http://www.juwelo.dehttps://www.mineralien-surselva.com/http://www.terra-mineralia.de

Autor Thema: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel  (Gelesen 46793 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online smoeller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 5.231
  • Diplom-Mineraloge
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #540 am: 22 Nov 20, 23:01 »
Hallo,

Dann wohl Lebach (ist allerdings im Saarland). Sog. Lebacher Eier, sedimentäre Barytkonkretion. Hatte ich zuerst auch erwogen ließ mich dann aber von der Nähe zum Taunus blenden.

Glück Auf!
Sebastian

Offline Gerdchen

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 600
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #541 am: 22 Nov 20, 23:02 »
Hallo,

das dürfte eine Steinhardter Erbse sein. Also Baryt. Fundort Steinhardt bei Bad Sobernheim Rheinland-Pfalz.

Könnte bitte, wenn ich richtig liege, jemand anderes ein neues Rätsel einstellen? Habe derzeit technische Probleme Bilder auf meinen Laptop zu speichern.

Gerdchen

Online oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 6.624
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #542 am: 22 Nov 20, 23:05 »
man könnte auch an einen "Quarzkiesel" denken, der (fast) überall vorkommen kann.

das wär dann aber kein Rätsel, sondern eine Vera.... - sowas wirst du mir ja hoffentlich nicht zutrauen!  :D

Online oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 6.624
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #543 am: 22 Nov 20, 23:11 »
Hallo,

das dürfte eine Steinhardter Erbse sein. Also Baryt. Fundort Steinhardt bei Bad Sobernheim Rheinland-Pfalz.

Könnte bitte, wenn ich richtig liege, jemand anderes ein neues Rätsel einstellen? Habe derzeit technische Probleme Bilder auf meinen Laptop zu speichern.

Gerdchen

bingo!
daher auch der (evtl. mißverstandene) Hinweis "harte Nuss - steinhar(d)te(r) Erbse".
(und "mineralogisch/geologisch" - Baryt-Konkretion)

Wer macht dann weiter?
Das langsame Annähern vorher war ja schon fast teamwork!  :D
Würde aber trotzdem vorschlagen, dass Sebastian (smoeller) das nächste Rätsel stellt - er hat ja mit "Baryt, sedimentär" den wichtigsten Schritt zur Lösung vollzogen.

p.s.:
Zitat
Sog. Lebacher Eier, sedimentäre Barytkonkretion
Die "Lebacher Eier" sollten aber doch Toneisensteinkonkretionen sein !??!
sh.: https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Deutschland/Saarland/Saarlouis%2C%20Landkreis/Lebach/Gresaubach/Pfaffersbecher%20Sch%C3%BCtten
Oder gibts da auch solche aus Baryt ??
« Letzte Änderung: 22 Nov 20, 23:36 von oliverOliver »

Offline aca

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 492
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #544 am: 23 Nov 20, 02:01 »
Was man alles kennen muss... "Steinhardter Erbsen" ... da hätte ich einen Botaniker gefragt, was das ist  ;D

Offline Conny3

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 4.631
  • Seit 2002 im Atlas!
    • Geologie, Mineralogie und Fossilfunde im Raum Jena
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #545 am: 23 Nov 20, 09:02 »
Hallo Oliver,

diese "triviale" Bezeichnung kenne ich nicht so. Da wäre ich auch nie darauf gekommen. Ist auch nicht mein Sammelgebiet.

Zitat
die "sehr bekannte Trivialbezeichnung" bzw. den volkstümlichen Namen kennt wohl (fast) jede/r von euch - egal ob Mineralien- oder Fossiliensammler/in ...

Gruß Conny

Offline heli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.421
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #546 am: 23 Nov 20, 11:53 »
... diese "triviale" Bezeichnung kenne ich nicht so.
Was man alles kennen muss... "Steinhardter Erbsen" ... da hätte ich einen Botaniker gefragt, was das ist.


Kenne sogar ich als Österreicher.   :D

Offline giantcrystal

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.071
    • Besuchen Sie das Projekt "Riesenkristalle"
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #547 am: 23 Nov 20, 13:38 »
Naja..

Ich kenne zwar die Steinhardter Erbsen und war sogar schon mal an der Fundstelle. Aber erst vor 4 Jahren...davor waren mir die auch völlig unbekannt. Und das wird bei vielen Geologen und Sammlern so sein..

Glück Auf

Thomas
« Letzte Änderung: 23 Nov 20, 17:07 von giantcrystal »

Online smoeller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 5.231
  • Diplom-Mineraloge
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #548 am: 23 Nov 20, 21:05 »
Hier nun das neue Rätsel:

Es handelt sich u einen Aufschluss im NW der Insel Lipari. Man beachte diese weißen, runden Gebilde, tw. um kleine Steinchen.

Was ist das und wodurch entstand es?
Welcher Prozess formte diese Ablagerungen?

Glück Auf!
Sebastian

Online pseudonym

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.041
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #549 am: 23 Nov 20, 21:23 »
Vulk. Ablagerungen ?Bims dabei ?

Online Fabian99

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.078
  • Sohn von Papa
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #550 am: 23 Nov 20, 22:06 »
Hallo,

da die Tufflagen unter den Kugeln gestört sind handelt es sich um Einschläge. Bei Pyroklastischen Wolken sind die Partikel eingeschlossen ohne Störung der Unterlage.

So in der Art oder was anderes?

LG

Online smoeller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 5.231
  • Diplom-Mineraloge
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #551 am: 23 Nov 20, 23:15 »
Hallo,

Vulkanische Ablagerungen und Bims ist schon mal ein guter Tipp. Nein, Einschläge sind es nicht, zumindest keine von festem Material.

Glück Auf!
Sebastian

Offline gladhammar

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 605
  • Suche immer MMs Schweden.
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #552 am: 24 Nov 20, 08:47 »
Geht das in Richtung Liesegangsche Ringe?

Offline Staubi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 91
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #553 am: 24 Nov 20, 11:53 »
Da die meisten hellen Bereiche einen Kern aus dunklerem "fremden" Material haben, könnte es sich um Reduktions-, bzw. Bleichungsbereiche im Aschentuff handeln. Kenne ähnliche Bilder auch von Strahlungshöfen. Bisher allerdings nur aus Rhyolith und nicht aus vulkanischem Lockermaterial.

Offline popeye

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 71
Re: neues Geologie/Mineralogie-Rätsel
« Antwort #554 am: 24 Nov 20, 12:21 »
Hallo,
da Lipari bzw die  liparischen Inseln früher  in studentischen Zeiten eines meiner häufig besuchten Sehnsuchtsziele war (mit dem Zug in 24 Stunden von München nach Messina, von dort weiter) muss ich es ja geradezu versuchen und lehne mich mal weit aus dem Fenster: Sog. akkretionäre Lapilli? Zusammenballungen von vulkanischer  Asche durch z.B. Wassertropfen ?
Tobias



 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge