http://www.granatium.athttp://www.juwelo.dehttp://www.mineraliengrosshandel.com

Autor Thema: Gegenüberstellung v. den versch. Mineralien des Sebastianstollens  (Gelesen 912 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.406
Hallo.

Möchte hier mal eine Gegenüberstellung der Mineralien Erythrin, Annabergit und Babanekit vom Sebastianstollen ,Nöckelberg, Leogang,
Österreich anhand von analysierten Stücken zeigen .
Damit möchte ich auch den Gerüchten vorgreifen, daß alles was man früher dort als Erythrin bezeichnet hat , jetzt Babanekit ist !
Das ist nämlich beileibe nicht so !
Babanekit ist auch dort das seltenste Mineral der Mischreihe , da man ihn nur mit einer Analyse von den anderen sicher unterscheiden kann und dabei der Kupfergehalt immer gegenüber dem Nickel und Kobaltgehalt überwiegen muß !
Sicher ist über 90 % der rosafarbenen xx und Kugeln Annabergit mit Kobaltgehalt, der hier natürlich auch für die Färbung verantwortlich ist.
Ganz selten ist reiner Erythrin hier, der eigentlich fast nur als ganz blasse Neubildung vor allem vom Ottenthalerstollen vorhanden ist .
Sehr oft kommen auch  rosa xx und Aggregate von der Mischreihe Erythrin - Annabergit vor .
Bei einem Stück hat dann die Analyse einen genau gleichen Gehalt an Nickel und Kobalt ergeben , wobei das sicher innerhalb der Kugeln sich auch ändern kann .
Kupfer war aber hier eigentlich immer mehr oder weniger dabei .
Also das bloße Vorhandensein von Kupfer in der Analyse sagt nicht aus, daß das dann Babanekit ist !

Nachfolgend zeige ich mal ein paar Vergleichsfotos meiner analysierten Stücke von dort :

Dieses Stück zeigt aufgebrochene Kugeln der Erytrin- Annabergit Mischreihe mit 50 zu 50 % Nickel und Kobaltanteilen

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.406
Dieses Bild zeigt Annabergit vom Sebastianstollen , dem beiweitem häufigsten Mineral von dort , aber auch mit einem Kobaltgehalt !

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.406
Und diese 2 Bilder zeigen recht schön ausgebildete Babanekit xx die auch als solcher analysiert wurden !

Offline rotbart

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 8
Hallo Lois,
Welche Größe haben die  Babanekit xx und Bilder (BB)?
Danke und Gruß
Josef

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.406
Hallo Josef.

Alle Bilder haben eine ca Bildbreite von 3 mm

Loismin

Offline rotbart

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 8
Vielen Dank und gute Nacht

Offline Lynx

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 437
Hallo Lois,

hab Deinen Beitrag mit der Fundstelle verknüpft, damit er nicht verlorengeht.

Gute Nacht, Martin

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.406
Hallo Martin.

Ja danke !

Lois

Online guefz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3.659
  • Just hanging around...
    • GüFz aus MYK
Man sieht hier vor allem, dass die Farbe eben kein sinnvolles Bestimmungskriterium ist...

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.406
Hallo.

Drum habe ich auch diese Gegenüberstellung gemacht, damit jetzt nicht hunderte von nicht analysierten Babanekiten auftauchen
von dort.
Und das wird sicher an vielen anderen Fundstellen ganz ähnlich sein , da wird auch nicht alles Erythrin sein , was so angeschrieben ist,
denke ich !

Loismin

Offline Lynx

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 437
Hoi Lois,
wenn ich Zeit habe, würde ich es sogar explizit (also nicht über den Umweg über diesen Forumsbeitrag) auf die Fundstellenseite (oder sogar auch direkt bei Erythrin, Babanekit und Annabergit als Hinweis) einbauen. Vielleicht kommt aber auch jemand anderer vor mir schon dazu? :-)
Gruß Martin

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.406
Hallo Martin.

Ja , ist als Denkanstoß vielleicht nicht schlecht !
Selber kann ich sowas nicht einfügen .

Lois



Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.406
Hallo Martin.

Das finde ich super so !
Danke dir !
Da sind dann im Vorfeld schonmal einige Ungereimtheiten ausgeräumt !


Lois

Offline Lynx

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 437
Nochmals kleine Ergänzugen bei  Annabergit eingefügt.