenkörner zu bemerken.
Alfredo Petrov - Fri, 06 Jan 2017 07:18:25 +0100

Deutschland/Rheinland-Pfalz/Birkenfeld, Landkreis/Idar-Oberstein/Hammerstein/Haus Gluttig
Es ist immer wieder schön zu sehen, dass man hier in der Region "neue" Fundstellen erschließen kann.
Tolle Arbeit, schöne Achate, mit guter Größe, leider manchmal etwas verrissen.
Gabriel C. - Thu, 29 Dec 2016 13:48:31 +0100

Mineralienportrait/Quarz
Vielen herzlichen Dank für dieses wieder atemberaubende Portrait.
Andreas B. - Sat, 24 Dec 2016 13:24:45 +0100

Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Arnsberg, Bezirk/Hochsauerlandkreis/Marsberg/Steinbruch Giershagen
Ich habe im November 2014 im Steinbruch Giershagen aus einer größeren Störung etliche schöne Stufen mit Calcit-xx aufgesammelt. Auf einigen wenigen Stücken befanden sich auf dem Calcit auch einige Chalkopyrite, die oberflächlich vollkommen in Malachit umgewandelt waren. Somit müßten Chalkopyrit und Malachit in die Mineralienliste aufgenommen werden.
Jörg Mathusek
Jörg Mathusek - Fri, 23 Dec 2016 18:40:33 +0100

Deutschland/Sachsen-Anhalt/Harz, Landkreis/Harzgerode/Straßberg/Grube Frohe Zukunft
Auf Grund falscher Fundortangaben in Klose: Der Mineralienführer Ostharz, 1990 kam es leider in deren Folge zu Verwechslungen. Der Name der in der Arbeit von Junker et al. (1991) aufgeführten Grube Frohe Zukunft, über die darin berichtet wird, ist daher auch falsch. Es handelt sich dabei vielmehr um die bei Rabitzsch (1965) erwähnten Rinderschächte (siehe dort) im Grubenfeld Frohe Zukunft.
Rolf J. - Tue, 13 Dec 2016 20:41:58 +0100

Deutschland/Sachsen-Anhalt/Harz, Landkreis/Harzgerode/Straßberg/Herzogschacht
Die Fundortangabe ist nicht ganz korrekt. Die Grube hieß in der letzten Betriebsperiode bis zur Einstelllung 1990 Grube Fluor (mit Schachtanlage). Auf dem Grubengelände befand sich außerdem der alte bis dahin noch vorhandene, aber verbrochene Herzogschacht.
Rolf J. - Tue, 13 Dec 2016 11:21:32 +0100

Deutschland/Sachsen-Anhalt/Harz, Landkreis/Harzgerode/Straßberg/Rinderschächte
Auf Grund falscher Fundortangaben in Klose: Der Mineralienführer Ostharz, 1990 kam es leider in deren Folge zu Verwechslungen. Der Name der in der Arbeit von Junker et al. (1991) aufgeführten Grube Frohe Zukunft, über die berichtet wird, ist daher auch falsch. Es handelt sich darin vielmehr um die bei Rabitzsch (1965) erwähnten Rinderschächte im Grubenfeld Frohe Zukunft. Die eigentliche Grube Frohe Zukunft (siehe dort) mit dem um 1920 geteuften Schacht Rodt befindet sich einige hundert Meter weiter westlich auf dem Gang. Die im Mineralienatlas aufgeführten Minerale sind aber richtig zugeordnet.
Rolf J. - Sun, 11 Dec 2016 19:12:12 +0100

Deutschland/Sachsen/Vogtlandkreis/Muldenhammer/Tannenbergsthal/Schneckensteingebiet
Im Jahre 2004 wurde von Sammlern im Schneckensteingebiet im Bereich der Schürfe 20 und 21 sowie Wetterschacht eine für das Gebiet Neue und einzigartige Uranmineralisation gefunden. Unter anderem wurden bei den Analysen folgende Neue Mineralien für das Fundgebiet bestätigt. Vanmeerscheit,Vandendriesscheit,Deliensit,Wyartit- 17A,Kivuit,Phosphowalpurgin für den Bereich Wetterschacht sowie Rutherfordin,Billietit,Walpurgin,Schoepit,Uranosphaerit,Fourmarierit,Kasolit,Phosphuranylit und diverse Mischkristallreihen mit Kahlerit,Chernikovit etc für den Bereich Schurf 20/21. Der hier beschriebene Vanmeerscheit ist der tatsächliche Erstfund für Sachsen und nicht wie immer behauptet der von Johanngeorgenstadt ( siehe auch Uranmineralien in Sachsen von Jörg Stark) und wurde bereits im Jahre 2004 von Mirko Martin in Freiberg analysiert. Mineralien wie Ursilit und Bayleyit konnten bei den letzten Analysen nicht wieder bestätigt werden. Das orginale Probenmaterial wurde leider nie vom Analysten zurück gesendet . Weitere Untersuchungen sind noch im Gange und könnten noch die ein oder andere Überraschung parat halten.
Frank K. - Fri, 02 Dec 2016 13:31:22 +0100

Deutschland/Sachsen/Vogtlandkreis/Neuensalz/Zobes
Bei neueren Untersuchungen und Analysen von Material der Sanierung Verladebahnhof Großfriesen wurden unter anderem Kasolit Deliensit und Zeunerit als Neue Mineralien für den Fundpunkt Zobes bestätigt. Weitere Untersuchungen sind noch in Arbeit.
Frank K. - Sun, 27 Nov 2016 21:30:17 +0100

Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Köln, Bezirk/Oberbergischer Kreis/Gummersbach/Wennetal
Das alte Leiden - erzeugt von ... Doc Diether
Jörg N. - Wed, 16 Nov 2016 17:24:37 +0100

Deutschland/Hessen/Darmstadt, Bezirk/Wetteraukreis
Jeder darf Ergänzungen vornehmen, da braucht es keinen Kommentar.
Stefan Schorn - Tue, 15 Nov 2016 23:59:53 +0100

Heilsteine und Edelsteinwasser
Humbug
Christian L. - Wed, 17 Aug 2016 07:03:33 +0200

Mineralienportrait/Pyromorphit
Danke ist korrigiert
Stefan Schorn - Fri, 12 Aug 2016 10:20:28 +0200

Mineralienportrait/Pyromorphit
Kleine Korrektur zum Abschnitt "Bekannteste Fundorte/Deutschland":
Holzappel liegt nicht im Lahn-Dillkreis sondern in Rheinland-Pfalz und die dortigen Gruben gehören mit zum Emser Gangzug.
Uwe Spamer - Fri, 12 Aug 2016 09:03:16 +0200

Österreich/Tirol/Kufstein, Bezirk/Brixlegg/Mockleiten/Maukenstadelstollen
Rausnehmen? Wozu? Und was soll hier jemand rechtlich erwirken können? Das klingt nicht sehr logisch. Betreten verboten wird der Fundstelle hinzugefügt. Fertig. Die rechtlichen Konsequenzen hat jeder selber zu tragen der dort hingeht. Aber rausnehmen ist ja wohl keine Option??
Sebastian H. - Thu, 11 Aug 2016 16:44:54 +0200

Österreich/Tirol/Kufstein, Bezirk/Brixlegg/Mockleiten/Maukenstadelstollen
Wir waren heute zu zweit hier und haben versucht bei dem Bauern durch nettes Fragen eine Betretungserlaubnus zu bekommen.
Leider hat der Bauer in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Mineraliensammlern gemacht (die Als Beispiel genannten Kollegen meinten im Stollen mit Sprengstoff hantieren zu müssen).
Deshalb ist er da konsequent und lässt hier niemanden mehr rein (weder für Geld noch für gute Worte).
Da er sehr interessiert war, woher ich die Informationen über den Stollen habe, denke ich es wäre sinnvoll die Fundstelle hier aus dem Forum herauszunehmen bevor er das rechtlich durchsetzt ;)

SEFlu
Sascha E. - Wed, 10 Aug 2016 17:49:35 +0200

Heilsteine und Edelsteinwasser
Eine zunehmend unkritische und scheinbar gelangweilte Gesellschaft trägt an den Ausblühungen genauso viel Schuld wie die Betrüger die dies mit erlogenen Versprechungen ausnutzen. Es bräuchte keine Urteile wenn die "Abergläubigen" ihr Verhalten selbst mal hinterfragen würden. Diese völlig unkritische Leichtgläubigkeit ist leider in vielen Bereichen zu beobachten.

Mögen Phiolen als Dekoobjekte noch ganz nett aussehen, sollten sie wenn, auch als solche gekauft und verkauft werden.
Stefan Schorn - Wed, 10 Aug 2016 08:51:17 +0200

Deutschland/Rheinland-Pfalz/Birkenfeld, Landkreis/Niederwörresbach/Steinbruch Juchem
Wir waren am 30.07.2016 im Steinbruch Juchem und leider ist die aktuell erlaubte Stelle zum Suchen äußerst ungeeignet. Lt. begleitendem Steinbruchmitarbeiter kann derzeit auch kein anderer Ort im Steinbruch besucht werden und mann müsse halt mehrfach kommen, dann würde man bestimmt auch fündig. Außer Melaphyr mit minikleinen Blasen ist dort kaum etwas zu finden. Nur mit großem Aufwand konnten andere Sucher zwei Quartzmandeln aus massivem Gestein herausschlagen. Außerdem wurden eine Quarzdruse und eine Achatmandel gefunden. Bei 40 Suchern über vier Stunden war das keine große Ausbeute. Mit den derzeit 8,- Euro Eintritt lohnt sich im Moment kein Besuch in Juchem, außer man möchte günstig bei den dortigen Händlern am Parkplatz kaufen.
Christiane R. - Thu, 04 Aug 2016 16:30:12 +0200

Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Köln, Bezirk/Oberbergischer Kreis/Gummersbach/Wennetal
Ich kenne kein Wennetal bei Gummersbach. Offenbar wurde hier eine falsche Region zugeordnet.
Vermutlich ist ein Steinbruch im Wennetal bei Meschede im Sauerland gemeint.
Michael Pfeil - Thu, 28 Jul 2016 14:01:26 +0200

USA/Utah/San Juan Co./White Canyon District/Red Canyon/Posey Mine
Hallo Volkmar, die Gesichtsmaske schützt nicht unmittelbar vor der radioaktiven Strahlung, verhindert aber die Inkorporation feiner radioaktiver Partikel. Der Hinweis ist also durchaus berechtigt.
Andreas B. - Mon, 20 Jun 2016 15:32:17 +0200

USA/Utah/San Juan Co./White Canyon District/Red Canyon/Posey Mine
Kann mir jemand sagen, wie eine Gesichtsmaske vor radioaktiver Strahlung schützt???
Volkmar S. - Tue, 14 Jun 2016 16:25:28 +0200

Deutschland/Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Ellrich/Woffleben/Gipssteinbruch Am Kohnstein
Ist damit nicht der bekannte Steinbruch: Thüringen / Nordhausen, Landkreis / Nordhausen / Salza / Steinbruch am Kohnstein gemeint?
Gruß
Diether G. - Sun, 05 Jun 2016 14:44:20 +0200

Bergbauliches Portrait/Oberfränkisches Revier
Hallo Michael, ein brilliantes Portrait in dem viel Herzblut zu erkennen ist. Wer die Geschichte und den Werdegang dieses Reviers erleben möchte wird wohl kaum eine bessere Zusammenfassung finden. Vielen Dank
Stefan Schorn - Wed, 25 May 2016 12:59:21 +0200

Deutschland/Rheinland-Pfalz/Mayen-Koblenz-Kreis/Mayen/Ettringen/Bellerberg/Mayener Feld/Mayener Bellerberg
Habe eine Andraditstufe vom Bellerberg gekauft
Gibt es dieses Mineral dort ?
m.f. G Heinz Hublitz
Heinz H. - Thu, 19 May 2016 13:21:13 +0200

Deutschland/Hessen/Kassel, Bezirk/Waldeck-Frankenberg, Landkreis/Twistetal/Gembeck/Am Soldatenbusch
Der Ort heißt Gembeck, nicht Obergembeck und gehört zur Gemeinde Twistetal nicht zu Diemelstadt.
Peter H. - Fri, 06 May 2016 10:10:00 +0200

Deutschland/Bayern/Unterfranken, Bezirk/Haßberge, Landkreis/Maroldsweisach/Stbr. Zeilberg
Lindgrenit gibt es in Maroldsweisach
Heinz H. - Wed, 27 Apr 2016 16:21:09 +0200

Ungarn/Pest, Komitat/Szentendre, Kleingebiet/Dunabogdány
Stellerit ist vorhanden
Heinz H. - Tue, 26 Apr 2016 18:17:53 +0200

Deutschland/Nordrhein-Westfalen/Arnsberg, Bezirk/Hochsauerlandkreis/Brilon/Messinghausen
Der Steinbruch ist schon seit den späten 1970er Jahren nicht mehr in Betrieb. Lediglich der Kalkofen wird noch betrieben.
Peter H. - Sun, 17 Apr 2016 15:09:45 +0200

Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Aue/Bärengrund
Hallo,

in der Mineralliste fehlen noch Scheelit (sowohl blau und gelb fluoreszierend) als auch Baryt aus eba Gaengen.

Referenz:
Bolduan, Hoesel, Sippel, 1964. Die Wolframlagerstaetten im Raum Aue-Lauter (Erzgebirge). Geologie 13, 6/7,855-863
Martin G. - Fri, 15 Apr 2016 13:33:53 +0200

Deutschland/Niedersachsen/Helmstedt, Landkreis/Jerxheim/Heeseberg
Danke für den Hinweis. Die Angabe Stromatoporoidae wurde im Nachhinein hinzugefügt und war selbstverständlich falsch.
Erik Hock - Tue, 05 Apr 2016 10:37:29 +0200

Schweiz/Bern, Kanton/Interlaken-Oberhasli, Kreis/Beatenberg/Steinbruch Balmholz
Der Steinbruch liegt am nördlichen Ufer des Thuner Sees etwa 8 km von Thun entfernt.
Klaus Schäfer - Wed, 02 Mar 2016 15:33:44 +0100

Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Hettstedt/Kupfer-Silberhütte (Gottesbelohnung)/Schlackemineralien MKM
Sehr interessante Beschreibung eines Ofenausbruchs. Jetzt kann ich mir auch mehr unter den Begriff "Sumpf" vorstellen.
Danke Klaus. Gruß Manfred
Manfred Früchtl - Tue, 01 Mar 2016 22:05:26 +0100

Deutschland/Sachsen/Meißen, Landkreis/Nossen/Siebenlehn/Grube Romanus
Ergänzung Mineralienliste Grube Romanus. Turmalin Abart Schörl. Fundstelle in den Romanus-Anlagen in unmittelbarer Nähe des Mundloches/ehemalige Freilichtbühne
aus den 1950-ziger Jahren. Schörl teils kompakt, spröde und mit Glück sternförmig im Quarz eingebettet.
Werner S. - Mon, 29 Feb 2016 18:02:06 +0100

Deutschland/Niedersachsen/Helmstedt, Landkreis/Jerxheim/Heeseberg
Die Fossilzuordnung scheint mir widersprüchlich. In der Beschreibung der Fundstelle ist von Stromatolithen die Rede aber als Fossil wird Stromatoporoidea angegeben. Das ist nicht das Gleiche. Meines Erachtens ist das das Fossil die Cyanobacteria. Bitte um Rückmeldung.
mfg U. Klaffehn
Ulrich K. - Thu, 25 Feb 2016 19:39:43 +0100

Geologisches Portrait/Grenzton
Excellent article! I'm curious how many other good boundary exposures there are. Two others not mentioned yet are Albion island (Belize), and some oceanfront cliff in Barbados.
Alfredo Petrov - Fri, 19 Feb 2016 06:29:28 +0100

Deutschland/Sachsen/Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Landkreis/Dippoldiswalde/Niederpöbel/Hochwasserrückhaltebecken
Baustelle Rückhaltebecken, mehrere Stolln und Schächte des Altbergbaues mussten gesichert werden
Uwe E. - Sun, 07 Feb 2016 08:12:03 +0100

Deutschland/Sachsen-Anhalt/Harz, Landkreis/Harzgerode/Straßberg/Grube Frohe Zukunft
Das östlich angrenzende Gebiet der Rinderschächte ist hier als gesonderte Fundstelle aufgeführt, zur weiteren Mineralisation siehe dort
Thomas L. - Mon, 25 Jan 2016 17:46:06 +0100

Press, F., Siever, R. - (1995) - Allgemeine Geologie
Ich habe gebraucht diese Buch gekauft. Es ist genauso,wie sie es beschrieben haben. Dazu noch in der Hausbibliothek v. DK Verlag, Steine und Mineralien, und den KOSMOS Mineralienführer, dann ist man gut aufgestellt.
Werner Küttner - Mon, 18 Jan 2016 15:08:45 +0100

Spanien/Andalusien (Andalucía)/Almería, Provinz/Níjar/El Hoyazo (El Joyazo)/Rambla de las Granatillas
Hallo Stefan, ich bin gerade in Nijar, Spanien am Vulkankrater. Hier ein kleines Update für Deine wunderbare Info (danke!): Es gibt zwei Autobahnausfahrten, die östliche passt, Ziel ist nördlich der Autobahn und frei zugänglich mit Auto bis zum äusseren Rand. Vielen Dank nochmal, für deinen tollen Service. Gruß, Siegfried
Stefan Schorn - Tue, 12 Jan 2016 19:05:05 +0100

Geologisches Portrait/Schiefer
Hallo,

beim Kuckersit haben sich einige Textverdoppelungen eingeschlichen,

Mit bestem Gruß,

Jörg N.
Jörg N. - Sun, 13 Dec 2015 14:57:38 +0100

Deutschland/Thüringen/Nordhausen, Landkreis/Harztor/Ochsenloch
Dieser alte Steinbruch ist ein Beispiel dafür das sich die Natur selber erholen kann.Weil er Reich mit seltenen Pflanzen und Bäumen bedeckt ist !
Christian N. - Mon, 07 Dec 2015 07:52:26 +0100

Deutschland/Rheinland-Pfalz/Mayen-Koblenz-Kreis/Nickenich/Nickenicher Sattel (Eicher Sattel)
Rondorf A. (1989): Ortsverwaltung Nickench: "Eicher Sattel", Gemarkung Andernach. "Nickenicher Sattel" ist "Sattelberg"
Emil Box - Thu, 03 Dec 2015 00:27:08 +0100

Mineralienportrait/Stibnit
Hallo aus Mittelfranken

Glückwunsch zu dem wie immer schönen Artikel !

Hinzufügen könnte / sollte man vielleicht noch, das mehr als 60 % des weltweit geförderten Antimonites heute zur Erzeugung von Antimontrioxid verwendet werden, das als Flammschutzmittel für Kunststoffe eingesetzt wird.

Glück Auf

Thomas
Thomas Krassmann - Tue, 01 Dec 2015 21:03:28 +0100

Natürlich oder künstlich
Es wäre eine Bereicherung des Lesenden, einmal den richtigen Namen der Verfasserin zu kennen (das ist sowohl in fach- als auch in populärwissenschaftlichen Publikationen internationaler Brauch) sowie vielleicht eine kurze Erklärung, was CIBJO bedeutet, bzw. zu welcher erdwissenschaftlichen Disziplin dieses Kürzel gehört. Auch eine kurze Erläuterung der Begriffe TCF- oder HYT (welche der Verfassering wohl bestimmt geläufig sind) würde dankbar angenommen.
Desgleichen würden dem Artikel ein paar Literaturangaben / Referenzen nicht schaden.
Danke
collector
Peter Seroka - Wed, 25 Nov 2015 12:44:18 +0100

Sammlung/Lithothek der Münchener Micromounter
Die Bildtexte vom Katzenstein bitte richtig stellen,soll heißen Raidelbach nicht Reichenbach. M f Gruß Heinz Hublitz
Heinz H. - Sat, 21 Nov 2015 19:06:41 +0100

unser Team
Vielen Dank das Sie diese Seiten geschaffen haben. Ich bin Begeisteter Nutzer.
Wieger K. - Sat, 21 Nov 2015 11:05:51 +0100

Veranstaltungen/Mineralientage München 2015 - The Munich Show
Danke, Andreas, sehr informativer Bericht.

Exzellente Edelstein-Fotos der diesjährigen Münchner Mineralientage, fotografiert von Fréderic Hédé, kann man sich auch im parallelen Bericht auf der FMF-Seite von Jordi Fabre anschaun.
Interessant auch auf derselben Seite der (englisch abgefasste) Bericht vom Händler Jordi Fabre zur Preis- und Verkaufssituation in München - Insiderwissen, was man so bisher nicht lesen konnte und was zum Verständnis beiträgt, warum so manches Mineral zwar sehr gut für zwischen 5.000 und 20.000 Euro verkauft wurde, jedoch Mineralien in der mittleren Preislage nicht so gut liefen.

Peter Seroka
Peter Seroka - Sat, 14 Nov 2015 12:54:52 +0100

Veranstaltungen/Mineralientage München 2015 - The Munich Show
Danke für den Bericht, beste Grüße!
Sebastian H. - Mon, 09 Nov 2015 22:32:51 +0100

Deutschland/Hessen/Kassel, Bezirk/Schwalm-Eder-Kreis/Felsberg-Lohre
Ich rate dringend davon ab Gruben der Fa. Oppermann zu betreten. Es existiert in jeder Oppermann-Grube eine Videoüberwachung.
Rainer T. - Mon, 02 Nov 2015 21:48:18 +0100

Tschechien/Karlsbad, Region (Karlovarsky kraj)/Falkenau an der Eger (Sokolov), Bezirk/Schlaggenwald (Horní Slavkov)/Hoher Stein (Vysoky Kamen)
Das ist die Übergeordnete Fundstelle (Region) und das Andere ist eine Eingenzung innerhalb. Parallel dazu gibtes noch die Greisenlagerstätte. Ich bin aber kein Kenner der Region. So wurde das aber angelegt. Besser wäre aber hier eine Diskussion zu eröffnen, ein Kommentar ist zur Diskussion nicht geeignet. Grüße
Stefan Schorn - Mon, 26 Oct 2015 20:37:00 +0100

Tschechien/Karlsbad, Region (Karlovarsky kraj)/Falkenau an der Eger (Sokolov), Bezirk/Schlaggenwald (Horní Slavkov)/Hoher Stein (Vysoky Kamen)
Was ist der Unterschied zu der Fundstelle http://www.mineralienatlas.de/?l=22634 ?
Markus H. - Fri, 23 Oct 2015 18:00:42 +0200

Panzerförderer
Hallo Stefan, hallo Dieter,

bin heute erst von zwei Dienstreisen nach Polen und Rußland zurückgekommen. Jetzt kommt bald die Winterzeit, da habe ich eher Zeit, etwas zu dem Thema zu schreiben.

Auch andere Themen würde ich bei mehr Zeit gerne machen, aber bis zur Rente mit ? mehr ? Zeit sind es noch ein paar Jahre.

Zumindest habe ich es geschafft, einen Vortrag zum Thema Grube Clara zu erstellen mit dem Titel "Fotoimpressionen aus dem Grubenbetrieb der Grube Clara".

Vor einigen Jahren haben einige (Hobby) - Industriefotografen und ich zuerst in der Grube Dreislar und dann in der Grube Clara und ihren Aufbereitungen im Auftrag der Fa. Sachtleben Aufnahmen gemacht. Diese verwendet die Firma für ihren Internetauftritt und bisher 2 Jahreskalender.

Von der Geschäftsführung bekam ich dann auch die Genehmigung, das Material für meinen Vortrag zu verwenden.

In Erkelenz und Wuppertal habe ich den Vortrag bisher gehalten.

Im Januar werde ich ihn in Holland beim Kring Zwarte Woud und im September 2016 bei den Mineralienfreunden Oberwolfach halten.

Eine Arbeit zu Mineralienfunden in dem Kohlebergwerk Friedrich - Heinrich / West ist angedacht, da ich dort kurz vor Verfüllung der Grube einige seltene und gut ausgebildete Mineralien wie Eugsterit , Tamarugit und Sideronatrit finden konnte. Mal sehen, wann das was wird.

Danke, dass ihr Euch nochmal gemeldet habt und bis bald

Glückauf Jürgen
Jürgen Ingendahl - Fri, 23 Oct 2015 16:34:45 +0200

Panzerförderer
Hallo Jürgen,
ich würde mich auch freuen, wenn Du da noch was ergänzen könntest. Der Spezialist für Fördertechnik bin ich nicht.
Gruß
Doc Diether
Diether G. - Wed, 07 Oct 2015 19:28:13 +0200

Genehmigungen/ABC
So sie als Genehmigungsseite angelegt wurden, JA

Ich empfehle den TitleSearch Plugin, mit dem lassen sich solche Listen auch nach Bedarf selber generieren.
https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Hilfe%20und%20Information/TitleSearchPlugin

Grüße Stefan
Stefan Schorn - Mon, 14 Sep 2015 14:28:01 +0200

Genehmigungen/ABC
Was endlich währt, währt gut ! Ich habe 10 Jahre auf diese Liste gewartet.
Frage: Werden neue Genehmigungen automatisch in die alfabetische Liste eingefügt ?

Danke
collector
Peter Seroka - Mon, 14 Sep 2015 14:20:19 +0200

Griechenland/Attika (Attikí, Attica)/Lavrion (Laurion), Bergbaudistrikt/Schlackenfundstellen/Kamariza/Liebenbergit-Fundstelle
Es wäre hilfreich das Mineral gleich selbst mit Quellangabe einzutragen. Ohne Quellangabe hilft die Aussage leider nichts.
Stefan Schorn - Tue, 08 Sep 2015 16:08:48 +0200

Griechenland/Attika (Attikí, Attica)/Lavrion (Laurion), Bergbaudistrikt/Schlackenfundstellen/Kamariza/Liebenbergit-Fundstelle
Magnetit = 10tes Mineral
Heinz H. - Fri, 28 Aug 2015 14:08:55 +0200

Mineralienportrait/Zirkon/Bildung, Vorkommen und Lagerstätten
Vielleicht noch interessant?
"Sekundäre und primäre Zirkonvorkommen in Europa und deren Gewinnungsmöglichkeiten" B. Granigg "Metall und Erz" Heft 15/16 1944 S. 169-?
In Quarzite im südlichen Rheinischen Schiefergebirge ist der Anteil Zirkon bei den Schwerminerale (Zirkon, Turmalin, Rutil) 50-90 %. (A. Prashnowsky 1957)
Im Rheinsand ist Zirkon rel. häufich und auffällich durch seine gelbe Fluoreszenz.
Gruß
Milo
Emil Box - Fri, 21 Aug 2015 00:44:34 +0200

Mineralienportrait/Zirkon
Das ist ein tolles Portrait über ein interessantes Mineral.
Stefan Schorn - Wed, 19 Aug 2015 12:49:25 +0200

Russland/Ural, Föderationskreis/Tjumen (Tjumenskaja), Oblast/Olkhovka
Nach Wikipedia wird die ländliche Ortschaft Olkhovka im Tjumen,Oblast (Tyumenskaya Oblast) seit 2008 nicht mehr geführt.
Norbert B. - Sun, 16 Aug 2015 20:23:56 +0200

Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Ortenaukreis/Oberharmersbach/Brandenkopf
Fundstellen für Achate mit Baryt und Hämatit Einlagerungen
Erik W. - Thu, 13 Aug 2015 20:21:31 +0200

Frankreich/Occitanie, Region/Hautes-Pyrénées, Département/Luz-Saint-Sauveur/Héas-Tal/Gèdre
Eine alte Probe grau-grüne Nadeln aus Heastal bei Gèdre, als Gedrit gekennzeichnet, erwies sich im PXRD als Klinochlor-Tschermakit (Anorthit).
Emil Box - Fri, 24 Jul 2015 00:28:16 +0200

Veranstaltungen/Sainte-Marie-Aux-Mines 2015
Vielen Dank für diese tollen Impressionen,hat Freude gemacht durchzulesen und zu -schauen.LG,Holger
Holger A. - Fri, 10 Jul 2015 14:24:31 +0200

Deutschland/Bayern/Oberpfalz, Bezirk/Schwandorf, Landkreis/Wölsendorf, Revier/Wölsendorf/Grube Johannesschacht
Hallo Walter,

heute habe ich erst gesehen das du mir hier einen Kommentar hinterlassen hast. Ist zwar jetzt schon über ein Jahr her, aber trotzdem vielen Dank :o)).
Glück Auf
Micha
Michael Kommer - Fri, 05 Jun 2015 20:50:12 +0200

Mineralienportrait/Cerussit/Fundorte der schönsten Kristalle
Klasse Porträt, ich habe es mit Freude gelesen! Vielen Dank für die Mühe.
Glück auf, Sebastian

Sebastian H. - Wed, 17 Dec 2014 16:13:13 0100
Peter Seroka - Wed, 03 Jun 2015 23:29:48 +0200

Veranstaltungen/Tucson 2015
Immer wieder schön, ausführliche Berichte von Tucson zu lesen. Danke für die Arbeit.
Als negativ empfinde ich die leider verbreitete Unsitte, die Preise zu verpixeln. Wem ist damit gedient ? Oder muss sich der Händler für seine Habgier schämen ? Oder gibts nen anderen Grund ?
Peter Seroka - Wed, 20 May 2015 10:32:12 +0200

Deutschland/Sachsen/Vogtlandkreis/Bergen/Granitsteinbruch
Fundsituation 1. Mai 2015
Der Bruch ist absolut trocken, das scheint aber noch nicht lange zu sein, denn zwei weitere Sammler gaben an, das sie tote Fische auf der Tiefsohle geshen haben. Denen war wohl das Wasser ausgegangen.
Zu finden waren Uranocircit in bereits angebrochenen Quarz und Barytgängen.
Die Gänge kann man leicht finden, da hier bereits eine Schutthalde am Grunde liegt und das Gestein recht frisch aussieht. Sofern keine überhängenden Gesteinsbrocken ein Weitergraben im Gang behindern (Sicherheit geht vor!), sollte man dort ruhig weitermachen, es kann sich lohnen! Auch im Schuttberg am Fuße solcher Gänge kann man fündig werden!
Mark S. - Sat, 02 May 2015 22:18:20 +0200

Panzerförderer
Hallo Jürgen,
natürlich würden wir uns freuen wenn Du den Text ergänzt.
Grüße Stefan
Stefan Schorn - Fri, 24 Apr 2015 18:58:43 +0200

Panzerförderer
Besteht Interesse, etwas an dem Thema zu ergänzen? Bin in der Firma tätig, die seinerzeit den Panzerförderer erfunden hat. Könnte z.B. was darüber schreiben, warum er "Panzerförderer" heißt. Außerdem wird er nicht nur zum Bunkerabzug verwendet. Die Bildunterschrift unter der Maschine müßte auch eher " Fräslader Westfalia Fuchs" heißen. Dazu habe ich auch noch offizielle Firmenschriften. Die Firma hieß ganz früher Gewerkschaft Eisenhütte Westfalia (GEW), dann später Westfalia Lünen. Von 1995 bis 2008 gehörte sie unter dem Namen Deutsche Bergbau Technik (DBT) zur RAG (Ruhrkohle AG) und ist seit 2011 in der Firma Caterpillar aufgegangen. Mit freundlichem Glückauf Jürgen55
Jürgen Ingendahl - Fri, 24 Apr 2015 12:59:30 +0200

Geologisches Portrait/Die Alpen
Hallo Peter.

Dein Alpenbeitrag ist ganz hervorragend geworden !


Vielen Dank für das schöne Portrait !!

Gruß
Lois
Peter Seroka - Wed, 22 Apr 2015 23:29:22 +0200

Geologisches Portrait/Die Alpen
Hallo Peter,

Wunderbarer Beitrag ueber die Alpen! Da hast Du (und andere) Dir viele Muehe gemacht - danke!

Christian L.
Peter Seroka - Wed, 22 Apr 2015 23:26:02 +0200

Geologisches Portrait/Die Alpen
Hallo Peter,
das Portrait ist wirklich der Knaller. Reichlich leckerer Lesestoff für laue Frühlingsabende! Habe grad auch den "Hlauschek" (Der Bau der Alpen und seine Probleme) in der Reißn, um ein Projekt im Piemont vorzubereiten, da kommt auch Freude beim Lesen auf...
Ich stelle es mir jedenfalls schwierig vor, aus dem ganzen Wissen über die Geologie der Alpen, die Essenz zu extrahieren und es für Otto-Normal-Nicht-Geologe aufzubereiten.
Nochmal: Hut ab! Geht runter wie Karamellbonbons.
Grüßle
GEOMAXX
Maximilian Baur - Tue, 14 Apr 2015 09:10:09 +0200

Geologisches Portrait/Die Alpen
Hallo Peter,
auch von mir einen herzlichen Dank für dieses sehr ausführliche, interessante und informative Portait, welches Dir wieder mal sehr gut gelungen ist!
Gruß
Philipp
Philipp J. - Fri, 10 Apr 2015 23:30:54 +0200

Geologisches Portrait/Die Alpen
Vielen Dank!!! für dieses wunderbare Portrait über die Alpen
Markus. T. - Fri, 10 Apr 2015 17:50:06 +0200

Japan/Honshu/Kanto, Region/Tochigi, Präfektur/Nikko, Stadt/Kuriyamamura/Nishizawa Mine
(Local Japanese collectors go to the dumps with buckets of water, for rinsing mud off the broken white quartz, which makes it easier to find the silver minerals.)
Alfredo Petrov - Mon, 30 Mar 2015 07:59:40 +0200

Deutschland/Niedersachsen/Goslar, Landkreis/Braunlage/St. Andreasberg, Revier/Odertal/Schachtelkopf
Am Schachtelkopf haben die Gruben Koboltsgrube, Segen Gottes, Drei Jungfern, Verlegter Segen des Herrn, Verlegte Silberburg am Abhang zum Odertal gebaut. Das Gebiet liegt im Nationalpark Harz und darf nicht besammelt werden.
Willi Bischoff - Tue, 24 Mar 2015 19:19:52 +0100

Veranstaltungen/Tucson 2015
Große Klasse,
Danke für den reichbebilderten Bericht.
Michael Schaling - Tue, 17 Mar 2015 13:48:47 +0100